Krokauer Mühle

1872 erbaute Theodor Petersen die damalige „Keller­holländer-Mühle“, heute als „Krokauer Mühle“ bekannt. Jahrzehntelang prägte sie das Leben der damaligen Dorf­gemeinschaft.

Links: Krokauer Mühle; Rechts: Flügelwelle mit Kammrad

Die Flügelsprache der Dörfler

Anhand der Stellung der Windmühlen­flügel konnte die Dorf­gemeinschaft erkennen, wann eine Arbeits­pause gemacht wurde. Trauer- oder Freuden­schere gaben an, ob sich etwas Besonderes im Einzugs­bereich der Mühle ereignet hatte.

Modernisierung

Die Restaurierung der Mühle erfolgte von 1986 bis 1993. Wobei vor allem dem Erhalt des Mühlen­innenlebens besondere Aufmerksamkeit entgegen­gebracht wurde.
Hier entdecken Sie:

  • Königswelle
  • Flügelwelle
  • Mahlgang
  • Einrichtungen auf Kappen-, Stirn- und Steinboden
Links: Königswelle mit Sackwinde; Rechts: Kind an der Handmühle

Ein Erlebnis für Groß und Klein

Hören Sie das Knarren großer Zahnräder und erfahren Sie mehr rund um das Handwerk des Mahlens von Getreide. Für die kleinen Besucher lohnt die Ausstellung im „Magazin“ mit dem großen Mühlen­modell, alten Geräten und einer Videowand.


Öffnungszeiten:

Pfingstmontag bis Ende September
jeden Sonntag 14:00 bis 17:00 Uhr

+++ Aufgrund der aktuellen Lage kann es zu kurzfristigen Änderungen des Programms, der Öffnungszeiten bzw. zu Schließungen der Einrichtungen kommen. +++

Anschrift/Kontakt

Krokauer Windmühle
Schönberger Straße
24217 Krokau

04344 6351

Auf Karte anzeigen

(alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten)