Museen

Erkunden Sie die Geschichte der Insel Usedom! Verschiedene Museen verraten Ihnen spannende Details über das "Gestern und Vorgestern" auf der Insel.

Historisch-Technisches Museum Peenemünde

Am Peenemünder Haupthafen auf der Insel Usedom haben Sie die Gelegenheit, sich in einer Ausstellung über die Entwicklung und Erprobung der Raketen- und Luftwaffentechnik sowie über die ehemalige Heeresversuchsanstalt zu informieren.
Weiterhin sind Prototypen der V1 und V2 sowie Jagdflugzeuge, Propellermaschinen und Hubschrauber zu besichtigen.

mehr Infos...


JULIETT U-461

U-Boot-Museum

Gleich nebenan liegt die Juliett U-461 im Peenemünder Hafen, ein U-Boot so hoch wie ein sechsstöckiges Haus. Steigen Sie ein und tauchen Sie ab in das Leben unter Wasser!

mehr Infos...


chinesische Tonkrieger-Armee

Museum der chinesischen Tonkrieger

Auch in Ückeritz reisen Sie in der Zeit zurück: Hier erwartet Sie eine faszinierende Nachbildung der berühmten chinesischen Tonkrieger-Armee. Rund 160 Figuren sind den Originalen in Lebensgröße nachempfunden und begeistern mit antikem Charme und beeindruckender Detailtreue. Verpassen Sie auch nicht die Sonderschau zur chinesischen Kultur!

mehr Infos...


Muschelmuseum in Heringsdorf

Besuchen Sie das Muschelmuseum auf der Seebrücke in Heringsdorf!
Über 3 000 interessante Exemplare erwarten Sie hier.

mehr Infos...


Atelier "Otto Niemeyer-Holstein" in Koserow

Entdecken Sie die Wohn- und Arbeitswelt des bekannten Malers Otto Niemeyer-Holstein!

mehr Infos...


Zweirad- und Technik-Museum in Dargen

Wer sich für Zweiräder- und Motorentechnik interessiert, wird von diesem Museum begeistert sein. Zu den über 3 000 Exponaten gehören die gesamte Produktionspalette der Simson- und MZ-Fahrzeuge bis 1990, Traktoren, Krankenwagen, Lkw und ver­schiedene Bustypen.
Ein Kuschelgehege mit vielen Tieren bietet für die kleinen Besucher eine willkommene Abwechslung.
"Villa Irmgard" in Heringsdorf

"Villa Irmgard" in Heringsdorf

Die am Anfang des 19. Jahrhunderts im neoklassizistischen Stil errichtete Villa beherbergte Prominente wie Maxim Gorki, Fedor Schaljapin und Alexej Tolstoi.
Eine Gedenkstätte erinnert an den russischen Dichter Maxim Gorki, der sich hier 1922 einige Monate erholte. Sein Wohn- und Arbeitsraum sind im Stil jener Zeit belassen.
Das Museum für Literatur und Regionalgeschichte mit seinen Sonderausstellungen, Buchlesungen, kleinen Konzerten und Theateraufführungen ist auf jeden Fall einen Besuch wert.
Holländermühle Benz

Holländermühle in Benz

Um 1823 wurde die Mühle erstmals erwähnt – sie hatte viele Besitzer, bis 1972 der Mahlbetrieb schließlich eingestellt wurde.
Die letzten sieben Müller gaben die Mühle von einer Generation an die nächste weiter. Dabei schien die Familie nicht nur traditionsbewusst sondern auch recht fortschrittlich gewesen zu sein. Als das Dorf mit Elektroenergie versorgt werden konnte, war die Mühle eine der ersten Einrichtungen mit Stromanschluss. "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst" verlor zunehmend an Bedeutung.

Nach dem Tode des letzten Müllers kaufte der in Lüttenort bei Koserow lebende Maler-Professor Otto Niemeyer-Holstein die Mühle. Auf seinen Antrag hin wurde die Mühle unter Denkmalschutz gestellt.

Heute beherbergt das technische Mühlenmuseum eine Kunstausstellung und zeigt Sonder­ausstellungen der Darstellenden Kunst.

nach oben


Zuklappen