Museumsschiff "Luise"

Das 1906 erbaute Museumsschiff "Luise" dokumentiert am Südstrand in Göhren die Arbeits- und Lebensbedingungen der Rügener Küstenschiffer und die Bedeutung der Küstenschifffahrt für die Versorgung der Inselbevölkerung.
Fischkutter auf dem Museumsgelände - Motorboot von 1953Museumsschiff "Luise" - Logis des Kapitäns
Denn bevor die Insel 1936 mit den Rügendamm eine ständige Festlandverbindung erhielt, mussten viele Dinge des alltäglichen Lebens per Schiff herangeholt werden. Als Plattbodenschiff konnte die "Luise" problemlos in den seichten Gewässern rund um Rügen agieren.

Gerade bei Kindern ist der begehbare und voll eingerichtete Motorsegler sehr beliebt. So lässt sich ein Blick in die beengte Logis des Kapitäns werfen, im Laderaum sind die verschiedenen Transportgüter ausgestellt, der Glühkopf-Schiffsmotor ist zu sehen und im Führerhaus locken Steuerrad und Kompass.

Auf dem weitläufigen Museumsgelände direkt am Göhrener Südstrand finden sich darüber hinaus noch weitere Fischkutter und Fischerboote sowie Ausstellungen zur Mönchguter Fischerei und zum Schiffbau.
Ausstellungen zur Mönchguter Fischerei und zum SchiffbauFischkutterAusstellungen zur Mönchguter Fischerei und zum Schiffbau

Traditionelle Feste und regelmäßige Veranstaltungen...

...für die ganze Familie ergänzen das Angebot des Museumsschiffs:
- Knotenschule
- Museums-Entdeckungstour
- Kinderquiz
- Mönchguter Heringsfest am ersten Wochenende im Mai
- Fischertag im September

Technische Daten des Küstenmotorseglers "Luise":

Länge: 19,42 m
Breite: 4,83 m
Tiefe: 1,56 m
Brutto-Rauminhalt: 122,5 m³ (entspricht 43,25 Registertonnen)
Netto-Rauminhalt: 87,7 m³ (entspricht 30,94 Registertonnen)
Tragfähigkeit: 60,6 t
Bauart: gewöhnliches Spantensystem
Material: Stahl

Öffnungszeiten:

Das Museumsschiff ist zurzeit geschlossen.

Kontakt

Mönchguter Museen - Museumsschiff Luise
Am Südstrand 1a
18586 Göhren

(alle Angaben ohne Gewähr)

nach oben


Zuklappen