St.-Petri-Kirche

Die St.-Petri-Kirche wurde als Pfarrkirche zwischen 1234 und 1252 zunächst aus Holz errichtet.
St.-Petri-Kirche der Hansestadt Rostock, historische Aufnahme etwa um 1940 Vom Erstbau ist nichts erhalten. Der bestehende Backsteinbau wurde Mitte des 14. Jahrhunderts als vierjochige, querschifflose Basilika mit polygonalem, von Stiegentürmen flankiertem Mittelschiffschluss begonnen und im frühen 15. Jahrhundert mit dem Bau des mächtigen Westturmes abgeschlossen.

Die Petrikirche fällt durch ihre schlanken Proportionen auf. Ein Eindruck, der durch den hohen Spitzhelm aus dem späten 16. Jahrhundert unterstrichen wird. Mit einer Gesamthöhe von 126 Metern diente er den Schiffen zur Orientierung auf See.

1942 wurde der Turmhelm bei einem Bombenangriff zerstört, das Mittel- und das Seitenschiff brannten aus, die größtenteils barocke Ausstattung wurde vernichtet.
Das nördliche Seitenschiff erhielt zu Kriegszeiten ein Notdach. Durch Zusetzen der Arkaden wurde es vom Mittelschiff getrennt und für den Gottesdienst genutzt.

Das schöne Kreuzrippengewölbe blieb erhalten. Bis auf die Grundmauern war das südliche Seitenschiff zerstört. Beim Aufbau dieses Schiffes wurde eine Zwischendecke eingezogen, so dass ein weiterer Raum entstand. Das isolierte Mittelschiff ist nun mit einer Flachdecke aus Naturholz ausgestattet.

St.-Petri-Kirche der Hansestadt RostockSt.-Petri-Kirche der Hansestadt Rostock
Von der barocken Ausstattung sind noch die Bronzetaufe (1512 von Andreas Ribe) und ein Sandsteinrelief mit Christus vor Pilatus (Anfang 16. Jahrhundert) zu sehen, aus der St.-Marien-Kirche kommt ein Votivschiff (1769).

Von 1992 bis 1995 konnten mit Hilfe zahlreicher Spenden der Turmhelm wieder aufgebaut und der historische goldene Wetterhahn aufgesetzt werden. Damit hat Rostock eines seiner wichtigsten Wahrzeichen zurückbekommen.

Aussichtsplattform

Vom Turm aus haben Sie eine wunderschöne Sicht über Rostock und Umgebung. Die Aussichtsplattform in 45 Metern Höhe erreichen Sie nach 196 Stufen oder ganz bequem mit dem Aufzug. Welche Variante Sie auch bevorzugen – ein Turmaufstieg lohnt sich allemal!


Öffnungszeiten Aussichtsturm
Oktober bis April Täglich 10:00 bis 16:00 Uhr
Mai bis September Täglich 10:00 bis 18:00 Uhr

Während der Gottesdienste und Veranstaltungen kann die Kirche nicht besichtigt werden.

Veranstaltungstermine

08.04.2017 Ein Rundgang durch die Rostocker Petrikirche
Gundula Mehnert erwartet Sie zu einer spannenden Führung durch die älteste Kirche der Stadt und weiß Wissenswertes rund um den Bau zu berichten.
Zeit:ab 14:00 Uhr
29.04.2017 Konzert: Bach virtuos
Doppelkonzert für zwei Violinen d-Moll BWV 1043
Brandenburgisches Konzert Nr. 5 D-Dur BWV 1050
Violinkonzert E-Dur BWV 1042
Orchestersuite Nr. 2 h-Moll BWV 1067

Besetzung: Instrumentalisten der Hochschule für Musik und Theater Rostock, musikalische Leitung: Georgij Munteanu
Zeit:ab 18:00 Uhr

Weitere Termine finden Sie auf unserer Seite "Veranstaltungen"!

(alle Angaben ohne Gewähr)

nach oben


Zuklappen