Deutsches Meeresmuseum
OZEANEUM

Im Juli 2008 eröffnete auf Stralsunds Hafeninsel das OZEANEUM, ein weiterer Standort des Deutschen Meeresmuseums und zugleich Deutschlands größter Museumsneubau.
Das Hafenpanorama der UNESCO-Welterbestadt Stralsund erhält mit dem spektakulären Neubau einen deutlichen, zeitgenössischen Akzent.
OZEANEUMOZEANEUM

Riesenaquarien – Bewohner der Weltmeere entdecken

Publikumsmagnet sind die teils riesigen Meerwasseraquarien, die eine Reise durch die Unterwasserwelt der nördlichen Meere beschreiben: Die Entdeckungstour beginnt im Ostseeaquarium mit dem Hafenbecken. Durch den Strelasund, über die Kreideküste bis hin zur Schärensee erleben Sie die vielfältige Flora und Fauna des abwechslungsreichen Meeres vor unserer Haustür. In den Aquarien tummeln sich neben bekannten Fischarten – wie Flunder oder Dorsch – auch ungewöhnliche Tiere wie der Seewolf.
OZEANEUM - OstseefischOZEANEUM - Ostseefisch

Unterwasserwelt der nördlichen Meere

Die Schaubecken im Gebäude "Nordseeaquarium" zeigen die Lebensräume der Nordsee, des Nordatlantiks und des Polarmeeres. Deutschlands einziger Felseninsel Helgoland ist ein aufwändig gestaltetes Tunnelaquarium gewidmet. Ein Gezeitenbecken simuliert Ebbe und Flut und auch im Brandungsbecken herrscht rege Bewegung.
Das größte Becken im OZEANEUM fasst 2,6 Millionen Liter Wasser. Die beiden über 20 Tonnen schweren und mehr als 30 Zentimeter starken Acrylscheiben bieten auf zwei Ebenen zusammen über 80 Quadratmeter Sichtfläche.
Mit den neuen Aquarien zu den nördlichen Meeren im OZEANEUM und mit den farben­frohen, tropischen Aquarien im traditionsreichen MEERESMUSEUM wird Stralsund Spitzenreiter der Meerwasseraquarien in Nordeuropa.
OZEANEUM - großes AtlantikbeckenOZEANEUM - Tunnelaquarium
Die Hansestadt Stralsund erhält im OZEANEUM die größte Ostseeausstellung in ganz Europa. Weitere Ausstellungsbereiche zum "Weltmeer – Die Vielfalt des Lebens" und zur "Erforschung und Nutzung der Meere" warten mit zahlreichen Originalexponaten auf.
OZEANEUM - Ausstellungsbereiche

Ein Meer für Kinder

Auch Kinder kommen voll auf ihre Kosten: Die Ausstellung "Ein Meer für Kinder" weckt mit Spiel- und Erlebnisstationen den Forscherdrang. Im "begehbaren Meer" können sich die Kleinsten zwischen meterhohem Seegras bewegen, unter Krabben hinwegtauchen und so das Meer hautnah erleben. Für die Museumspädagogik steht ein Kurs- und Laborraum zur Verfügung und gibt die Möglichkeit, Unterrichtseinheiten für Schulklassen durch­zuführen.
OZEANEUM - Humboldt-Pinguine

Elegant mit Frack: Pinguine

Auf dem Dach des OZEANEUMs, gleich neben dem "Meer für Kinder", sind zehn Humboldt-Pinguine zu Hause. Durch Glaswände können Sie die Pinguine in ihrem großen Becken beim Schwimmen und Tauchen beobachten – besonders spannend bei der täglichen Schau­fütterung um 11:30 Uhr.
Von hier oben genießen Sie zudem einen herrlichen Blick über Stralsund, den Hafen und den Strelasund.
Die ersten Pinguine kamen aus anderen Zoos Mecklenburg-Vorpommerns, seit 2011 gibt es auch "gebürtige" Stralsunder Humboldt-Pinguine: 2011 und 2012 schlüpften im OZEANEUM zur Freude der Tierpfleger und Besucher Pinguinküken.
Anfang November 2015 übernahm Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks eine Patenschaft für Humboldt-Pinguin CIECO, prominente Patin der Humboldt-Pinguindame Alexandra ist seit einigen Jahren Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel.
OZEANEUM - 1:1 - Riesen der Meere

Riesen der Meere

Wahrlich atemberaubend sind die "1:1 – Riesen der Meere": Über die gesamte Raumhöhe schweben Nachbildungen von Walen in Originalgröße. Das größte Exponat ist die Nach­bildung eines Blauwals mit einer Länge von 26 Metern. Außerdem sind ein abtauchender Pottwal im Kampf mit einem Riesenkalmar, ein Schwertwal sowie ein Buckelwal mit Jungtier zu sehen.
Dramaturgisches Highlight ist eine Licht- und Toninszenierung mit den tiefen, hunderte von Kilometer reichenden Tönen des Blauwals, den Gesängen des Buckelwals oder den Klicks der Pottwale, anhand derer sie ihre Beute in bis zu 3 000 Metern Tiefe aufspüren.

Audioguide

Spannend: Auf einer Führung mit dem Audioguide erleben Sie die Ausstellung ganz individuell in englischer, deutscher oder polnischer Sprache. Kinder erleben auf einer Hörführung mit dem Taucher Jaques spannende Abenteuer...

Auszeichnungen und Jubiläen

"Europas Museum des Jahres 2010"

2010: "Europas Museum des Jahres 2010"

Der auch als "Oscar der Museen" bezeichnete "European Museum of the Year Award" ging im Mai 2010 an das OZEANEUM der Hansestadt Stralsund. Das OZEANEUM punktete u. a. mit seinen modernen Ausstellungen und der anschaulichen Vermittlung komplexer, wissenschaftlicher Inhalte.

2012: Schwedischer Umweltpreis

2012 bekommt das OZEANEUM in Stralsund den schwedischen Umweltpreis: Der International Environmental Award wird seit 1988 von der schwedischen Hansestadt Kalmar verliehen.

2014: Der viermillionste Besucher

Im Mai 2014 begrüßt der Museumsdirektor Dr. Harald Benke den viermillionsten Besucher des OZEANEUMS. Rekordverdächtig: Stünden die vier Millionen Museumsgäste hintereinander aufgereiht, würde die rund 2000 Kilometer lange Besucherschlange von Stralsund bis nach Neapel reichen.

Anfang Mai 2015:

Das OZEANEUM Stralsund erreicht als einziges deutsches Museum das Finale des europäischen Museumpreises "Luigi Micheletti Award 2015", der an besonders innovative Museen vergeben wird. Gewonnen hat das niederländische Nationaal Archief aus Den Haag. – Für das OZEANEUM dennoch ein Erfolg: Es gehört zu den sechs besten in Europa.

Jahresthema 2016: "Kraken und Konsorten" – noch bis Ostern 2017

Seit Ostern 2016 steht im OZEANEUM das Jahresthema "Kraken und Konsorten" im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit: Neue Ausstellungsstationen und umgestaltete Aquarien entführen Sie in die spannende Welt der hochspezialisierten Kraken, Kalmaren und Sepien. Als eines von weltweit nur sehr wenigen Museen zeigt das OZEANEUM in der Ausstellung "1:1 Riesen der Meere" bereits seit 2008 einen präparierten Riesenkalmar.
Riesenkalmar, Johannes-Maria Schlorke
Bis voraussichtlich Ostern 2017 sind dort nun auch drei originalgetreue, 2,50 Meter lange Modelle von Humboldt-Kalmaren zu bestaunen. Die wissensbegierige Tauchermarionette Jaques begleitet Besucher in einem neuen, kurzweiligen Podcast durch die beeindruckende Welt der Kopffüßer.
Besonders spannend: In einem extra eingerichteten Aquarium hat ein pazifischer Riesenkrake sein neues Zuhause gefunden. Mit einem Gewicht von rund 30 Kilogramm lässt er den rund 3 Kilo schweren Gewöhnlichen Kraken neben sich ziemlich winzig erscheinen.
Nur Geduld: Irgendwann lassen sich die beiden außergewöhnlichen Lebewesen schon blicken...
originalgroße Nachbildungen von Humboldt-Kalmaren

Öffnungszeiten:

Oktober bis Mai Täglich 09:30-18:00 Uhr*
Juni bis September Täglich 09:30-20:00 Uhr*

* Die Museumsschließung kann sich aufgrund von öffentlichen Abendveranstaltungen zeitlich verschieben!

Veranstaltungstermine (Infos/Tickets unter 03831 2650610)

07.04.2017 Philharmonic+: Sebastian Laverny Quartett
Das Philharmonische Orchester Vorpommern und das Sebastian Laverny Quartett stellen unter Beweis, dass Jazz und Klassik sehr gut harmonieren: Sie hören George Gershwins Rhapsodien (in blue) in einer ganz eigenen Version und klassische Jazzstandards à la "Fly me to the moon".
Zeit:ab 20:00 Uhr

Weitere Termine finden Sie auf unserer Seite "Veranstaltungen"!

(alle Angaben ohne Gewähr)

nach oben


Zuklappen