Älteste Galopprennbahn

Ehemalige Rennbahn
Ehemalige Rennbahn

Die älteste Galopprennbahn auf dem europäischen Kontinent liegt in wunder­voller land­schaftlicher Umgebung zwischen Bad Doberan und dem Ostseebad Heiligendamm.
Sie wurde 1823 vom Großherzog von Mecklenburg-Schwerin, der Bad Doberan als groß­herzogliche Sommer­residenz nutzte, gestiftet.

Pferderennen gibt es auf der Galopprennbahn seit 2019 leider nicht mehr, doch sie ist eine prima Eventlocation für Open Airs:
Seit Jahren steht ein Wochen­ende Mitte Juli ganz im Zeichen der Musik Frank Zappas. Zur „Zappanale“ campieren hunderte Gäste in Zelten neben der Rennbahn, auf den Bühnen treten namhafte Künstler auf.
„Chromblitzende Pferdestärken“ waren zur Schwanen-Rallye zu bewundern. 20 Jahre lang (letztmalig 2019) trafen sich im Juli die Besitzer von Oldtimern, VW-Käfern, US-Cars und alten Feuerwehren in Mecklenburg-Vorpommern auf der Pferde­rennbahn bei Bad Doberan.
2024 sollen die „Pyro Games“ auf der ehemaligen Rennbahn stattfinden.


Rückblick

Pferderennen, rassige Vollblutpferde, ausgefallene Hüte, den Duft der großen weiten Welt schnuppern: Schon vor Jahrzehnten, jedes Jahr im August, trafen sich neben der regionalen Bevölkerung auch Könige und Adlige aus aller Welt zu den Doberaner Galopp­renntagen, um die unterschied­lichsten Rennen zu sehen.
Sehr bekannt waren die Rennen um die „Goldene Peitsche“ und das Bauern­rennen. Nur durch den Ersten Weltkrieg unter­brochen, fanden die jährlichen Rennen bis 1939 statt.

Bezaubernde Hüte bei Pferderennen
Bezaubernde Hüte bei Pferderennen
Campen zum Festival
Campen zum Festival
Rennbahn als Konzertkulisse
Rennbahn als Konzertkulisse

Die deutsche Luftwaffe nutzte im Zweiten Weltkrieg das Rennbahn­gelände als Ausweich­flugplatz. Die letzten Rennen fanden von 1956 bis 1961 statt. Dann folgte das vorläufige Ende der traditions­reichen Galopp­rennbahn. Das Gelände wurde landwirt­schaftlich genutzt, ein Teil sogar als Bauschuttdeponie.

Galopprennbahn
Galopprennbahn

1991 gründete sich der „Doberaner Rennverein e.V. von 1822“ neu, um die Ostseerenn­bahn wieder aufzubauen.
Anfang August 1993, rechtzeitig zur Feier anlässlich des 200. Jubiläums des ältesten deutschen Seebades Heiligendamm, konnten 12 000 Pferde­sport­fans das erste Galopp­rennen der Vollblüter seit 1939 feiern. Seitdem fanden bis 2019 jedes Jahr Pferderennen statt.

Der Versuch einer Neuauflage 2022 musste abgesagt werden. Ob es in Zukunft Pferderennen auf der Ostseerenn­bahn geben wird, ist derzeit ungewiss.


(alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten)