Tag des Offenen Denkmals

Wandeln Sie auf den Pfaden der Geschichte! Jedes Jahr am zweiten Sonntag im September öffnen sich die Türen zu Museen, Archiven, Mühlen, Schlössern, Kirchen und anderen historischen Bauten.
DDR-Grenzturm in KühlungsbornSchloss Bothmer in Klütz bei Boltenhagen
Mit Sonderausstellungen, Führungen und besonderen Aktionen für die ganze Familie wie Kulturrallye, Zeitzeugengesprächen oder Gewölbesingen erleben Sie in den alten Hansestädten und in zahlreichen Ostseebädern einen spannenden Tag. Einige Einrichtungen sind nur zu diesem Termin zugänglich. Lassen Sie sich diese Chance nicht entgehen!

Termin 2017: 10. September


Motto 2017: Macht und Pracht

Unter dem Motto "Macht und Pracht" öffneten bundesweit rund 8 000 Bauten, Parks und archäologische Stätten für Interessierte ihre Türen. Insgesamt vier Millionen Besucher wurden gezählt. Auch an der Ostsee nutzten Urlauber und Einheimische die Gelegenheit, einmal auf Entdeckungsreise in die Vergangenheit zu gehen...

Rückblick: Offene Denkmale an der Ostsee 2016 (Auswahl)

bei Boltenhagen

Flensburg

  • Marineschule Mürwik (sonst nicht geöffnet)
  • Bundsenkapelle
  • Christiansenpark
  • Museumshafen
  • Museumswerft

Fischland-Darß-Zingst

  • Prerow: Vogels Warte (sonst nicht geöffnet)
  • Born: Fischerkirche

Insel Poel

Insel Rügen

Insel Usedom

  • Bockwindmühle Pudagla

Kiel

Kühlungsborn

Lübeck

Rostock

Stralsund

Travemünde

Warnemünde

Wismar


(alle Angaben ohne Gewähr)

nach oben


Zuklappen