Jagdschloss Granitz

Mitten in den ausgedehnten Buchenwäldern der Granitz auf der Insel Rügen gelegen, lädt Sie das Jagdschloss zu einem Besuch ein. Hier auf dem 106 Meter hohen Tempelberg ließ von 1837 bis 1851 Fürst Wilhelm Malte I. zu Putbus aus einer kleinen Jagdhütte das Jagdschloss im klassizis­tischen Stil errichten. Das kastellartige Schloss mit den vier Ecktürmen entstand nach Plänen des Baumeisters J. G. Steinmeyer.
Jagdschloss GranitzJagdschloss Granitz
Über die Errichtung des 38 Meter hohen Mittelturms erzählt man sich folgende Anekdote: Zwischen Fürst Malte und den Schweden entbrannte ein Streit um den Landbesitz auf Rügen. Um den Streit zu schlich­ten, einigten sie sich: Was jeder von seinem Grund­stück aus sehen kann, soll ihm gehören. Daraufhin ließ Fürst Malte den 38 Meter hohen Turm bauen, den übrigens der bekannte Architekt Karl Friedrich Schinkel entwarf.

Heute ist das Jagdschloss Ausflugsziel und Museum zugleich. Die geschichtlichen Räume vermitteln Ihnen einen Einblick in das Leben der Fürstenfamilie vor über 150 Jahren. Besonders beeindruckend sind das Esszimmer und der Marmorsaal.

Besuchen Sie die europaweit einmalige Sammlung mit allen auf der Welt lebenden und bedrohten Hirscharten in den historischen Ausstellungsräumen! Ständig wechselnde Sonderausstellungen aus den Bereichen Kunst und Kultur und die sommerlichen Konzerte im Marmorsaal des Schlosses sind ein kultureller Hochgenuss.
WildtrophäenWildtrophäen
Sind Sie schwindelfrei?
Der begehbare Mittelturm ist hohl. Hier erwartet Sie eine selbsttragende, gusseiserne Wendeltreppe, die sich an der Innenseite des Turmes emporschlängelt, immer mit Ausblick auf den Grund des Turmes.
Jagdschloss GranitzJagdschloss Granitz
Nach 154 Stufen belohnt Sie eine Aussichtsplattform 144 Meter über dem Meeresspiegel mit einem wunderschönen Blick auf die Insel Rügen.
Bei klarer Sicht können Sie sogar bis zum Kap Arkona, zur dänischen Insel Mön und bis nach Stralsund und Greifswald sehen - zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis, das unvergesslich bleibt!

Eine historisch eingerichtete Kellergaststätte überrascht Sie mit gastronomischen Leckerbissen.


Heiraten auf dem Schloss

Sie träumen von einer fürstlichen Hochzeit? Dann sind Sie hier genau richtig! – Das Jagdschloss Granitz zählt zu den gefragten Außenstellen des Binzer Standesamtes: Hier können Sie im herrlichen Marmorsaal Ihrem Schatz das Jawort geben! Bis zu 70 Gäste haben Gelegenheit, den schönsten Moment Ihres Lebens mit Ihnen zu teilen.

Vereinbarungen erfolgen in der Regel acht Wochen vor dem Wunschtermin. Für weitere Informationen und Terminabsprachen nehmen Sie bitte mit dem Standesamt in Binz Kontakt auf:

Gemeindeverwaltung Ostseebad Binz
Standesamt
Jasmunder Straße 11, 18609 Ostseebad Binz
Ansprechpartner: Nicolle Behrens und Peggy Thiel, Tel. 038393 37428

Öffnungszeiten:

April Täglich 10:00 bis 17:00 Uhr
Mai bis September Täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr
Oktober Täglich 10:00 bis 17:00 Uhr
November bis März Dienstag bis Sonntag 10:00 bis 16:00 Uhr
Letzter Einlass 30 Minuten vor Schließung

Kontakt

Jagdschloss Granitz
Postfach 1101
18609 Binz

Telefon: 038393 66710

Veranstaltungstermine

27.07.2017
29.07.2017
Binzer Schlossfest
Mittelalterspektakel rund um das Jagdschloss Granitz mit Handwerk, Spielleuten und Gaukeley. Ein abwechslungsreiches Fest für die ganze Familie!
14.09.2017 Festspiele Mecklenburg-Vorpommern:
Inselmusik - Matinee mit dem Tesla Quartet
Haydn - Streichquartett C-Dur op. 54 Nr. 2 Hob. III: 57
Brahms - Streichquartett Nr. 3 B-Dur op. 67

Künstler: Tesla Quartet (Streichquartett)
Zeit:ab 11:00 Uhr

Weitere Termine finden Sie auf unserer Seite "Veranstaltungen"!

(alle Angaben ohne Gewähr)

nach oben


Zuklappen