Museum für Unterwasserarchäologie

+++ Achtung: Das Museum ist leider auf Dauer geschlossen! +++

weitere Informationen

Am Ende des Sassnitzer Hafens empfing Sie das Museum für Unterwasser­archäologie, das zum Archäologischen Landes­museum Mecklenburg-Vorpommern gehörte, zu einem Besuch.
Es zeigte alte Schiffswracks, versunkene Gebäude, eine Hansekogge, das Boot II aus Ralswiek (um 995 n. Chr. gebaut) und vieles mehr.


ostsee-zimmervermittlung.de - Unterkunft für Ihren Urlaub an der Ostsee Über 20 000 Unterkünfte auf www.ostsee-zimmervermittlung.de


Vor allem die jüngeren Besucher ließen sich von einer Knoten­tafel begeistern und versuchten, selbst einmal einen echten Seemanns­knoten zu knüpfen. Das Spielboot „Hoppetosse“ sorgte für zusätzliche Abwechslung.

Der Glasbahnhof ist eine denkmal­geschützte Stahl­konstruktion, die zwischen zwei seitlichen Fährbetten auf Stelzen schwebt und deren durch­gängig verglaste Seiten­front einen der schönsten Blicke auf den Sassnitzer Hafen und die Ostsee bietet.
Heute lädt der Glasbahnhof zu einem vielfältigen Veranstaltungs­angebot, wie zum Beispiel Konzerten und Partys ein.


Öffnungszeiten:

Die Ausstellung zur Unterwasserarchäologie ist dauerhaft geschlossen. Eine Wiedereröffnung ist nicht geplant. Der Glasbahnhof wird zurzeit als Location für verschiedene Veranstaltungen genutzt.

(alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten)