Suche Fanclub

Schloss Gottorf

Schloss Gottorf liegt idyllisch auf einer Insel in der Schlei. Das prächtige Bauwerk aus der Zeit der Renaissance und des Barock ist der größte Profanbau Schleswig-Holsteins.

Schloss Gottorf

Durch Tausch und Erbgang gelangt die Burg 1459 in Besitz Christian I., erster dänischer König aus dem Hause Oldenburg. Die Burg weist bereits eine Vierflügel­anlage mit Innenhof auf.

Herzog Friedrich I., seit 1523 dänischer König, lässt um 1530 den Westflügel errichten. Dessen pracht­volle Hofschaufront ist ein Hauptwerk der Früh­renaissance im Norden Europas und konnte in den letzten Jahren wieder­hergestellt werden.

1544 wird das Schloss wieder Residenz der Herzöge von Schleswig. Unter Herzog Adolf (1526-1586) entsteht der Nordflügel. Seine Nachfahren widmen sich vor allem der inneren Ausgestaltung und der Errichtung der heute verschwundenen Neben­gebäude auf der Schloss­insel. Sie bauen Gottorf zu einer barocken Festungs­anlage mit Wällen und Bastionen aus.

Während der Regierungszeit des sicher bedeutendsten Gottorfer Herzogs Friedrich III.
(1597-1659) entwickelt sich das Schloss zu einem Kultur­zentrum von europäischem Rang.

Der letzte residierende Herzog Gottorfs, Friedrich IV. (1671-1702), plant, Schloss Gottorf zu einer mächtigen und größeren Vierflügel­anlage des Hochbarocks auszubauen. Der Südgiebel wird 1698 um acht Fenster­achsen verlängert. Nach dem Tod des Herzogs im Jahre 1702 stocken jedoch die Bauarbeiten.

Gottorfer Globuskleine Wasserkaskade

1713 geht das Schloss in den Besitz der dänischen Krone über. Mit diesem Jahr beginnt der Verfall des Schlosses. Die königlichen Statt­halter sind nicht in der Lage, das große Bauwerk vollständig zu nutzen. Die Dänen bringen einen Großteil der überaus wertvollen Sammlungen und Raum­ausstattungen nach Kopenhagen.

Im 19. Jahrhundert dient das Schloss zunächst als dänische, später als preußische Kaserne. Die Wallanlagen mit den Toren und Bastionen werden abgerissen, die Nebengebäude müssen Stallanlagen für die Kavallerie und Wachgebäuden weichen.

1947 wird Schloss Gottorf systematisch restauriert. Die größte Schloss­anlage Schleswig-Holsteins erhält ihren ursprünglichen Glanz zurück. Beeindruckend sind der Gottorfer Globus und der Fürsten­garten mit dem Herkules­teich und der großen Wasser­kaskade.

Heute beherbergt das Schloss das Museum für Kunst und Kultur­geschichte und das Museum für Archäologie der Landesmuseen Schleswig-Holstein.

Freier Eintritt mit der MuseumsCard

Vom 15. Juni bis 3. November 2019 können Jugendliche bis 18 Jahre mit der MuseumsCard das Schloss Gottorf kostenlos besuchen.


Öffnungszeiten:

April bis Oktober 2019
Dienstag bis Freitag 10:00-17:00 Uhr
Samstag bis Sonntag 10:00-18:00 Uhr

Abweichende Öffnungszeiten/Feiertage 2019/2020
Ostern (Karfreitag, So, Mo), Tag der Arbeit, Himmelfahrt, Pfingsten (Sonntag, Montag), Tag der Deutschen Einheit, Reformationstag 10:00-18:00 Uhr
2. Weihnachtstag 10:00-17:00 Uhr
Heiligabend, 1. Weihnachtstag, Silvester und Neujahr geschlossen

Anschrift/Kontakt

Schloss Gottorf
Schlossinsel 1
24837 Schleswig

04621 8130

Auf Karte anzeigen

(alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten)

Ostsee-Last-Minute

Schon gebucht?
Im Sommerurlaub mit Last-Minute an die Ostsee! jetzt auswählen ... Ostsee Last Minute Angebote Sommerurlaub 2019

Urlaubs-Angebote

40 aktuelle Angebote für Ihren Urlaub an der Ostsee. jetzt auswählen ...

Ostsee-Fanshop

Maritime Ostsee-Motive für Shirts, Hoodies, Tassen, Basecaps, Taschen und mehr jetzt stöbern ... zum Shop Shirt Hoodies

Ostsee Yachtcharter

Chartern Sie hier Ihre Urlaubsyacht! jetzt chartern ...

Stellenangebote

Sie möchten an der Ostsee wohnen und suchen einen Job? jetzt finden ...

Hintergrundbilder

Holen Sie sich die Ostsee auf Ihren Monitor! jetzt auswählen ...

Ostsee-Fanclub

Lesezeichen, Angebots­benachrichtungen,
Seewetter­berichte, Wetter­warnungen, u.v.m. jetzt anmelden ...

Newsletter

Neuigkeiten von der Ostsee erhalten Sie mit unserem Newsletter! jetzt anmelden ...
Zuklappen