Leuchtturm Flügge

Eine echte Inselschönheit...

Inmitten des Naturschutzgebiets Krummsteert steht der Leuchtturm Flügge – ein wahres Muster an Erhabenheit und Ruhe. – Bei so viel Gelassenheit und moderner Ausstrahlung ahnt man kaum, auf was für eine bewegte Vergangenheit das Leuchtfeuer tatsächlich zurückblickt...
Aussicht vom Leuchtturm Flügge über die Insel Fehmarn

Ein toller Ausflug für die ganze Familie

Überzeugen Sie sich selbst von der Schönheit des Leuchtturms und legen Sie die 162 Stufen bis zur Aussichtsgalerie zurück! – Bei klarem Wetter können Sie von dort aus nicht nur die wunderschöne Insel Fehmarn überblicken, sondern sogar bis nach Dänemark schauen.
Angrenzend zum Nebenhaus erwartet Sie ein Kaffeegarten mit gemütlichen Sitz­gelegen­heiten, herzhaften Snacks, kalten Getränken und schmackhaften Kaffee- und Kuchen­spezialitäten. Ihre Kids können sich an verschiedenen Spielgeraten ausprobieren und austoben.

Das erste Leuchtfeuer wird "Flügge"

ehemaliger Leuchtturm Flügge Bis Mitte des 19. Jahrhunderts stand an der Südwestspitze Fehmarns das "Flügger Holz" – eine Baumgruppe, die den Seefahrern als Landmarke beim Navigieren half.
Nachdem die Bäume eingegangen waren, genehmigte das Ministerium für Handel und Verkehr den Bau des ersten Flügger Leuchtturms: Der achteckige, rund 16 Meter hohe, gelbe Backsteinturm wurde 1872 – nach zwei Jahren Bauzeit – in Betrieb genommen. Sein Feuer brannte 18 Meter über dem Meeres­spiegel und erwies der Schifffahrt 44 Jahre lang große Dienste.

Sanierung und Neubau

Danach wurde er in unmittelbarer Nähe durch einen ganz neuen Turm ersetzt. Dieser unterschied sich nur in einem wesentlichen Merkmal von seinem Vorgänger: Das achteckige Leuchtfeuer aus gelben Backsteinen, ausgestattet mit einer roten Laterne, war mit einer Höhe von 37,5 Metern fast doppelt so hoch. Erst nachdem der neue Turm im Jahre 1916 seinen Betrieb aufnahm, wurde das alte Leuchtfeuer bis auf sein Fundament abgetragen.
Leuchtturm Flügge Insel Fehmarn
1975 wurden erste Schäden am äußeren Mauerwerk mit roten und weißen Faser­zement­platten verkleidet. Nach fast einhundert Jahren harter Arbeit an der rauen See und der salzigen Ostseeluft sorgte eine Komplettsanierung von 2009 bis 2011 dafür, dass der Turm wieder sein ursprüngliches Aussehen erhielt und heute in frischem Glanz erstrahlt. Aufgrund seiner besonderen technikgeschichtlichen und kulturlandschaftsprägenden Bedeutung wurde er 2001 unter Denkmalschutz gestellt.
Jedes Jahr nutzen rund 25 000 Einheimische und Gäste die Gelegenheit, dem Leuchtturm einen Besuch abzustatten.

Heiraten im Leuchtturm Flügge

Seit 2005 haben Verliebte die Möglichkeit, sich im Leuchtturm Flügge trauen zu lassen.
Die Zeremonie findet im Erdgeschoss des Turms statt: An diesem romantischen Ort geben Sie sich im Beisein Ihrer engsten Vertrauten das Ja-Wort, bevor Sie auf der Aussichts­plattform oder der Terrasse des Leuchtturmgeländes gemeinsam auf Ihre Vermählung anstoßen und den wunderschönen Blick in die Ferne genießen können...

Die Zahl der Teilnehmer an der Zeremonie ist auf zwölf Personen beschränkt, Standes­beamte und Fotografen eingeschlossen. Für jede Hochzeitsgesellschaft stehen 1,5 Stunden Zeit zur Verfügung.

Bitte beachten Sie: Trauungen im Leuchtturm Flügge sind ausschließlich in den Sommer­monaten möglich! Für konkrete Terminabsprachen setzen Sie sich bitte rechtzeitig mit dem Standesamt Fehmarn in Verbindung!

Ansprechpartner: Frau Schulze, Tel. 04371 506140
Herr Stender, Tel. 04371 506142


Technische Daten

Geographische Lage: 54° 26' 33" nördl. Breite, 11° 01' 09" östl. Länge
Höhe (Turm): 37,5 m
Höhe (Lichtpunkt): 38 m (Oberfeuer)
Baujahr: 1870-72 (alter Turm) und 1914-15 (neuer Turm)
Inbetriebnahme: 1872/1916
Befeuerung: zunächst Benzol-, später mit Flüssiggas-Glühlicht als Lichtquelle, seit 1954 speist elektrischer Strom die Anlage, z. Zt. Halogenmetalldampflampen (400W)
Kennung: Ubr. Grp. 4 20 s; O-F.: F.
Reichweite: ca. 17 Seemeilen (Oberfeuer: 25 Seemeilen)
Internationale Ordnungsnummer: C 1288.1

Öffnungszeiten:

01. April bis 31. Oktober Dienstag bis Sonntag jeweils 10:00-17:00 Uhr
01. November bis 31. März Winterpause

Kontakt

Leuchtturm Flügge
Flügger Leuchtturm 2
23769 Fehmarn/OT Flügge

(alle Angaben ohne Gewähr)

nach oben


Zuklappen