Strandinfo

"Poel" kommt aus dem Slawischen und bedeutet "flaches Land". Auf der Insel gibt es aber auch Steilküsten mit bis zu zwölf Metern Höhe.
Ob Badespaß und Sandburgenbau an gepflegten und feinsandigen Abschnitten oder Entspannung und Ruhe während Spaziergängen an den Naturstränden – auf Poel kommen alle Strandbesucher auf ihre Kosten.
Strand auf der Insel Poel

Familienfreundliche Strände

Die Badewasserqualität wird seit vielen Jahren regelmäßig überprüft und als sehr gut bescheinigt.
Die geringen Wassertiefen im Uferbereich, vor allem Am Schwarzen Busch und in Gollwitz, sind besonders für Familien mit Kindern geeignet. Das flache Wasser nahe der Strände erwärmt sich zudem relativ schnell, so dass der Badespaß vor allem im Sommer ausgiebig genossen werden kann.
Strand auf der Insel PoelStrand auf der Insel Poel

Strandabschnitte für Textil, FKK und Hund

Auf Poel findet jeder den Strand, den er mag: An den Hauptbadestränden wachen Rettungs­schwimmer über die Sicherheit der Badegäste, hier wird mit Badehose und Co. gebadet. Daneben sind separate Strandabschnitte für FKK-Freunde (Freikörperkultur) ausgewiesen.
Strand auf der Insel PoelSchaugarten auf der Insel Poel
Für Vierbeiner mit Herrchen und Frauchen gibt es ebenfalls spezielle Bereiche. Hunde können an den ausgeschilderten Hundestränden angeleint mitgeführt werden.
Außerhalb der Hauptsaison ist an Poels Stränden das Reiten am Strand erlaubt.
Entspannter Urlaub an der Ostsee – hier einige Bade- und Sonnentipps für Sie!

nach oben


Zuklappen