Ernst-Moritz-Arndt-Museum Garz

Das Ernst-Moritz-Arndt-Museum ist das älteste Museum der Insel Rügen, gebaut von 1936 bis 1937 nach einem Entwurf des Berliner Architekten Erhard Schmidt.
Museumsgründer war Ernst Wiedemann (1883-1858), Lehrer und Kantor in Garz, Rügenforscher und Publizist.
Ernst-Moritz-Arndt-Museum in Garz auf RügenErnst-Moritz-Arndt-Museum in Garz auf Rügen
Das Museum trägt seit der Einweihung den Namen des Schriftstellers Ernst Moritz Arndt (1769-1860), der auf der Insel Rügen - im Nachbardorf Groß Schoritz - geboren wurde. Werk und Wirkung dieses streitbaren politischen Publizisten bieten reichlich Material für eine kritische Auseinandersetzung mit Literatur und Geschichte.
Literarisch inspirierte Ausstellungen ermöglichen den Besuchern darüber hinaus auch Einblicke in die Kulturgeschichte der Stadt und der Insel Rügen.

Ausstellungen:

KONTRASTE

Die Ausstellung über den Schriftsteller und politischen Publizisten Ernst Moritz Arndt zeigt die Kontraste seines Lebens und Wirkens anhand ausgewählter Textfragmente und originaler Zeugnisse in überraschenden Facetten.

SAGENHAFTES CHARENZA

Die auf Rügen einzigartige Bibliothek des Museums bewahrt zahlreiche literarische Quellen zur Geschichte des berühmten slawischen Charenza. Die Ausstellung gibt Einblicke in das phantasievolle Genre und weist auf ungelöste Rätsel aus der frühen Geschichte von Garz, der ältesten Stadt Rügens, hin.

Öffnungszeiten:

Mai bis Oktober Dienstag bis Sonnabend 10:00 bis 16:00 Uhr
November bis April Montag bis Freitag 11:00 bis 15:00 Uhr
An gesetzlichen Feiertagen geschlossen

Führungen
Führungen für Gruppen nach vorheriger telefonischer Anmeldung unter Tel. 038304 12212

Kontakt

Ernst-Moritz-Arndt-Museum in Garz
An den Anlagen 1
18574 Garz

Telefon: 038304 12212

(alle Angaben ohne Gewähr)

nach oben


Zuklappen