Archäologisches Landesmuseum

Besuchen Sie das Archäologische Landesmuseum auf der Schlossinsel von Schloss Gottorf! Das Archäologische Landesmuseum gehört zu den ältesten und größten archäologischen Museen Deutschlands. Es wurde 1835 als Außenstelle des Dänischen Nationalmuseums in Kopenhagen gegründet und präsentiert heute 120 000 Jahre schleswig-holsteinische Landesgeschichte.
Faustkeil

Steinzeitliche Jäger

Die Ausstellung dokumentiert die frühesten Zeugnisse menschlichen Lebens in Schleswig-Holstein. Die Fundstücke stammen aus der Zeit der Neandertaler und sind etwa
120 000 Jahre alt.

Sie entdecken hier Faustkeile, Schaber, Abschläge und Kernsteine.


Jungsteinzeit

Jungsteinzeit

Die Jungsteinzeit beginnt etwa 4000 vor Christus mit dem Übergang von Jäger- und Sammlerkulturen zu Ackerbauern und Hirten.
Die Menschen wurden sesshaft, hielten sich Haus­tiere und bauten Getreide an.
Gewaltige Megalithgräber und riesige befestigte Anlagen sind Ausdruck der gesellschaftlichen und religiösen Veränderungen dieser Epoche.
Goldschale der Älteren Bronzezeit

Bronzezeit

Um 1700 vor Christus setzt mit der Verarbeitung von Bronze ein grundlegender gesellschaftlicher Wandel ein.
Es treten erste soziale Differenzierungen auf, die sich besonders in Einzelbestattungen und reichen Grab­beigaben zeigen.
Aus der Bronzezeit in Schleswig-Holstein können Sie im Archäologischen Landesmuseum Schmuckstücke, Waffen, Dolche, Äxte und Pfeilspitzen entdecken.
Grabfund

Menschen der Eisenzeit

In Schleswig-Holstein wurden ca. 30 000 Gräber aus der Eisenzeit gefunden.

Untersuchungen an den Gräbern lassen Rück­schlüsse über die Rolle von Mann und Frau und den Alters­aufbau der Gesellschaft zu.


Thorsberger Funde

Nydam und Thorsberg

Die Moore von Nydam im südlichen Dänemark und
von Thorsberg in der Landschaft Angeln sind Opfer-
stätten, die im 19. Jahrhundert vom Archäologen Conrad Engelhardt ausgegraben wurden.

Im 3. und 4. Jahrhundert dankten die Sieger nach erbitterten Kämpfen ihrer Gottheit, indem sie in heiligen Seen und Mooren Waffen und Ausrüstung
der Verlierer opferten.


Landwirtschaftliche Geräte

Mittelalter

Bauer, Ritter, Mönch und Kaufmann verkörpern die Leitthemen der Ausstellung "Dorf - Burg - Kirche - Stadt" und vermitteln ein anschauliches Bild der Grundstrukturen von Wirtschaft und Gesellschaft im Mittelalter.
No-Maske

Völkerkunde im Archäologischen Landesmuseum

1995 übernahm das Archäologische Landesmuseum die Völker-
kundlichen Sammlungen der Christian-Albrechts-Universität.
Seitdem ergänzen sich Archäologie und Ethnologie auf Schloss Gottorf vortrefflich.

Besuchen Sie folgende Ausstellungen:
- Sápmi - Fischer, Jäger, Rentierzüchter
- Aus der Welt der Samurai
- Äthiopien am Vorabend der Revolution


Urlaubsort in der Nähe:

Flensburg


Öffnungszeiten:

April bis Oktober
Montag bis Freitag 10:00-17:00 Uhr
Samstag und Sonntag 10:00-18:00 Uhr

November bis März
Dienstag bis Freitag 10:00-16:00 Uhr
Samstag und Sonntag 10:00-17:00 Uhr

Diese Öffnungszeiten gelten für alle Museen auf der Schlossinsel.

Kontakt

Archäologisches Landesmuseum
Schlossinsel 1, Schloss Gottorf
24837 Schleswig

Telefon: 04621 813222

(alle Angaben ohne Gewähr)

nach oben


Zuklappen