Sehenswertes

Auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst lohnt es sich zu jeder Jahreszeit, auch abseits der weiten Strände auf Entdeckungstour zu gehen! Wer genau hinsieht, findet hier ein einzigartiges Mekka für (Lebens-)Künstler und Anhänger der maritimen Lebenskultur.
Spätestens im Herbst – wenn die Kraniche auf dem Eiland ihren Zwischenstopp einlegen – streift Sie ein magisches Flair, dem Sie sich sicher nicht entziehen können...
Wir zeigen Ihnen, warum Sie nach nur einem Besuch auf der Halbinsel ganz sicher immer wieder zurückkommen wollen!
Zeesboote

Zeesboote

"Manchmal gehen Segel übers Land.
Manchmal ziehen Boote über Wiesen ..."
So schrieb Johannes R. Becher Mitte des 20. Jahr­hunderts in einem Gedicht über Sonne, Schilf und Zeesboote.

Früher für das Fischen in den flachen Bodden­gewässern genutzt, dienen die Zeesboote heute fast ausschließlich dem Freizeitvergnügen.

mehr Infos...
Sommergalerie Prerow

Sommergalerie Prerow im Evangelischen Gemeindehaus

In den Sommermonaten bereichert eine Kunst­ausstellung im Evangelischen Gemeindehaus in Prerow das ohnehin vielfältige Kunstangebot auf Fischland-Darß-Zingst. Gezeigt werden Arbeiten aus Glas, Keramik, Metall und Holz sowie Schmuck, Malerei und Grafik.

mehr Infos...


CARTOONAIR am MEER

CARTOONAIR am MEER

Jedes Jahr im Sommer verwandelt sich Prerow in ein Mekka für Cartoon-Begeisterte, denn dann schlägt CARTOONAIR am Meer die Zelte in dem beliebten Ostseebad auf. Die Ausstellung empfängt Besucher Jahr für Jahr mit einem neuen witzigen Thema und einem kurzweiligen und amüsanten Rahmenprogramm.

mehr Infos...


Darßer Arche

Darßer Arche

Entdecken Sie das Ausstellungszentrum des Nationalparks Vorpommersche Boddenland­schaft!

Im ehemaligen Fischerdorf Wieck am Bodstedter Bodden erhalten Sie auf äußerst anschauliche Weise Einblicke in die Lebensräume Schilf, Wasser, Düne, Wald und Steilküste.

mehr Infos...
Kraniche auf Fischland-Darß-Zingst

Kraniche auf Fischland-Darß-Zingst

Jedes Jahr im Herbst suchen die Kraniche die geschützten Schlafplätze der Bodden­landschaft der Halbinsel auf. Die "Vögel des Glücks" sammeln sich auf dem größten Kranichrastplatz Mitteleuropas zu Tausenden, bevor sie in ihre Winterquartiere im Süden starten.
Erleben Sie dieses beeindruckende Naturschauspiel!

mehr Infos...


Leuchtturm Darßer Ort

Leuchtturm Darßer Ort

Am Darßer Ort steht ein 35 Meter hoher Leuchtturm. Er wurde 1848 erbaut und ist das älteste noch in Betrieb befindliche Seezeichen in Mecklenburg-Vorpommern.
Turmbesteigungen sind möglich und bei guter Sicht werden Sie mit einem unvergesslichen Ausblick auf den Darßer Ort, Hiddensee und die Insel Møn belohnt.

Zu erreichen ist der Darßer Ort am einfachsten vom Ostseebad Prerow aus mit der Kutsche, zu Fuß oder mit dem Fahrrad.

mehr Infos...
Kernzone Darßer Ort

Kernzone Darßer Ort

Wer die unberührte Schönheit der Natur einmal hautnah erleben möchte, sollte unbedingt einen Ausflug zum Darßer Ort mitten im Nationamlpark Vorpommersche Boddenlandschaft unternehmen! Naturfreunde und Hobbybiologen erleben hier ganz sicher die eine oder andere Überraschung...

mehr Infos...


Künstlerhaus Lukas

Als ein Ort künstlerischen Arbeitens und internationaler Begegnungen laden junge Künstler neben ausgewählten Veranstaltungen jeweils am letzten Sonntag im Monat zu einem "Tag der offenen Tür" ein und geben Ihnen einen Einblick in ihre Arbeit.

mehr Infos...


NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

Besuchen Sie in der traditionsreichen Künstlerkolonie Ahrenshoop das NEUE KUNSTHAUS AHRENSHOOP! Künstler aus Mecklenburg-Vorpommern arbeiten hier zusammen und präsentieren ihre Werke.

mehr Infos...


Fischlandhaus in Wustrow

Das etwa 200 Jahre alte Hochdielenhaus zeigt in seinen Räumen wechselnde Ausstellungen zu Malerei und Fotografie der Region und zu ortsgeschichtlichen Themen. Im Fischlandhaus ist eine Bibliothek untergebracht.
Im Sommer sind Lesungen und Konzerte auf der Diele ein besonderes Erlebnis.

mehr Infos...


Kunstkaten in Ahrenshoop

Kunstkaten in Ahrenshoop

Für Kunstliebhaber ein Muss!
In diesem Fischerhaus sehen Sie Werke der Künstler der Region und aus dem ganzen Land und lernen die Geschichte der Ahrenshooper Malerkolonie kennen.

mehr Infos...


Kulturkaten "Kieck In" in Prerow

Kulturkaten "Kiek In" in Prerow

Ob Theater, Kabarett, Lesungen, literarisch-musikalische Abende, Konzerte, tolle Veranstaltungen für Kinder, Ausstellungen oder Kreativkurse – der Kulturkaten lässt keine Langeweile aufkommen!

mehr Infos...


Bunte Stube in Ahrenshoop

Bunte Stube in Ahrenshoop

Als kleiner Laden von Martha Wegscheider und dem Maler Hans Brass 1922 eröffnet, können Sie hier heute nach Herzenslust Kunst, Kunsthandwerk, Schmuck, Bücher und Naturprodukte bewundern und natürlich auch kaufen.

Seit 1929 präsentiert sich die Bunte Stube im Bauhausstil nach Entwürfen von Walter Butzek.


Darßer Haustüren – ein Markenzeichen der Insel

Seit über zweihundert Jahren schmücken kunstvoll geschnitzte Türen viele Häuser auf dem Darß. Mit dem Aufschwung der Darßer Segelschifffahrt im späten 18. Jahrhundert verbreiteten sich die damals noch einfarbigen Türen auf der Halbinsel: Sie galten als Ausdruck des steigenden Wohlstands und trugen Ornamente, die der Antike entlehnt waren. Zwischen Säulen, Mäandern oder flachen Giebeln verbargen sich häufig auch Symbole, die dem Schutz des Hauses dienen sollten.
Darßer Haustüren aus der Werkstatt der Inseltischlerei Roloff
Parallel zum Ende der Segelschifffahrt kamen die Türen allerdings auch wieder aus der Mode. Erst in den 1930er-Jahren lebte die Tradition wieder auf: Die "Neuauflage" der Darßer Haustüren wurde farbenfroher und trug die altbekannten Motive wie Sonne, Tulpenstrauß und Blüten. Einige der bunten Türen sorgen inzwischen schon in weit entfernten Regionen für so manches Aufsehen...

Hohe Düne

Auf der Halbinsel gibt es nicht nur flaches Land! Der Dünenzug am Ortsrand von Prerow liegt 13 Meter über dem Meeresspiegel. Von hier aus können Sie bei klarer Sicht bis nach Hiddensee und Møn sehen.

Hohes Ufer von Althagen

Eine natürliche Sehenswürdigkeit von enormer Dynamik: Das Kliff ist bis zu 18 Meter hoch und unterliegt einem stetigen Abbruch. Hier nistet eine Kolonie von Uferschwalben.

nach oben


Zuklappen