Strandinfo

Ob Sie faul in der Sonne liegen oder sich aktiv betätigen wollen – an den insgesamt 78 Kilo­meter langen Stränden der Insel Fehmarn findet jeder sein "Lieblingsstück".
Strand

Nordstrand

Zwischen Puttgarden und dem Naturschutzgebiet "Grüner Brink" liegt ein bei Familien sehr beliebter Sandstrand. Der Naturstrand ist eher ruhig, ein Parkplatz und ein kleiner Kiosk sind in der Nähe.

Weststrand

Spaß am Strand An der Westküste mit seinem kilometerlangen Strand erwartet Sie jede Menge Platz für Ballspiele und Sand­burgen. Das Wasser erreicht teilweise schon nach einigen Schritten angenehme Schwimmtiefe.
Flügger Strand hat einen breiten, flachen Sand­strand – ideal für Familien mit Kindern. In der Nähe gibt es einen Campingplatz, wenig Wassersport und ganz viel Platz zum Buddeln und Schnorcheln.
Püttsee ist deutlich ruhiger und naturbelassen; Bojendorf – ebenfalls sehr natürlich – bietet Kiosk und Strandkorbvermietung.

Südstrand

Der Süden der Insel ist das touristische Zentrum und hat mit dem Südstrand in Burgtiefe den beliebtesten Strand Fehmarns. Der westlichste, breite, weiße Strand erinnert fast an eine Lagune: Zwei lange Steinwälle schützen den Strand, das flache Wasser erwärmt sich schnell. Hier können Ihre Kleinen am flach abfallenden Strand im seichten Wasser plantschen und tolle Kleckerburgen bauen.
Am Strand und in der Nähe finden Sie Strandkörbe, Kioske, Eisdielen und mehr.

Neptuntaufe

In der Hochsaison (etwa von Mitte Juni bis Ende August) kommt Neptun, der schillernde Meeresgott, an jedem Mittwoch um 15:00 Uhr zum Südstrand. Mutige Kinder, die sich bei der DLRG-Hauptstation in Burgtiefe angemeldet haben, werden von ihm persönlich getauft und haben die Gelegenheit, sich im Anschluss mit ihm fotografieren zu lassen.
StrandStrand
Die Steilküste im Osten lädt zum Wandern und Muscheln sammeln ein. Vielleicht finden Sie einen Hühnergott? Der schmale Strand, Steine und Felsbrocken sind beliebte Motive für Hobbyfotografen und Maler.

Hundestrand

An insgesamt drei ausgewiesenen Hundestränden sind Ihre Vierbeiner während der Saison zum Toben herzlich willkommen: Meeschendorf, Grüner Brink und Bojendorf!
Am Strand von Meeschendorf sind gleich zwei Abschnitte für Ihre vierbeinigen Gefährten freigegeben: vom Parkplatz Meeschendorfer Strand Richtung Westen und im Osten des Meeschendorfer Strandes vor Camping Südstrand. In Grüner Brink, östlich der Strand­korb­vermietung, und in Bojendorf am Naturstrand, nördlich des Campingplatzes, findet Ihr treuer Freund in den Sommermonaten auch ein angenehmes Plätzchen. Für alle anderen Strände gilt vom 01. April bis 30. September das Mitführverbot von Hunden.
StrandStrand

FKK

FKK-Liebhaber finden an der Westküste etwas oberhalb (nördlich) des Vogelparadieses Wallnau und am Wulfener Hals ihr Domizil.
Entspannter Urlaub an der Ostsee – hier einige Bade- und Sonnentipps für Sie!

nach oben


Zuklappen