Museumsschiff „Luise“

+++ Achtung: Das Museumsschiff derzeit geschlossen! +++

weitere Informationen

Das 1906 erbaute Museumsschiff „Luise“ dokumentiert am Südstrand in Göhren die Arbeits- und Lebens­bedingungen der Rügener Küsten­schiffer und die Bedeutung der Küsten­schifffahrt für die Versorgung der Insel­bevölkerung.

Fischkutter auf dem Museumsgelände - Motorboot von 1953Museumsschiff „Luise“ - Logis des Kapitäns

Denn bevor die Insel 1936 mit den Rügendamm eine ständige Festland­verbindung erhielt, mussten viele Dinge des all­täglichen Lebens per Schiff heran­geholt werden. Als Plattboden­schiff konnte die „Luise“ problem­los in den seichten Gewässern rund um Rügen agieren.

Gerade bei Kindern ist der begehbare und voll eingerichtete Motor­segler sehr beliebt. So lässt sich ein Blick in die beengte Logis des Kapitäns werfen, im Lade­raum sind die verschiedenen Transport­güter ausgestellt, der Glühkopf-Schiffsmotor ist zu sehen und im Führer­haus locken Steuerrad und Kompass.

Auf dem weitläufigen Museums­gelände direkt am Göhrener Südstrand finden sich darüber hinaus noch weitere Fisch­kutter und Fischer­boote sowie Ausstellungen zur Mönchguter Fischerei und zum Schiffbau.

Ausstellungen zur Mönchguter Fischerei und zum SchiffbauFischkutterAusstellungen zur Mönchguter Fischerei und zum Schiffbau

Technische Daten des Küsten­motorseglers „Luise“:

  • Länge: 19,42 m
  • Breite: 4,83 m
  • Tiefe: 1,56 m
  • Brutto-Rauminhalt: 122,5 m³ (entspricht 43,25 Register­tonnen)
  • Netto-Rauminhalt: 87,7 m³ (entspricht 30,94 Register­tonnen)
  • Tragfähigkeit: 60,6 t
  • Bauart: gewöhnliches Spantensystem
  • Material: Stahl

Öffnungszeiten:

+++ Die Mönchguter Museen befindet sich in der Winterpause +++

+++ Auf Grund der aktuellen Lage kann es zu kurzfristigen Änderungen der Öffnungszeiten bzw. Schließungen der Einrichtungen kommen. +++

Anschrift/Kontakt

Mönchguter Museen – Museumsschiff Luise
Am Südstrand 1a
18586 Göhren

038308 2175

Auf Karte anzeigen

(alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten)