Frische Grube

Die Frische Grube ist einer der ältesten künstlichen Wasser­läufe Deutschlands, die durch eine Stadt führen. Sie verbindet den Schweriner See über den Mühlen­teich, den Wallen­steingraben und den Lostener See mit der Ostsee.

Frische GrubeFrische Grube

Mitte des 13. Jahrhunderts gebaut, diente die Frische Grube lange Zeit der Wasser­versorgung der Stadt­bewohner. Ihr Wasser trieb Mühlräder an und wurde bei Bränden als Löschwasser­vorrat genutzt.

Als ein Teil der mittel­alterlichen Stadt­befestigung und als ehemalige Wasser­straße der alten Hansestadt ist die Grube ein erhaltens­wertes Baudenkmal der historischen Altstadt. Die Grube wurde liebevoll Stück für Stück rekonstruiert und verzaubert mit ihrem eigenen, romantischen Flair nicht nur Touristen.

(alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten)