Suche Fanclub

Sandskulpturen-Festival in Binz

Im Sande verlaufen und die Zeit vergessen...

Das Sandskulpturen-Festival auf der Insel Rügen ist mit seiner Fläche von 5 600 Quadrat­metern die größte überdachte Skulpturenschau weltweit. Bereits in den vergangenen Jahren bewunderten zahlreiche Besucher in Binz beeindruckende Sandkunstwerke zu den Themen "Störtebeker", "Die Wunder der Erde" und "Die Welt des Films" und "Faszination Natur": Jedes Jahr finden rund 200 000 Gäste den Weg in die Ausstellung.

Sandskulpturen-Festival 2017: Internationale Musiker

Vom winzigen Sandkorn zum großen Kunstwerk

Um die Sandskulpturen zu erschaffen, werden zunächst Sandblöcke gepresst und aufeinander­gestapelt. Aus diesen modellieren die Sandkünstler – die sogenannten "Carver" – dann Gebäude, Gesichter und Landschaften. Ihr Werkzeugkoffer beinhaltet Sägen, Schaufeln, Skalpelle und Pinsel – wenn es besonders kalt ist, auch schon mal Hammer und Brenner. Zu den wohl wichtigsten Arbeitsmitteln zählen aber ohne Zweifel die Vorstellungskraft und Kreativität.
Insgesamt 16 000 Tonnen Spezialsand haben die Künstlerinnen und Künstler aus Russland, Weißrussland, Estland, Lettland, Ungarn, Polen und Holland für die Ausstellung benötigt, um ihre Kunstwerke fertigzustellen. Auch wenn er naheliegend ist: Der benutzte Sand ist nicht von der Ostsee, sondern eigens aus Holland eingeschifft. Er ist besonders jung und scharfkantig und damit einfacher zu verarbeiten.

Sandskulpturen-Festival 2017: Klassische Musik

Nur einen Tag mal selbst Künstler sein...

Das Sandskulpturen-Festival ist ein Event für die ganze Familie: Ihre Kinder haben die Gelegenheit, im Spielzelt einmal selbst kreativ zu werden. Mit dem gleichen Spezialsand, den auch die Carver nutzten, können die jüngsten Besucher ihre eigenen Skulpturen bauen. Sie sind herzlich dazu eingeladen, Ihre Sprösslinge tatkräftig zu unterstützen oder sich im Strandkorb auf der anliegenden Sonnenterasse zu entspannen.

Sandskulpturen-Festival 2017: Popmusik

Das Motto 2017: "Liebe zur Musik"

2017 steht das beliebte Sandskulpturenfestival unter dem vielversprechenden Motto "Liebe zur Musik": Von Mitte März bis Anfang November treffen Besucher auf dem Festivalgelände auf die ganz großen Stars der Musikszene. ABBA, die Beatles, Michael Jackson, Madonna, aber auch deutsche Musiker wie Andrea Berg, Nena, Roy Black, Rammstein und viele mehr können dann einmal aus nächster Nähe bestaunt werden.

Sandskulpturen-Festival 2017: nationale Künstler

Öffnungszeiten:

11. März bis 05. November 2017 täglich 10:00-18:00 Uhr
Ort: Festwiese Binz, Proraer Chaussee 15, Ortsausgang Richtung Sassnitz

Die Ausstellung ist mit dem Rollstuhl befahrbar. Hunde dürfen an der Leine mit in die Ausstellung.

Kontakt

Sandskulpturen-Festival in Binz
Proraer Chaussee 15
18609 Binz

Urlaubs-Angebote

60 aktuelle Angebote für Ihren Urlaub an der Ostsee. jetzt auswählen ...

Ostsee Yachtcharter

Chartern Sie hier Ihre Urlaubsyacht! jetzt chartern ...

Stellenangebote

Sie möchten an der Ostsee wohnen und suchen einen Job? jetzt finden ...

Hintergrundbilder

Holen Sie sich die Ostsee auf Ihren Monitor! jetzt auswählen ...

Ostsee-Fanclub

Lesezeichen, Angebots­benachrichtungen,
Seewetter­berichte, Wetter­warnungen, uvm. jetzt anmelden ...

Newsletter

Neuigkeiten von der Ostsee erhalten Sie mit unserem Newsletter! jetzt anmelden ...
Zuklappen