Geschichte

Geschichte der Hansestadt Rostock
Slawen siedeln zwischen dem Petridamm und dem östlichen Ufer des Flusses Warnow. Sie errichten zu ihrem Schutz die Burg Roztoc ("Auseinanderfließen eines Stromes").
1161 wird Rostock erstmals durch den dänischen Geschichtsschreiber Saxo Grammaticus erwähnt.
Um 1200 lassen sich hier deutsche Handwerker und Kaufleute nieder.
1218 Fürst von Mecklenburg und Herr über Rostock Heinrich Borwin I. verleiht Rostock das Lübische Stadtrecht.
1252 erfolgt der Kauf der Rostocker Heide.
1257 Die Ratsherren der Städte Lübeck, Rostock und Wismar beraten über wirtschaftliche und politische Fragen.
1265 Die drei Teilstädte vereinigen sich. Eine Stadtmauer wird zum Schutz der Stadt gebaut.
1293 schließen sich die Städte Lübeck, Wismar, Greifswald, Rostock und Stralsund zum Hansebund zusammen.
1323 Das kleine Fischerdorf Warnemünde wird von der reichen Stadt Rostock gekauft. Damit sichert sich Rostock dauerhaft den Zugang zur Ostsee.
1325 Rostock erwirbt die Münzgerechtigkeit.
1358 Mit dem Erwerb der vollen Gerichtsbarkeit kontrolliert Rostock auch den freien Zugang zum Meer und gewinnt damit an Einfluss.
1419 wird die "Alma mater rostochiensis" (Universität Rostock) gegründet.
1472 Die St.-Marien-Kirche erhält eine Astronomische Uhr.
1484 Papst Innozenz VIII. erklärt die Jacobikirche in einer Bulle zum Domstift. Rostock verwahrt sich dagegen, muss aber nach der von 1486 bis 1491 dauernden sogenannten "Domfehde" nachgeben. Die Schweriner Herzöge fordern Buße, höhere Abgaben und Soldaten fürs mecklenburgische Heer.
1618-1648 Rostock leidet unter den ständig wechselnden Besetzungen und Plünderungen während des Dreißigjährigen Krieges.
1623 Schweden erhebt am Alten Strom Zoll. Damit wird für Jahrzehnte das Treiben im Rostocker Hafen unterdrückt.
1628 Wallenstein lässt auf Grund der kriegerischen Auseinandersetzungen eine Befestigungsanlage errichten.
1669 findet der letzte Hansetag statt.
1677 vernichtet ein Stadtbrand ein Drittel der Stadt.
1742 Gebhard Leberecht von Blücher wird in Rostock geboren.
Um 1830 beginnen die Rostocker, auch außerhalb der Stadtmauergrenzen zu bauen.
1852 Der erste seegehende eiserne Schraubendampfer Deutschlands wird fertiggestellt.
1890 hat Rostock 44 409 Einwohner.
1891 wird die "Neptun Schiffswerft und Maschinenfabrik AG" als erster industrieller Großbetrieb in Mecklenburg gegründet.
1925 Rostock hat 77 667 Einwohner.
ab 1933 Die von Ernst Heinkel gegründeten Flugzeugwerke Warnemünde werden erweitert, neue Produktionsstätten in Rostock-Marienehe entstehen. Rostock wird zum Schwerpunkt der Rüstungsindustrie (Heinkel-Werke und Neptun-Werft) ausgebaut.
1939 Rostock hat 118 000 Einwohner.
1942 Die Royal Air Force zerbombt frühzeitig die Werke der Firmen Heinkel und Arado. Mit einer U-Boot-Werft und zwei Flugzeugfabriken wird damit ein bedeutender Rüstungsstandort zerschlagen. Bomben zerstören Rostock und Warnemünde zu 40 Prozent.
01.05.1945 Die Rote Armee beendet in Rostock und Warnemünde den Zweiten Weltkrieg.
1952-1990 ist Rostock Bezirksstadt des nördlichsten Bezirkes der DDR.
1960 Der Seehafen Rostock-Petersdorf wird eröffnet.
1987 Die 250 000-Einwohner-Marke ist erreicht.
1990 nennt sich Rostock wieder Hansestadt.
1993 Dem Historiker Dr. Yaakov Zur werden am 1. September 1993 als Erstem nach der politischen Wende 1989 die Ehrenbürgerrechte der Hansestadt Rostock verliehen. Damit würdigt seine Geburtsstadt sein verdienstvolles Wirken zur Versöhnung zwischen Deutschland und Israel.
1994 Dem Schriftsteller Walter Kempowski wird am 29. April 1994 in Würdigung seines literarischen Engagements für seine Geburtsstadt Rostock das Ehrenbürgerrecht der Hansestadt Rostock verliehen. Er feiert an diesem Tag seinen 65. Geburtstag.
1994 erhält die St.-Petri-Kirche einen neuen Turmhelm.
1995 feiert Rostock das 777. Jubiläum der Stadtrechtsbestätigung nach Lübischem Recht.
1996 Die Rostocker Stadtteile Warnemünde, Markgrafenheide, Hohe Düne und Diedrichshagen erhalten den Titel "Staatlich anerkanntes Seebad".
2003 Rostock richtet die Internationale Gartenbauausstellung aus. (IGA 2003)
2007 Am 07. Juni geben Herbert Grönemeyer, Bono und weitere nationale und internationale Künstler im Rostocker IGA Park ein Konzert, um am Rande des G8-Gipfels für die Aktion "Deine Stimme gegen Armut" die Vertreter der führenden Industrienationen an ihr Versprechen zu erinnern, mehr Geld für Entwicklungshilfe zu investieren.
Über 80 000 Menschen besuchen das Konzert für Afrika.
2007 IKEA feiert am 17.12.2007 seine Eröffnung.
29.04.2009 Anlässlich des 80. Geburtstags von Walter Kempowski ehrt seine Geburtsstadt Rostock den berühmten Schriftsteller: Die Promenade entlang der Kaikante des Rostocker Stadthafens zwischen Schnickmann- und Grubenstraße im Stadthafen bekommt den Namen "Kempowski-Ufer".
2012 Am 16.03.2012 wird das "Haus der Musik" (ehemals Große Stadtschule) nach einer grundlegenden Sanierung feierlich eröffnet.
2012 Am 09. August wird der Bundespräsident Joachim Gauck zum Ehrenbürger seiner Heimatstadt Rostock ernannt. Der frühere Pastor hatte während der Friedlichen Revolution in der DDR 1989 in Rostock eine tragende Rolle gespielt.
12.03.2016 Der neue touristische Imagefilm der Hansestadt "Rostock ist." wird auf der ITB mit dem internationalen Filmpreis "Golden City Gate Award" (Goldenes Stadttor) ausgezeichnet und mit dem silbernen Preis gewürdigt.
21.03.2016 Rostock darf sich nun offiziell "Hanse- und Universitätsstadt" nennen.
November 2016 Im Rostocker Zoo beginnen die Rückbauarbeiten an der Bärenburg – dem langjährigen Zuhause der beliebten Eisbären. An dessen Stelle soll das Polarium entstehen: Auf rund 12 000 Quadratmetern finden hier nicht nur Eisbären, sondern auch Pinguine ein neues Zuhause.
Januar 2017 Zum ersten Mal blickt Rostock auf fast 2 Millionen Übernachtungen zurück: Insgesamt 1 966 750 Übernachtungen wurden in Rostock (Ortsteil Warnemünde eingeschlossen) in 2016 gezählt.
Mai 2017 Der SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz besucht Rostock.
Juli 2017 Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) eröffnet als erste Regierungschefin den Christopher Street Day. Bundespräsident Frank Walter Steinmeier besucht Rostock.
August 2017 Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen besucht den Flughafen Rostock-Laage.

nach oben


Zuklappen