Zoologische Sammlung

Zoologische Sammlung – Außenansicht des Gebäudes am Uniplatz

Die Zoologische Sammlung der Universität Rostock ist Teil des Lehrstuhls für Allgemeine und Spezielle Zoologie am Institut für Bio­wissenschaften der Universität Rostock.

Sie wurde 1775 gegründet und ist eine der ältesten beständig bestehenden Einrichtungen der Universität.

Ob nun Wissenschaftliches, Aktuelles aus der Tierwelt, Kultur­geschichte, Geschichten um Tiere oder Menschen, die diese Tiere gesammelt und geschenkt haben – wer am Leben in dessen ganzer Vielfalt interessiert ist, ist in der Zoologischen Sammlung genau richtig!

Besonderheiten

Die historische Sammlung ist auf rund 200 Quadrat­metern in der zweiten Etage untergebracht. Viele Sammlungs­stücke sind von inter­nationaler Bedeutung für die Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Arten­vielfalt und der Evolutions­forschung. Darunter befinden sich etwa 500 Holotypen. Das sind Referenz­stücke für die erste Beschreibung und Benennung von Tierarten.

Zu den Besonderheiten der Zoologischen Sammlung zählt der bekannte Rostocker Pfeilstorch von 1822. Sein Fund leitete einen Paradigmen­wechsel ein: Der Fernzug der Vögel wurde endlich bewiesen und die vor allem im 18. Jahr­hundert verbreiteten Theorien über Winter­schlaf am Grund der Ostsee, Verstecken von Vögeln im Winter oder ihre Verwandlung in Mäuse und andere wurden endlich aufgegeben.

Spannend sind auch die Belege zur ältesten wissen­schaftlichen Anatomie einer Amazonas-Seekuh, zwei Ichthyo­saurier aus Holzmaden und verschiedene Reptilien und Amphibien aus Amerika.

Der berühmte Rostocker Pfeilstorch
Tierpräparationen
Schädel eines Manatis

Entwicklung

Der Bestand wird heute gezielt auf die im Hause betriebene Forschung hin erweitert, besonders Vögel und Fische unter den Wirbel­tieren, Krebse, Borsten­würmer, Weichtiere und andere Meeres­tiere unter den Wirbellosen.
Das historische Material wird für die Biodiversitäts­forschung (Arten­vielfalt) aufbereitet und verfügbar gemacht, aktuell die inter­national bedeutenden Bestände an Mollusken und Skorpionen.

Sonderausstellungen

Der Ausstellungsraum im Erdgeschoss präsentiert jährlich wechselnde Ausstellungen. Wissens­wertes über Lehr- und Schausammlung erfahren Sie während der Führungen.


Öffnungszeiten:

Die Zoologische Sammlung bleibt aus betriebs­technischen Gründen bis auf Weiteres geschlossen.

Ausstellungs­raum im Erdgeschoss ist zugänglich:
Montag bis Donnerstag 10:00 bis 16:00 Uhr
Freitag 10:00 bis 14:00 Uhr

Führungen (maximale Gruppengröße 16 Personen) nach Anmeldung

Anschrift/Kontakt

Zoologische Sammlung Rostock
Universitätsplatz 2
18055 Rostock

0381 4986261

(alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten)