Sehenswertes

Fehmarn ist einfach herrlich...
...und hat so viel zu bieten! – Spannende Museen, bunte Aquarien, altehrwürdige Kirchen und ungewöhnliche Denkmäler. Unser Überblick zeigt Ihnen die schönsten Ausflugsziele der anmutigen Ostseeinsel.
Seenotrettungsmuseum Fehmarn – "Arwed Emminghaus"

Seenotrettungsmuseum Fehmarn – "Arwed Emminghaus"

Statten Sie der Arwed Emminghaus einen Besuch ab! Hier erfahren Sie jede Menge Wissenswertes über die Geschichte der Seenotrettung und schnuppern nebenbei die salzige Ostseeluft. Auch bodenständige Landratten genießen hier einen abwechslungsreichen Tag!

mehr Infos...


Freilichtmuseum Katharinenhof

Freilichtmuseum Katharinenhof

Das Freilichtmuseum Katharinenhof ist ein Erlebnis für die ganze Familie.
Genießen Sie "Wildschwein-Lamm-Salami", hergestellt in der Rauchkate von 1520, Steinofenbrot aus dem über hundertjährigen Backhaus, entdecken Sie Spielsachen, mit denen unsere Urururgroßeltern gespielt haben, und vieles mehr!

mehr Infos...


Meereszentrum Fehmarn

Meereszentrum Fehmarn

Den Haien auf den Bauch geschaut – hier ist es möglich!
Die tropische Meereswasseranlage besteht aus einem der größten Aquarien Europas und vielen weiteren Schau­aquarien. Bewundern Sie z. B. Haie und Feuer­fische und über 1 000 niedere Meerestiere wie Korallen, Krebse und Muscheln!

mehr Infos...


Peter-Wiepert-Heimatmuseum

Peter-Wiepert-Heimatmuseum

Im ältesten Haus der Insel in der Breiten Straße in Burg erfahren Sie Interessantes über die Geschichte der Insel und das Leben der Seeleute auf Fehmarn.

Schiffsmodelle und Fischereiutensilien erzählen von jahrhundertealten Traditionen.


Wasservogelreservat Wallnau

Wasservogelreservat Wallnau

An der Westküste Fehmarns liegt das 297 Hektar große Naturschutzgebiet "Wasservogelreservat Wallnau". Es zählt zu den interessantesten Bereichen an der Ostsee und ist ein spannendes Ausflugsziel für die ganze Familie.

mehr Infos...

Abenteuer Übersee

Spannende Exponate aus aller Welt: Wachskrieger, Tiefseetaucher, Schmuck, Alltags­gegenstände und Waffen versunkener Kulturen, daneben die weltgrößte Sammlung von Streichholzmodellen und die größte und das kleinste Geld der Welt.
Gehen Sie auf Expedition!

mehr Infos...


Galileo Wissenswelt in Burg

Galileo Wissenswelt

Lust auf eine Expedition zu den Phänomenen und Geheimnissen des Lebens? – Dann besuchen Sie die Galileo Wissenswelt auf Fehmarn! Hier werden Sie unzählige Wunder aus Natur und Technik mit ihrem zauberhaften Charme sofort in den Bann ziehen...

mehr Infos...


Fährhafen Puttgarden

Fährhafen Puttgarden

Im Fährhafen kommt Fernweh auf: Große Schiffe nehmen ganze Züge, Autos und Menschen auf und bringen sie in 45 Minuten auf das dänische Festland.

Hier gibt es immer etwas zu sehen!
St.-Nikolai-Kirche in Burg

St.-Nikolai-Kirche in Burg

Die gotische Backsteinkirche beherbergt zahlreiche Kunstschätze, unter anderem einen spätgotischen Flügelschrein aus Holz.

Die Gedächtnistafeln in der Kirche erinnern an Katastrophen wie Krankheiten, Unwetter und Kriegsleid.

Der Kirchenvorsteher Peter Krumfues hielt diese Ereignisse in der Zeit des Dreißigjährigen Krieges für Strafen Gottes und ließ sie zur Ermahnung auf Tafeln schreiben.

mehr Infos...


St.-Johannis-Kirche in Petersdorf

St.-Johannis-Kirche in Petersdorf

Die aus dem 13. Jahrhundert stammende Kirche zeigte mit ihrem hohen Turm den Seefahrern den Weg.

Im einfach gehaltenen Innenraum beeindrucken wuchtige Stützpfeiler und Spitzbögen. Besonders schön und stilvoll ist die gotländische Taufe aus Marmor und Kalkstein von 1280.

Gestiftete Gemälde und kunstvoll geschnitzte Holzepitaphien reicher Inselbewohner schmücken die Seitenwände.
Segelwindmühle Jachen Flünk

Segelwindmühle Jachen Flünk

Die Segelwindmühle in Lemkenhafen wurde 1787 von dem Korn­händler und Schiffsreeder Joachim Rahlff gebaut. Hier wurden Gerste und Weizen zu Grütze und Graupen vermahlen und nach Norden ausgeführt.
Der windgängige, einstöckige Galerieholländer besitzt neben Steert und Segelflügel die komplette Einrichtung mit vier Gängen.
Seit 1961 ist hier ein Mühlenmuseum untergebracht.
Niobe-Denkmal

Niobe-Denkmal

Ein Mast erinnert am Gammendorfer Strand an den tragischen Untergang des Segelschulschiffes Niobe. Das Schiff sank am 26. Juli 1932 nordwestlich von Fehmarn und nahm 69 Seemänner mit in die Tiefe. Nur 40 Seeleute konnten gerettet werden.

nach oben


Zuklappen