St.-Petri-Kirche

Die St.-Petri-Kirche wurde als Pfarrkirche zwischen 1234 und 1252 zunächst aus Holz errichtet.

Vom Erstbau ist nichts erhalten. Der bestehende Backstein­bau wurde Mitte des 14. Jahr­hunderts als vier­jochige, querschiff­lose Basilika mit polygonalem, von Stiegen­türmen flankiertem Mittelschiff­schluss begonnen und im frühen 15. Jahr­hundert mit dem Bau des mächtigen Westturmes abgeschlossen.

St.-Petri-Kirche
St.-Petri-Kirche
St.-Petri-Kirche

Die Petrikirche fällt durch ihre schlanken Proportionen auf. Ein Eindruck, der durch den hohen Spitzhelm aus dem späten 16. Jahr­hundert unterstrichen wird. Mit einer Gesamthöhe von 126 Metern diente er den Schiffen zur Orientierung auf See.

1942 wurde der Turmhelm bei einem Bomben­angriff zerstört, das Mittel- und das Seitenschiff brannten aus, die größten­teils barocke Ausstattung wurde vernichtet.
Das nördliche Seitenschiff erhielt zu Kriegszeiten ein Notdach. Durch Zusetzen der Arkaden wurde es vom Mittelschiff getrennt und für den Gottesdienst genutzt.

Das schöne Kreuzrippen­gewölbe blieb erhalten. Bis auf die Grundmauern war das südliche Seitenschiff zerstört. Beim Aufbau dieses Schiffes wurde eine Zwischen­decke eingezogen, so dass ein weiterer Raum entstand. Das isolierte Mittelschiff ist nun mit einer Flachdecke aus Naturholz ausgestattet.

St.-Petri-Kirche
St.-Petri-Kirche
St.-Petri-Kirche

Von der barocken Ausstattung sind noch die Bronzetaufe (1512 von Andreas Ribe) und ein Sandstein­relief mit Christus vor Pilatus (Anfang 16. Jahr­hundert) zu sehen, aus der St.-Marien-Kirche kommt ein Votivschiff (1769).

Von 1992 bis 1995 konnten mit Hilfe zahlreicher Spenden der Turmhelm wieder aufgebaut und der historische goldene Wetterhahn aufgesetzt werden. Damit hat Rostock eines seiner wichtigsten Wahrzeichen zurück­bekommen.

Aussichtsplattform

Vom Turm aus haben Sie eine wunder­schöne Sicht über Rostock und Umgebung. Die Aussichts­plattform in 45 Metern Höhe erreichen Sie nach 196 Stufen oder ganz bequem mit dem Aufzug. Welche Variante Sie auch bevorzugen – ein Turmaufstieg lohnt sich allemal!


Öffnungszeiten Aussichtsturm und Kirche

Oktober bis April
Täglich 10:00-16:00 Uhr

Mai bis September
Täglich 10:00-18:00 Uhr

In der Regel bleiben Kirche und Turm am Karfreitag, am 24.12. und am 31.12. geschlossen.
Während der Gottesdienste und Veranstaltungen kann die Kirche nicht besichtigt werden.

Anschrift/Kontakt

St.-Petri-Kirche Rostock
Alter Markt
18055 Rostock

0381 21101

Veranstaltungen vor Ort

Nachtwächterführung

06.02.2023 bis 01.04.2023
Rostock

„Hört Ihr Leut‘ und lasst Euch sagen…“ So ruft der Rostocker Nachtwächter – standesgemäß gekleidet mit Umhang, Hellebarde und Signalhorn – zu einem Rundgang durch die östliche Altstadt, Rostocks ältesten Stadtteil. Dabei weiß er Spannendes von „liderlichen Dirnen“, „Bönhasen“, „unehrlichen Leuten“ und vielem mehr zu berichten...

Veranstaltung merken

Termin:

Jeden Montag, jeden Samstag

Zeit:

ab 20:00 Uhr

Nachtwächterführung

03.04.2023 bis 24.04.2023
Rostock

„Hört Ihr Leut‘ und lasst Euch sagen…“ So ruft der Rostocker Nachtwächter – standesgemäß gekleidet mit Umhang, Hellebarde und Signalhorn – zu einem Rundgang durch die östliche Altstadt, Rostocks ältesten Stadtteil. Dabei weiß er Spannendes von „liderlichen Dirnen“, „Bönhasen“, „unehrlichen Leuten“ und vielem mehr zu berichten...

Veranstaltung merken

Termin:

Jeden Montag, jeden Samstag

Zeit:

ab 20:00 Uhr

(alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten)