Geschichte

1260 wird Timmendorfer Strand, von den slawischen Wenden gegründet, erstmals als "Klein-Timmendorf" urkundlich erwähnt.
1865 Pastor Gleiß aus Curau baut das erste Haus am Strand.
1867 errichtet der Zimmermeister Rix ein "Logierhaus". Zwanzig Jahre später ist es das erste Hotel am Timmendorfer Strand. Heute steht an dieser Stelle das Erholungsheim des Blindenverbandes.
Ab 1880 entwickelt sich Timmendorfer Strand zum Badeort.
Ab 1900 erfolgt der Ausbau der Straßen für den Fremdenverkehr.
1908 Die erste Seebrücke (Vorgänger der heutigen MARITIM-Seebrücke) wird eingeweiht. Nun können die Passagiere der Dampfschiffe gefahrlos das Ufer erreichen.
1912 Eine Waldkapelle wird errichtet.
1925 bekommt der Ort einen Bahnanschluss.
1930 Bau der katholischen St. Pauluskirche
1945 gründet die britische Militärregierung die Gemeinde Timmendorfer Strand. Zur Gemeinde gehören Niendorf, Groß-Timmendorf und Hemmelsdorf.
1946 zieht die Gemeindeverwaltung in das als Kinderheim errichtete "Olga-Heim" ein. Es fungiert somit als Rathaus.
1951 wird Timmendorfer Strand als Ostseeheilbad anerkannt.
1952 Die Meerwasser-Trinkkurhalle öffnet zum ersten Mal ihre Türen.
1970 begrüßt die Curschmann-Klinik ihre ersten Herz- und Kreislaufpatienten.
1973 wird der Vogelpark im Naturschutzgebiet "Aalbeek-Niederung" eröffnet.
1976 Die neue Seebrücke (die heutige MARITIM-Seebrücke) besitzt eine Länge von 275 Metern.
1984 lädt das Eissport- und Tenniszentrum zu sportlichen Aktivitäten ein.
1989 Eine Sturmflut zerstört die Seeschlösschenbrücke. Bereits ein Jahr später wird sie wieder aufgebaut.
1991 erhält Timmendorfer Strand ein neues Kurmittelhaus.
1995 erfolgen die Renovierung und der Umbau der Trinkkurhalle. Nun wird sie für zahlreiche Veranstaltungen genutzt.
1996 Das SEA LIFE lädt zum Abtauchen in die Unterwasserwelt ein.
1997 erfolgt nach dem Abriss des Rathauses der Wiederaufbau nach alten Plänen. Jetzt begrüßt Sie hier die Kurverwaltung. Der gesamte Kurpark wird umgebaut und erhält ein neues Wegesystem, neue Beleuchtung und einen neuen Vorplatz.
2007-2009 Neugestaltung der Promenade in Timmendorfer Strand
2012 Direkt am Strand, in unmittelbarer Nähe zur Ostsee, enthüllt Panikrocker Udo Lindenberg im April das ihm zu Ehren erbaute Denkmal.

Ende Juni eröffnet Timmendorfs stellvertretender Bürgermeister die "Seeschlösschenbrücke", die zunächst nach rund 100 Metern an einem Bauzaun endet. Der Brückenkopf wird zu einem späteren Zeitpunkt freigegeben.

Pfingsten 2013 Eröffnung des "Niendorfer Balkons" als Teil der neugestalteten Niendorfer Promenade
08.11.2013 Richtfest für das "Teehaus" auf der Seeschlösschenbrücke
14.06.2014 Eröffnung der Niendorfer Seebrücke
Mai 2016 Timmendorfer Strand erreicht den zweiten Platz beim BUND-Wettbewerb "Bienenfreundlichste Gemeinde Schleswig-Holsteins". Die Jury lobt vor allem die naturnahen Wälder im Gemeindegebiet und die naturnahe Gestaltung der Dünenflächen zwischen Ostseetherme und MARITIM-Seebrücke.
Februar 2017 Die Gemeinde Timmendorfer Strand zieht eine erfolgreiche Bilanz für das Jahr 2016: Das Urlaubsziel freut sich mit über 1,5 Millionen Über­nachtungen über einen neuen Rekord!

nach oben


Zuklappen