Jagdschloss Granitz

Mitten in den ausgedehnten Buchen­wäldern der Granitz auf der Insel Rügen gelegen, lädt Sie das Jagdschloss zu einem Besuch ein. Hier auf dem 106 Meter hohen Tempelberg ließ von 1837 bis 1851 Fürst Wilhelm Malte I. zu Putbus aus einer kleinen Jagdhütte das Jagdschloss im klassizistischen Stil errichten. Das kastell­artige Schloss mit den vier Ecktürmen entstand nach Plänen des Baumeisters J. G. Steinmeyer.

Jagdschloss Granitz
Jagdschloss Granitz
inmitten der Buchenwälder
inmitten der Buchenwälder
Ausblick vom Turm über die Insel Rügen
Ausblick vom Turm

Über die Errichtung des 38 Meter hohen Mittelturms erzählt man sich folgende Anekdote: Zwischen Fürst Malte und den Schweden entbrannte ein Streit um den Land­besitz auf Rügen. Um den Streit zu schlichten, einigten sie sich: Was jeder von seinem Grund­stück aus sehen kann, soll ihm gehören. Daraufhin ließ Fürst Malte den 38 Meter hohen Turm bauen, den übrigens der bekannte Architekt Karl Friedrich Schinkel entwarf.

Heute ist das Jagdschloss Ausflugs­ziel und Museum zugleich. Die geschichtlichen Räume vermitteln Ihnen einen Einblick in das Leben der Fürsten­familie vor über 150 Jahren. Besonders beeindruckend sind das Esszimmer und der Marmorsaal.

Wendeltreppe des Mittelturms
Wendeltreppe des Mittelturms

Sind Sie schwindelfrei?
Der begehbare Mittelturm ist hohl. Hier erwartet Sie eine selbst­tragende, guss­eiserne Wendel­treppe, die sich an der Innen­seite des Turmes empor­schlängelt, immer mit Ausblick auf den Grund des Turmes.

Nach 154 Stufen belohnt Sie eine Aussichts­plattform 144 Meter über dem Meeres­spiegel mit einem wunder­schönen Blick auf die Insel Rügen.
Bei klarer Sicht können Sie sogar bis zum Kap Arkona, zur dänischen Insel Mön und bis nach Stralsund und Greifswald sehen – zu jeder Jahres­zeit ein Erlebnis, das unvergesslich bleibt!

Eine historisch eingerichtete Keller­gaststätte überrascht Sie mit gastronomischen Leckerbissen.

Anreise: Sie parken auf dem Parkplatz an der L29, von dort sind es knapp zwei Kilometer Fußweg durch den herrlichen Granitz-Wald bis zum Schloss.


Öffnungszeiten Anfahrt

Veranstaltungen vor Ort

Rügen

Festspielfrühling Rügen: Einfach Klarinette! – Gesprächskonzert

am 11.03.2024

Mit dem Frühling kommt auch die Musik auf die Insel. Der Festspielfrühling verspricht intensive Musiktage unter der künstlerischen Leitung des Danish String Quartet. Das Gesprächskonzert findet mit Matthias Schorn (Klarinette, Gesprächsgast) und Ursula Haselböck (Moderation) statt. Sie hören Werke von Sutermeister, Riihimäki, Breinschmid und anderen.

In Kalender eintragen Veranstaltung merken

Zeit:

11:00 bis 12:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Jagdschloss GranitzJagdschloß Granitz 118609 Binz

Öffnungszeiten

November bis März
Dienstag bis Sonntag 10:00 – 16:00 Uhr

April
täglich 10:00 – 17:00 Uhr

Mai bis September
täglich 10:00 – 18:00 Uhr

Oktober
täglich 10:00 – 17:00 Uhr

Anschrift/Kontakt

Jagdschloss Granitz
Süllitz 1
18528 Zirkow (Parkplatz Jagdschloss Granitz)

038393 66710

(alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten)