Villa Irmgard

Villa Irmgard in Heringsdorf
Villa Irmgard

Die denkmalgeschützte Villa im neo­klassizistischen Stil, 1906 als Gästehaus erbaut, gehört zu den heraus­ragenden Zeugnissen der traditionellen Bäder­architektur in Heringsdorf. Besonders auffallend sind auch die Jugendstil­elemente im Innen- und Außenbereich – sie sind einmalig im Ostseebad.

Ihren Namen verdankt die Villa übrigens einem ehemaligen Besitzer, dem Berliner Rechtsanwalt Dr. Friedrich Becher, der sie nach seiner Frau benannt haben soll.

Heute befindet sich hier das Museum für Literatur- und Regional­geschichte.

Maxim Gorki-Gedenkstätte

Im Jahr 1922 hat sich der russische Schriftsteller Maxim Gorki während eines Kuraufenthaltes einige Monate im einstigen Gästehaus aufgehalten. Die frische Ostseeluft sollte ihm dabei helfen, sich von seinem Lungen­leiden zu erholen. In dieser Zeit schrieb Gorki am dritten Teil seines auto­biografischen Romans, hielt intensive Briefwechsel und bekam Besuch von seinem Freund, dem Schriftsteller Alexei N. Tolstoi und von dem Opernsänger Feodor Schaljapin, mit dem er ebenso eng befreundet war.

Ab 1948 wurde die zweigeschossige Villa dann als Gedenk­stätte genutzt, sodass sie zwischen­zeitlich als „Maxim-Gorki-Museum“ bekannt war. Wohn- und Arbeitszimmer im Erdgeschoss sind bis heute fast unverändert im Original erhalten geblieben. Zu den Ausstellungs­stücken gehören unter anderem der massive Schreibtisch, ein Notizbuch, Federhalter und das Gästebuch, in dem sich der Dichter verewigt hat.

Veranstaltungen

Die Villa Irmgard bietet mit ihren hohen Räumen einen stilvollen Rahmen für kulturelle Veranstaltungen wie zum Beispiel die beliebten Kammer­konzerte bei Kerzenschein. Kleine Theater­aufführungen, spannende Buch­lesungen und Themen­abende sowie wechselnde Sonder­ausstellungen zu Inselthemen finden hier ebenfalls regelmäßig statt. Im Sommer lädt der herrliche Garten zum Verweilen ein, dann liegen hier Konzerttöne in der Luft.

In dem Gebäude befindet sich auch eine Dokumentation über die Geschichte des Seebads Heringsdorf.


Öffnungszeiten Anfahrt

Veranstaltungen vor Ort

Usedom

Erinnerungsausstellung an den Maler Eriksdun

12.03.2024 bis 06.06.2024

Sonderausstellung zur Erinnerung an den Maler Heinrich Friedrich Kröger, der seine Werke unter dem Künstlernamen “Eriksdun“ veröffentlicht hat. Zu seinem umfangreichen und vielseitigen Œuvre gehören 1300 Originalbilder (500 wurden im Zweiten Weltkrieg zerstört), Holz- und Linolschnitte, Seriengrafiken, Drucke, Reproduktionen und ähnliche Werke. Sie entstanden in einem Zeitraum von 55 Jahren. In Heringsdorf lebte er zeitweilig ab 1936 mit seiner Familie.

In Kalender eintragen Veranstaltung merken

Veranstaltungsort:

Museum „Villa Irmgard“Maxim-Gorki-Straße 1317424 Heringsdorf
Usedom

Konzert bei Kerzenschein „First Date – Piano Four Hands”

am 30.05.2024

Konzertabend mit dem "Baayon-Duo" – Werke von Rachmaninow, Debussy, Piazzolla oder Ravel.

Karten u. a. in den Touristinformationen, Restkarten an der Abendkasse
Einlass: 19:00 Uhr

In Kalender eintragen Veranstaltung merken

Zeit:

19:30 bis 21:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Museum „Villa Irmgard“Maxim-Gorki-Straße 1317424 Heringsdorf
Usedom

Musikalisch-literarischer Abend bei Kerzenschein: „Lerne lachen ohne zu weinen“

am 04.06.2024

Abwechslungsreicher Konzertabend mit Charlie Eitner und Ulrich Maria Kellner – Literatur, Musik und Zeichnungen.

In Kalender eintragen Veranstaltung merken

Zeit:

19:30 bis 21:30 Uhr

Veranstaltungsort:

Museum „Villa Irmgard“Maxim-Gorki-Straße 1317424 Heringsdorf
Usedom

Musikalischer Abend bei Kerzenschein: „Chanson á la carte“

am 20.06.2024

Arnold Krohne präsentiert französische, deutsche und italienische Chansons und wird von Maxim Shagaev am Knopfakkordeon begleitet.

Karten u. a. in den Touristinformationen, Restkarten an der Abendkasse
Einlass: 19:00 Uhr

In Kalender eintragen Veranstaltung merken

Zeit:

19:30 bis 21:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Museum „Villa Irmgard“Maxim-Gorki-Straße 1317424 Heringsdorf
Usedom

Konzert bei Kerzenschein „Oper und Operette”

am 23.06.2024

Konzertabend mit Marina Nikoriuk (Gesang) und Iryna Nikoriuk (Klavier) – Werke von Mozart, Verdi, Rossini, Bizet und Léhar.

Karten u. a. in den Touristinformationen, Restkarten an der Abendkasse
Einlass: 19:00 Uhr

In Kalender eintragen Veranstaltung merken

Zeit:

19:30 bis 21:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Museum „Villa Irmgard“Maxim-Gorki-Straße 1317424 Heringsdorf

Öffnungszeiten

Mai bis Oktober
Dienstag, Donnerstag, Freitag und Samstag 12:00 bis 18:00 Uhr
Sonntag nach Vereinbarung

November bis April
Dienstag, Donnerstag, Freitag und Samstag 12:00 bis 16:00 Uhr
Sonntag nach Vereinbarung

Anschrift/Kontakt

Villa Irmgard
Maxim-Gorki-Straße 13
17424 Heringsdorf

(alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten)