Museum Behnhaus Drägerhaus

Galerie des 19. Jahrhunderts und der Klassischen Moderne

Die Königstraße in Lübeck zeigt dem Besucher der mittelalterlichen Hansestadt ein eher untypisches Gesicht: Zwischen der Glockengießerstraße und dem Koberg liegt eine geschlossene Reihe von repräsentativen Wohnhäusern mit klassizistischer Fassade.
Museum Behnhaus Drägerhaus in der Hansestadt LübeckMuseum Behnhaus Drägerhaus in der Hansestadt Lübeck
Zwei dieser Stadtpalais, die Nummern 9 und 11, sind heute miteinander verbunden und beherbergen eines der schönsten Museen Norddeutschlands mit einer reichen Sammlung von Gemälden und Plastiken des 19. Jahrhunderts und der Klassischen Moderne.
Museum Behnhaus Drägerhaus in der Hansestadt LübeckMuseum Behnhaus Drägerhaus in der Hansestadt Lübeck
Die Hausnummer 11, das Behnhaus, fällt vor allem durch seine figurenbekrönte Fassade auf. Aber erst nachdem Sie die hohe Tür geöffnet haben, offenbart sich Ihnen die Besonderheit dieses Museums. Sie stehen in der größten und bedeutendsten Diele von Lübeck, die noch heute einen Eindruck von den großzügigen Wohn- und Lebensformen eines Kaufmannes des 18. Jahrhunderts vermittelt.
Museum Behnhaus Drägerhaus in der Hansestadt LübeckMuseum Behnhaus Drägerhaus in der Hansestadt Lübeck
Erlesenes Mobiliar aus der Zeit um 1800 und des Biedermeier trägt in beiden Häusern zu der besonderen Atmosphäre dieses Museums bei, das trotz der umfangreichen Sammlung von Gemälden und Plastiken des 19. Jahrhunderts und der Klassischen Moderne den Charakter einer privaten Galerie ausstrahlt.
Museum Behnhaus Drägerhaus in der Hansestadt LübeckMuseum Behnhaus Drägerhaus in der Hansestadt Lübeck
Der eigene qualitätvolle Sammlungsbestand konnte in den vergangenen Jahren durch kostbare Leihgaben aus einer norddeutschen und einer Berliner Privatsammlung sinnvoll ergänzt werden. So können Sie anhand von exemplarischen Werken durch gut 100 Jahre der Geschichte der deutschen Malerei wandern und kommen dabei zu den Zentren der Land­schaftskunst, die ihren Ausgangspunkt in den Großstädten hatte.

Neuer Ausstellungsteil:

Gesucht und gefunden. Bildpaare im Museum Behnhaus Drägerhaus.

Wie malt eigentlich Johann Friedrich Overbeck eine Madonna? Welches Frauenbild zeigt uns Edvard Munch, wenn er seinen Frauenakt "Madonna" betitelt? Was bedeutet ein Lamm in einer Idylle des 19. Jahrhunderts? Und wie wirkt es auf uns, wenn man daneben das Bild eines toten Lamms aus den 1920er-Jahren sieht?

"Gemälde begegnen uns im Museum selten isoliert. Meist ist ein Bild im Zusammenhang anderer Werke eines Künstlers, einer Epoche oder einer Stilrichtung zu sehen. Ein Text liefert die nötigen Informationen zum Künstler und zum dargestellten Bildmotiv. Im besten Fall ergibt sich ein geschlossenes Gesamtbild. Durchbricht man eine solche schul­mäßige Präsentation, ergeben sich plötzlich neue Blicke auf bekannte Bilder – genau darum geht es bei diesen Gegenüberstellungen" – so erklärt Dr. Alexander Bastek, Leiter des Museum Drägerhaus den Hintergrund der Ausstellung.

Werke Erich Dummer zum Thema "Vater und Sohn" (Ausschnitte) - Bildnis des Vaters 1915 und Selbstbildnis 1912
Seit Anfang Juni 2015 zeigt das Behnhaus Bildpaare zu Themen wie "Vater und Sohn", "daheim und unterwegs", "Licht und Schatten", "Stadt in der Moderne" und "Familie". Zu diesen und weiteren Motiven Werke von Friedrich Overbeck, Carl Gustav Carus, Ernst Ludwig Kirchner, Caspar David Friedrich, Otte Sköld, Carl Julius Milde und August Macke und vielen anderen zu sehen.

Eine Besonderheit der Ausstellung: In einem Werkstattraum können Besucher selbst aktiv werden und mit Reproduktionen der gezeigten Werke unter eigenen Gesichts­punkten spielerisch weitere Bildpaare bilden.


Öffnungszeiten:

01.04. bis 31.12. Dienstag bis Sonntag 10:00-17:00 Uhr
01.01. bis 31.03. Dienstag bis Sonntag 11:00-17:00 Uhr

Führungen Jeden Sonntag 11:30 Uhr

Öffnungszeiten über die Feiertage:
Karfreitag, Ostersonntag, Ostermontag, 1. Mai, Himmelfahrt, Pfingstsonntag, Pfingstmontag, 3. Oktober und am 2. Weihnachtsfeiertag geöffnet
Neujahr, Heiligabend, 1. Weihnachtsfeiertag und zu Silvester geschlossen

Kontakt

Museum Behnhaus/Drägerhaus
Königstraße 9-11
23552 Lübeck

Telefon: 0451 1224148

Veranstaltungstermine

16.07.2017 2. Klangbilderkonzert:
Storie e leggende del Mezzogiorno
Musikalische Geschichten aus dem Süden Italiens mit dem Martino-Ensemble
Besetzung: Gianmarco Martino (Gesang und Moderation), Evelyne Saad (Violine), Caroline Metzger (Violoncello), Susanne Frohriep (Akkordeon), Roberto Colantonio (Mandoline), Stanislav Efaev (Kontrabass)
Zeit:ab 18:00 Uhr
10.06.2018 2. Klangbilderkonzert:
"La Cosa Nostra è/e la cosa vostra"
Musikalische Einblicke in die Welt der organisierten Kriminalität in Süditalien, mit dem Martino-Ensemble:
Gianmarco Martino (Gesang und Moderation) Evelyne Saad (Violine), Caroline Metzger (Violoncello), Susanne Frohriep (Akkordeon), Roberto Colantonio (Mandoline), Stanislav Efaev (Kontrabass)
Zeit:ab 18:00 Uhr

Weitere Termine finden Sie auf unserer Seite "Veranstaltungen"!

(alle Angaben ohne Gewähr)

nach oben


Zuklappen