Red Bull Coast 2 Coast

Der härteste Kitesurf-Marathon des Jahres am 20. September 2015 auf Fehmarn

Der legendäre Kitesurf-Marathon "Red Bull Coast 2 Coast" meldet sich nach seinem Auftakt vor zwei Jahren wieder zurück: Mitte September verwandelt sich die sonst so beschauliche Insel Fehmarn in ein wahres Mekka für Kitesurfer, denn dann stellt sich die europäische Kitesurf-Szene der härtesten Challenge in der Geschichte des Kitesports!
Kitesurf-Marathon ab Insel FahmarnKitesurf-Marathon ab Insel Fahmarn
Zwei Küsten, 40 Kilometer und 600 Starter: Am Fehmarnbelt gilt es, die Strecke vom Niobe Strand (Deutschland) bis nach Rødbyhavn (Dänemark) und wieder zurück zu bewältigen. – Eine einmalige Herausforderung, bei der es darum geht, das Spiel mit Wind und Wellen im Griff zu haben und als Schnellster die Marathondistanz zu absolvieren.
Die Nachfrage ist inzwischen deutlich größer, als die Zahl der Startplätze: Für 2015 lagen 1 500 Bewerbungen aus 19 Staaten, u. a. aus Kanada, den USA, Irland, der Slowakei und natürlich aus den Gastgeberländern Deutschland und Dänemark, vor.

Die Strecke: Ein sportliches Highlight für Anfänger und Profis

Das Rennen beginnt mit einem Massenstart an einem rund 750 Meter langen Strandabschnitt beim Niobe-Denkmal auf Fehmarn und verläuft 20 Kilometer quer durch die Ostsee. Ein Massenstart dieser Größe ist einmalig in der Geschichte des Kitesports und erfordert vollste Konzentration und die Mobilisierung aller Kräfte ab der ersten Minute.
Nach einem Wendemanöver an einer Boje 150 Meter vor dem dänischen Festland muss die gesamte Strecke anschließend wieder zurück in Richtung Fehmarn bewältigt werden – ein erbarmungs­loses Rennen, ohne Pause, ohne Kompromisse!
Kitesurf-Marathon "Red Bull Coast2Coast"Kitesurf-Marathon "Red Bull Coast2Coast"
Während des Rennens müssen die Starter in einem durch Segelschiffe und Bojen markierten Korridor bleiben. Das Verlassen führt automatisch zur Disqualifikation. Nur wer die perfekte Kombination aus Kitetechnik, Wettkampfstrategie und Durchhalte­vermögen mit an den Start bringt, hat die Chance, als Sieger aus dem Wasser zu kommen. Auf der insgesamt 40 Kilometer langen Strecke sind die Teilnehmer der rauen Ostsee ausgesetzt. Der Fehmarnbelt ist bekannt für kräftige Wasserströmungen und Wellengang, dazu werden Wassertemperaturen von unter 15 Grad und starke Windböen den Kitern alles abverlangen. Begleitboote sorgen auf der Strecke für maximale Sicherheit, sodass sich sowohl Amateure, als auch Profis dieser einmaligen Heraus­forderung stellen können.
Der Wettkampf soll maximal drei Stunden dauern, die schnellsten werden bei günstigen Bedingungen eine gute Stunde brauchen. Wer wohl dieses Jahr das Rennen machen wird...?
Kitesurf-Marathon "Red Bull Coast2Coast"
Während sich die 600 Kiteschirme auf den Weg nach Dänemark machen, gibt es für die Zuschauer am Strand ein attraktives Programm: spannende Aktionen, kulinarische Highlights und eine tolle Aftershow-Party für alle Teilnehmer und Besucher.

Ergebnisse Red Bull Coast 2 Coast 2015

1. Platz: Florian Gruber 1:06:20
2. Platz: Jannis Maus 1:06:59
3. Platz: Rolf van der Vlugt 1:11:24

Schnellste Frau: Katja Roose 1:23:17 (7. Platz)

Mit gleichzeitig insgesamt 352 Kitern auf dem Wasser konnte sogar ein Eintrag im Guinessbuch erreicht werden: Teilnehmerrekord! Wer wohl 2016 das Rennen machen wird...?

Fotos: Red Bull Deutschland GmbH


Red Bull Coast 2 Coast 2015
Programmrückblick:
Sonntag, 20.09.2015
07:30-08:30 Uhr - Ausgabe Startnummern 1 bis 300
08:30-09:30 Uhr - Ausgabe Startnummern 301 bis >600
07:30-09:30 Uhr - Ausgabe Tracker
10:00 Uhr - Finales Ridersmeeting am Strand
11:00 Uhr - Start
14:00 Uhr - Siegerehrung

Die direkte Zufahrt zum Strand ist während der Veranstaltung für Fahrzeuge gesperrt, vom Eventparkplatz nördlich von Gammendorf gibt es aber einen kostenlosen Shuttleservice, der alle Zuschauer und Teilnehmer bequem zum Red Bull Coast 2 Coast hin und wieder zurück bringt.

(alle Angaben ohne Gewähr)

nach oben


Zuklappen