Kap Arkona

Auf der Halbinsel Wittow, im Norden der Insel Rügen, befindet sich eine 45 Meter hohe, aus Kreide und Geschiebe­mergel bestehende Steil­küste – Kap Arkona. Einst Kult­stätte der Ranen, zählt der fast nördlichste Punkt Rügens heute zu den beliebtesten Ausflugs­zielen der Insel. Von der Steilküste haben Sie einen imposanten Ausblick über die Ostsee und eine sehr hohe Wahrschein­lichkeit für bestes Ausflugs­wetter: Für den Sommer 2019 (Juni bis August) verzeichnete der Deutsche Wetterdienst mit rund 900 Stunden an der Küste Rügens im bundes­weiten Vergleich die meisten Sonnen­stunden.

Leuchttürme Kap ArkonaKap Arkona Skulptur SvantevitKap Arkona Steilküste

Erkunden Sie das Flächendenkmal Kap Arkona mit seinen Leucht­türmen, dem Peilturm, dem Militär­bunker und dem slawischen Burgwall und entdecken Sie neben Kunst und Geschichte das kleine Fischerdorf Vitt!

Karte Rundgang Kap Arkona Rügen

Das Flächendenkmal Kap Arkona ist für den Auto­verkehr gesperrt. Putgarten bietet ausreichend Parkplätze. Von hier aus können Sie zur sechs Kilometer langen Rund­wanderung starten oder Sie fahren mit dem eigenen Rad, einer Kutsche oder der Arkona-Bahn zum Kap.

* derzeit bzw. dauerhaft geschlossen

(alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten)