Sandskulpturen-Festival in Binz

Das Sandskulpturen-Festival in Binz auf der Insel Rügen bietet auf einer Fläche von 4 000 Quadrat­metern ein traumhaftes Märchenland aus Sand. Bereits in den vergangenen Jahren bewunderten zahl­reiche Besucher beeindruckende Sand­kunst­werke zu den Themen „Störtebeker“, „Die Wunder der Erde“ und „Die Welt des Films“ und „Faszination Natur“: Jedes Jahr fanden rund 200 000 Gäste den Weg in die Ausstellung.
Seit 2021 erwarten Sie die Kunstwerke aus Sand an ihrem neuen Standort im „Glaspalast“ in Prora.

Geschichten aus 1001 Nacht (Bild aus 2021)
Geschichten aus 1001 Nacht
Alibaba & die 40 Räuber (Bild aus 2021)
Alibaba & die 40 Räuber
Aladin (Bild aus 2021)
Aladin

Vom winzigen Sandkorn zum großen Kunstwerk

Um die Sandskulpturen zu erschaffen, werden zunächst Sand­blöcke gepresst und aufeinander­gestapelt. Aus diesen modellieren die Sand­künstler – die sogenannten „Carver“ – dann Gebäude, Gesichter und Landschaften. Ihr Werkzeug­koffer beinhaltet Sägen, Schaufeln, Skalpelle und Pinsel – wenn es besonders kalt ist, auch schon mal Hammer und Brenner. Zu den wohl wichtigsten Arbeits­mitteln zählen aber ohne Zweifel die Vorstellungs­kraft und Kreativität.

Der Wolf und die sieben jungen Geißlein (Bild aus 2021)
Die 7 Geißlein
Die drei kleinen Schweinchen (Bild aus 2021)
Die 3 kleinen Schweinchen
Das hässliche Entlein (Bild aus 2021)
Das hässliche Entlein

Insgesamt 9 000 Tonnen Spezialsand benötigen die über 20 internationalen Künstlerinnen und Künstler, um ihre Kunstwerke für die Ausstellung fertig­zustellen. Auch wenn er nahe­liegend ist: Der benutzte Sand ist nicht von der Ostsee, verwendet wird ein besonders junger und scharfkantiger Sand, der sich einfacher verarbeiten und „stapeln“ lässt und extra dafür geordert wurde.

Das Thema 2023: „Zurück ins Mittelalter“

Die Künstler hatten freie Hand bei der Gestaltung des Themas und so haben Sie einiges zu entdecken. Meterhohe Sand­kunstwerke zeigen unter anderem Landschaften, Burgen und Schlösser, Figuren der Zeit­geschichte wie Ritter, Kaufleute und Handwerker bei der Arbeit. Pflanzen aus aller Welt bilden mit den Sand­skulpturen eine ganz besondere Atmosphäre.

Rattenfänger von Hameln (Bild aus 2021)
Rattenfänger von Hameln
Dornröschen (Bild aus 2021)
Dornröschen
Märchen aus aller Welt (Bild aus 2021)
Thema 2021: Märchen aus aller Welt

Öffnungszeiten

täglich 10:00 – 16:30 Uhr
(16:00 Uhr letzter Einlass)

Anschrift/Kontakt

Sandskulpturen-Ausstellung in Binz
Vierte Straße 4
18609 Binz OT Prora

(alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten)