Wellen in Ufernähe

Ist Ihnen bei einem Strandspaziergang schon einmal aufgefallen, dass die Wellen immer parallel zum Ufer laufen – egal woher der Wind weht?
Auf dem offenen Meer dagegen folgen die Wellen niemals ein und derselben Richtung. Da lassen sich die Wellen vom Wind in alle Himmelsrichtungen treiben.
Wellen in Ufernähe
Die Wellen drehen sich zum Ufer, wenn die Wassertiefe zum Strand hin abnimmt – ähnlich einem Drachenflieger, der schräg auf einen Berghang zufliegt. Bleibt der Drachen am Hang mit einer Flügelspitze hängen, dreht sich der Drachen mit Schwung zum Berg.
Das passiert auch mit der Welle. Die Wasserteilchen der Welle treffen auf den Meeres­boden, bleiben "hängen" und drehen sich zum Ufer.

nach oben


Zuklappen