Seebrücke Sellin

Schlendern Sie auf der Selliner Seebrücke rund 400 Meter dem Horizont entgegen! Der Seewind pustet den Alltag weg, beim Blick auf die Ostsee und die Rügener Küste lässt es sich herrlich träumen.
Seebrücke Sellin an Rügens Ostküste mit Steilufer
Die Seebrücke liegt unterhalb der Steilküste – wenn Sie am Ende des breiten Boulevards, der direkt zum Hochufer führt, stehen, liegt Ihnen die Seebrücke zu Füßen und Ihnen eröffnet sich ein atemberaubender Blick über den Strand und die Ostsee. Auf den Treppenabsätzen hinunter zur Brücke laden Bänke zum Verweilen ein. Wenn Sie die Treppen nicht steigen können oder möchten, nehmen Sie den kleinen Aufzug neben der Brücke! Ein toller Service auch für Kinderwagenschieber oder Rollstuhlfahrer, und dazu noch kostenlos.
Aufzug zur Seebrücke mit vorbereitetem Osterfeuer am StrandTreppe zur Seebrücke
Am Kopf der Seebrücke legt in den Sommermonaten regelmäßig ein Fahrgastschiff an. Steigen Sie doch mal auf und statten Sie den benachbarten Seebädern einen Besuch ab! Weiteres Highlight ist die Tauchgondel: Sie erwartet Sie das ganze Jahr über an der Spitze der Brücke zu einem wunderschönen Ausflug in die Tiefen des Meeres und ihre einzigartige Flora und Fauna. So nah haben Sie die faszinierende Unterwasserwelt der Ostsee sicher noch nie gesehen...

Wieder aufgetaucht und am Fuß der Seebrücke angekommen, könnten Sie sich noch eine kleine Stärkung gönnen: Im Seebrückenrestaurant werden Kaffee und Kuchen und herzhafte Gerichte serviert – mit allerbestem Meerblick!

die prunkvolle Selliner Seebrücke - mit Seebrückenrestaurant und TauchgondelFahrgastschifffahrt zwischen den Seebrücken

Früher...

Anfang des vorigen Jahrhunderts wurden die Urlaubsgäste mit Segelbooten von den großen Dampfern abgeholt und an Land gebracht. Das war mitunter gefährlich. So kamen 1900 bei einem Bootsunglück mehrere Menschen ums Leben. Um das Anlanden zu erleichtern und abzusichern, baute die Selliner Gemeinde im Jahre 1906 eine knapp 509 Meter lange Brücke. Eine Himmelsleiter mit 99 Stufen führte die Feriengäste an das Selliner Festland.

Im Laufe der Zeit fügten Stürme und Eis der Seebrücke starke Schäden zu. 1924 und 1942 wurde sie bis auf den Brückenkopf völlig zerstört. Nach dem Krieg wiederaufgebaut, erhielt die Seebrücke eine Tanzgaststätte. Leider musste die Brücke 1979 aus Sicherheits­gründen abgerissen werden – sie war komplett verrottet.

Seebrücke im Winter - verschneit und mit dicken Eiszapfen behangen

Nach historischem Vorbild wiederaufgebaut

1998 wurde die restaurierte Selliner Seebrücke feierlich der Gemeinde übergeben. Seitdem ragt sie mit einer Länge von 394 Metern auf das Meer hinaus und lädt zum Betrachten romantischer Sonnenuntergänge und zu Seefahrten ein.

Romantische Hochzeitslocation

Und zum Heiraten! Das Standesamt des Bezirks Mönchgut-Granitz hat auf der Selliner Seebrücke sogar eine entsprechende Außenstelle eingerichtet. Hier empfängt der "Baltic-Saal" Paare mit seinem maritim-gediegenen Ambiente zur alles entscheidenden Frage. Die bodentiefen Fenster eröffnen einen wunderschönen Blick auf die weite Ostsee und sorgen für das romantische Flair an diesem ganz besonderen Tag. Wenn dann die Schiffsglocke am Anlegesteg geläutet wird, ist es amtlich: Sie sind Mann und Frau! Wir wünschen viele glückliche Ehejahre...

Info: Standesamt Ostseebad Baabe, Telefon: 038303 16428 oder 16429


Fahrgastschifffahrt

Das ganze Jahr über erwarten die MS Binz und die MS Adler-Mönchgut kleine und große Gäste zu einer Rundfahrt durch die Prorer Wiek: Von der Selliner Seebrücke geht es auf in Richtung Kreideküste – dem wohl schönsten Wahrzeichen der ganzen Insel...

mehr Infos...


nach oben


Zuklappen