Frische Grube

Die Frische Grube ist einer der ältesten künstlichen Wasserläufe Deutschlands, die durch eine Stadt führen. Sie verbindet den Schweriner See über den Mühlenteich, den Wallen­steingraben und den Lostener See mit der Ostsee.
Frische GrubeFrische Grube
Mitte des 13. Jahrhunderts gebaut, diente die Frische Grube lange Zeit der Wasser­versorgung der Stadtbewohner. Ihr Wasser trieb Mühlräder an und wurde bei Bränden als Löschwasser­vorrat genutzt.

Als ein Teil der mittelalterlichen Stadtbefestigung und als ehemalige Wasserstraße der alten Hansestadt ist die Grube ein erhaltenswertes Baudenkmal der historischen Altstadt. Die Grube wurde liebevoll Stück für Stück rekonstruiert und verzaubert mit ihrem eigenen, romantischen Flair nicht nur Touristen.

nach oben


Zuklappen