Warnemünder Turmleuchten
(ehemals „Leuchtturm in Flammen“)

1. Januar 2024 (geplant)

Traditionell am Abend des 1. Januar wird in Warnemünde der Jahres­auftakt mit einer spektakulären Show gefeiert: Von 2000 bis 2014 erwartete „Leuchtturm in Flammen“ Besucher und Einheimische mit einer einzig­artigen Kombination aus Licht, Laser, Feuerwerk und Live-Performance. 2015 fand die Veranstaltung zum ersten Mal unter dem neuen Namen „Warnemünder Turmleuchten“ statt.

Feuerwerk zum Warnemünder Turmleuchten
Feuerwerk zum Turmleuchten
Feuerwerk zum Warnemünder Turmleuchten
Feuerwerk zum Turmleuchten
Lasershow zum Warnemünder Turmleuchten
Lasershow zum Turmleuchten

Viele der inzwischen rund 90 000 Besucher unternehmen extra einen Ausflug in das Ostseebad oder planen einen verlängerten Silvester­urlaub, um das mittler­weile über die Orts­grenzen hinaus bekannte Highlight nicht zu verpassen. Laut Veranstalter ist es die größte Neujahrs-Inszenierung Europas.

Das Besondere: Jedes Jahr wird, einem neuen musikalischen Thema folgend, ein beeindruckendes Gesamt­kunstwerk inszeniert – der Leuchtturm und die Mole als Orts­wahrzeichen werden mit Laser, Licht und Feuerwerk zu Haupt­darstellern des ganz besonderen Events. – Nicht nur für Besucher, sondern auch für die Veranstalter eine Überraschung, denn bis zur Ur- und einzigen Aufführung existiert die Show nur virtuell. Proben oder Tests werden nicht durch­geführt, Wieder­holungen, Stopps und weitere Versuche sind aus­geschlossen. – Spannend und unbedingt sehenswert! Lassen Sie sich diese hohe Kunst der Veranstaltungs­inszenierung nicht entgehen! Das Spektakel beginnt um 18:00 Uhr mit dem gemeinsamen Countdown der Besucher und endet, wenn die neue Jahreszahl am Warnemünder Leuchtturm aufleuchtet.

Rückblick Thema 2023: „FÜR EUCH“

Am Neujahrstag war es wieder soweit: Urlauber, Gäste und Einheimische trafen sich am Warnemünder Leuchtturm, um das einmalige Event zu erleben. Laser, Feuerwerk und Licht kamen zum Einsatz, untermalt von einer vielseitigen Musikshow. Gewürdigt wurden das 125. Leuchtturm-Jubiläum und das Ehrenamt. Damit wurde auch der langjährige Leuchtturm­wärter Klaus Möller, der im Herbst 2022 leider verstorben ist, geehrt. Er leitete viele Jahre lang den Leuchtturm­verein und war mit ganz viel Engagement für den Leuchtturm und sein Warnemünde tätig – natürlich ehrenamtlich.

Neue Licht- und Flammen­effekte kamen zum Einsatz. Das Vorprogramm startete ab 15:00 Uhr mit Live-Musik und vielen Informationen, moderiert von Ina Teloudis und Alex Stuth. Mit dabei war die Band Bad Penny.
Die Inszenierung startete um 18:00 Uhr. Rocklegende Jürgen Matkowitz (Prinzip) sang live.

Zahlen und Details zum größten Neujahrsevent Deutschlands

  • 160 Mitwirkende (z. B. Techniker, Künstler, Feuerwerker, Künstler, Sicherheits­personal, Sanitäter u. v. a. m.) tragen zum Gelingen der Veranstaltung bei.
  • Insgesamt 300 Kilogramm Sprengstoff ermöglichen ein Feuerwerk mit einer Höhe von bis zu 120 Metern.
  • Vier Laseranlagen sorgen für eine Farbpalette von 16,7 Millionen Farbnuancen.
  • Rund 3 500 Meter Starkstromkabel werden auf dem Gelände für die Umsetzung der Veranstaltung benötigt.

Lesen Sie mehr zum Warnemünder Leuchtturm!


Kulinarische Empfehlung:

Auf der Promenade erwartet Sie schon an den Tagen zuvor ein abwechslungs­reiches Gastronomie­angebot. In den zahl­reichen Restaurants in Leuchtturm­nähe, zum Beispiel am Alten Strom, genießen Sie viel­fältige, kulinarische Spezialitäten.
Tipp: Reservieren Sie für den 1. Januar ein gemütliches Plätzchen und nehmen Sie sich die Zeit für einen wunder­schönen Ausflug in die regionale Küche, um im Anschluss ganz entspannt den Heimweg anzutreten! (Restaurants in Warnemünde)

Parken/Ortskarte

Unser Tipp: Nutzen Sie bevorzugt die ausgewiesenen P+R-Parkplätze an den Ortseingängen und den ÖPNV! Der Ortskern von Warnemünde wird für auswärtige Fahrzeuge gesperrt.

  • südlicher Ortseingang: P+R-Parkplatz an der Stadtautobahn B103 (Parkplatzeinfahrt hinter dem Ortseingang auf der rechten Seite direkt nach der Einfahrt zur ARAL-Tankstelle), Parkhaus am Molenfeuer
  • westlicher Ortseingang: P+R-Parkplatz Doberaner Landstraße (Parkplatzeinfahrt aus Richtung Bad Doberan/Elmenhorst kommend auf der linken Seite – Strand West, Rohrmannsche Koppel)
  • innerorts (weniger zu empfehlen): Parkhaus Parkstraße, Kurhausgarten, Parkplatz Mittelmole/Bahnhof
  • P+R-Parkplatz Flensburger Straße in Lichtenhagen, an der B103 vor Warnemünde, weiter mit dem Bus oder S-Bahn nach Warnemünde
Ortskarte/Parken Ostseebad Warnemünde

Termin:

01.01.2023

ab 15:00 Uhr Vorprogramm
18:00 Uhr Beginn der Show

Gute Sicht von der Promenade und vom Strand aus!

(alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten)