Mönchguter Heimatmuseum

Mönchguter Heimatmuseum

Das Mönchguter Heimatmuseum in der Strandstraße 1 in Göhren behandelt das Leben auf Mönchgut von seinen historisch fassbaren Anfängen bis in die jüngere Vergangenheit.
Es ist in einem um 1850 erbauten ehemaligen Bauern-, Fischer- und Lotsenhaus unter­gebracht. Das rohr­gedeckte Gebäude steht unter Denkmal­schutz.

Themen des Heimatmuseums sind etwa ur- und früh­geschichtliche Funde, die Geologie und Geographie Mönchguts sowie die Entwicklung Göhrens zum Ostseebad. Von der auf Mönchgut betriebenen Seefahrt zeugen Schiffs­modelle, Seemanns­mitbringsel und Kapitäns­bilder. In anschaulichen Inszenierungen werden zudem das Wohnen und die Haus­wirtschaft der Mönchguter Fischer­bauern gezeigt.

Höhepunkte bilden die berühmten „Mönchguter Trachten“ und andere reich geschmückte Exponate der regionalen Volkskunst.
Regelmäßige Sonder­ausstellungen runden das Angebot des Museums ab.
Von 2016 bis 2017 wurde das Heimat­museum saniert und erhielt einen separaten Anbau.

Mönchguter Heimatmuseum
Mönchguter Heimatmuseum
Mönchguter Heimatmuseum

Sommerausstellung

Extra zur Wiedereröffnung nach längerer Pause wurde im Göhrener Heimatmuseum die neue Ausstellung konzipiert. Sie erhalten interessante Einblicke in die umfangreiche Sammlung der Mönchguter Museen:

  • über Persönlichkeiten, die in Göhren tätig waren oder hier eine Heimat fanden
  • Historie des Ostseebades
  • über 100-jährige Geschichte der Göhrener Feuerwehr
  • „Bernstein-Ausstellung“ und „Mönchgut-Geologie“
  • ausgewählte Werke norddeutscher Maler/Innen
  • „Döns“ – eine liebevolle und detail­getreue Darstellung der typischen Mönchguter Bauern- und Fischerstube

Öffnungszeiten:

Das Heimatmuseum ist derzeit bis voraus­sichtlich Anfang April 2023 in der Winter­pause.

Anschrift/Kontakt

Mönchguter Museen – Heimatmuseum
Strandstraße 1
18586 Göhren

038308 66790

(alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten)