Baumwipfelpfad Usedom

Im Ostseebad Heringsdorf eröffnete im Juni 2021 ein neuer Baumwipfel­pfad – ein ganz besonderes Natur­erlebnis, das für alle Besucher neue Perspektiven und einen unvergesslichen Ausblick bietet.

Baumwipfelpfad Heringsdorf

Spazieren in den Baumkronen

Sie starten bei dem Ein- und Ausstiegsturm, der Sie über Treppen oder einen Aufzug die ersten Meter hinauf­führt. Dann geht es stufenlos weiter durch den Heringsdorfer Wald. Vom Waldboden trennen Sie jetzt bis zu 23 Meter. Mit einer Steigerung von maximal sechs Prozent führt der Holzpfad hinauf in die Baumkronen. – In luftige Höhen, in denen sich sonst Eichhörnchen und Co. mühelos bewegen.

Pfad durch den Heringsdorfer WaldSteigung für Kinderwagen und Rollstuhl geeignet

Lern- und Erlebnisstationen

Auf dem Weg gibt es einiges zu entdecken und zu erleben: An einzelnen Lern­stationen erfahren Sie Wissens­wertes zu den Themen Umwelt­bildung, der Geschichte und Geografie von Usedom und der dort beheimateten Pflanzen- und Tierwelt. Der Wald, in den sich der Baumwipfel­pfad hier einfügt, besteht beispiels­weise überwiegend aus Buchen und Kiefern. An den Erlebnis­stationen können Sie das eigene Balancegefühl testen: Überwinden Sie die verschiedenen Balken- und Wackel­elemente? Probieren Sie es aus.

Aussicht auf die Ostsee genießenentspannt sitzen und die Aussicht genießen

Blick von oben

Den viereckigen Aussichtsturm erreichen Sie über den ersten Teil des insgesamt 1 350 Meter langen Pfades. Der Turm steht auf einer natürlichen Erhebung, auf dem „Präsidentenberg“. Nur wenige Meter entfernt stand hier einst die „Bismarckwarte“. Oben angekommen, befinden Sie sich dann 75 Meter über dem Meeres­spiegel und damit auf dem höchsten Punkt der Insel! Für ganz mutige Wipfelstürmer ist auf der Plattform des Turmes ein begehbares Netz angebracht. Ob mit oder ohne diesen Nervenkitzel – den einmaligen Ausblick genießen Sie auf jeden Fall.

Lernstationen entlang des PfadesBlick durch den Turm

Lassen Sie Ihren Blick auf die Ostsee, die Küstenlinie von Usedom, das Hinterland und die drei Kaiserbäder Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin schweifen. Die Aussicht in die weite Ferne ist wetter­abhängig, bei idealen Bedingungen können Sie bis zur Insel Rügen und zur anderen Seite des Stettiner Haffs blicken. Sollte die Sicht doch mal nicht ganz so gut sein, kommen Sie einfach wieder!

Der Rückweg vom Aussichtssturm zurück zum Ein- und Ausstiegsturm ist der zweite Teil des Pfades durch den Wald. Interessante Lernstationen warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

Für eine Stärkung vor oder nach dem Spaziergang auf dem Baumwipfelpfad, kehren Sie ins Restaurant im Eingangsbereich ein. Ein Souvenirshop, ein Biergarten und ein Kinder­spielplatz sind ebenfalls vor Ort vorhanden.

Restaurant am BaumwipfelpfadAußenbereich des Baumwipfelpfades

Öffnungszeiten:

Mai bis September
täglich 09:30-19:00 Uhr*

Oktober
täglich 09:30-18:00 Uhr*

November bis Dezember
täglich 09:30-16:00 Uhr*
(06.-17.12. und 24.12.2021 geschlossen)

Januar bis März
täglich 09:30-16:00 Uhr*

April
täglich 09:30-18:00 Uhr*

* Einlass bis 1 Stunde vor Ende der Öffnungszeiten

Bei extrem schlechter Witterung (Gewitter, Hagel, Sturm, Eis) kann der Baumwipfelpfad geschlossen werden.

+++ Aufgrund der aktuellen Lage kann es zu kurzfristigen Änderungen des Programms, der Öffnungszeiten bzw. zu Schließungen der Einrichtungen kommen. +++

Anschrift/Kontakt

Baumwipfelpfad Usedom
Am Bahnhof 12
17424 Heringsdorf

038378 4882-0

Auf Karte anzeigen

(alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten)