Evangelische Kirche

In Graal und Müritz hielten um 1900 Kurprediger ihre Gottesdienste in Hotels. Das veranlasste den Oberkirchenrat, im Jahre 1903 den Großherzog um Hilfe beim Bau einer Kirche zu bitten. Der Geheime Hofbaurat Gotthilf Ludwig Möckel entwarf daraufhin die "Kirche zu Graal-Müritz".
1907 gab Friedrich Franz IV., der letzte Großherzog von Mecklenburg-Schwerin, den Auftrag zum Bau der evangelischen Kirche. Im Frühling 1908 begann der Kirchenbau und war nach nur einem halben Jahr fertiggestellt.
Kirche zu Graal-MüritzKirche zu Graal-Müritz

Bei dem Backsteinbau im neuromanischen Stil fällt auf, dass der Turm, statt wie üblich an der Westseite, an der Ostseite steht. Er wurde in die Achse der von Müritz kommenden Straße gelegt. So befindet sich der Turm über dem Chorraum und ist wie das Schiffsdach mit roten Zungensteinen versehen.

Das Schiff ist 15 Meter lang. Geschlossen durch ein spitz­bogiges Tonnengewölbe aus gehobelten und gestäbten Brettern, erinnert diese Form an ein mit dem Kiel nach oben gelegtes Boot.

Im Osten schließt sich der Chorraum mit der Altarnische durch einen Triumphbogen an das Schiff an. Er ist mit einem massiven Kreuzgewölbe abgeschlossen. An der Nordseite des Chorraumes befindet sich die Sakristei. Durch das Treppenhaus an der südlichen Seite gelangen Sie auf einer Sandsteinpodesttreppe zur Seiten­empore, Holzstufen führen zur Glockenstube.

Nachdem in den beiden Weltkriegen die Glocken für Kanonen eingeschmolzen wurden (ausgenommen die kleinste der Glocken), konnten in den 50er-Jahren wieder zwei Bronze­glocken "Jesus lebt und Jesus siegt" und "Marana tha - Unser Herr kommt" eingehängt werden.
Ursprünglich war die Kirche mit mehr Ornamenten ausgemalt als Sie jetzt sehen können. Bei der Renovierung 1966 wurde die Malerei im Jugendstil überstrichen und die farbigen Bleiglasfenster hinter dem Altar zugemauert. Erst die Renovierungen 1982 legten einen Teil der Malerei und die Bleiglasfenster wieder frei.

Das lebensgroße Kruzifix über dem blattvergoldeten Altaraufsatz beherrscht den gesamten Kirchenraum.
Der Taufstein aus Sandstein besitzt eine schöne Taufschale, die in ihrer Mitte die Taufe Jesu durch Johannes den Täufer zeigt.

Altar in der Kirche zu Graal-MüritzOrgel in der Kirche zu Graal-Müritz
Die pneumatische Orgel hat zwei Manuale und Pedal. Sie wurde 1953 von der Orgelbaufirma W. Sauer überholt und klanglich verändert.
Die "Mecklenburgische Kirchenzeitung" schrieb damals dazu: "Der schreiende, grobe und zugleich säuselnde Klang der Orgel war ... ein Ärgernis." Nun konnte die Gemeinde endlich die Werke hören, die ihr bis dahin vorenthalten werden mussten.
Eine Generalüberholung erfolgte 1993 bis 1997. Seit 1995 wird regelmäßig Orgelmusik gespielt.

Zur Kirche gehören auch ein Ölgemälde von Friedrich Franz IV., ein Segelschiff-Modell von Fred Mahler und ein Christophorus-Gemälde von Helmut Maletzke. Eine Besonderheit in dieser Kirche sind die fast lebensgroßen Krippenfiguren, die Gerhard Torner ab 1994 für die Kirche schnitzte.

Die Kirche wurde in weniger als einem Jahr erbaut, wesentlich länger dauerte die Vereinigung der beiden Orte zu einer Gemeinde. In den Gottesdiensten saßen die Müritzer im nördlichen, während die Graaler das südliche Seitenschiff für sich beanspruchten. Durch die Urlauber, die sich ihre Plätze frei wählten, hob sich die Sitzordnung nach und nach auf.

In Graal-Müritz gibt es eine weitere Kirche: Die Katholische Kirche St. Ursula befindet sich in der Ribnitzer Str. 1a.


Öffnungszeiten:

Offene Kirche Mai bis September täglich von 09:00-17:00 Uhr
Gottesdienst An Sonn- und Feiertagen um 10:00 Uhr
Abendandachten Mai bis Oktober jeden Mittwoch um 19:00 Uhr

Kontakt

Evangelische Kirche Graal-Müritz
Kastanienallee 8
18181 Graal-Müritz

Telefon: 038206 77230

Veranstaltungstermine

19.05.2017 Literarischer Rundgang
Franz Kafka, Hans Fallada, Erich Kästner und Kurt Tucholsky sind nur einige der Schriftsteller, die regelmäßig Graal-Müritz besuchten. Zusammen mit Susanne Graf begeben Sie sich auf die Spuren der Berühmtheiten und erfahren gleichzeitig jede Menge Wissenswertes über den Ort Graal-Müritz und dessen Geschichte.
Zeit:ab 15:00 Uhr
Infos/Tickets:038206 77241

Weitere Termine finden Sie auf unserer Seite "Veranstaltungen"!

(alle Angaben ohne Gewähr)

nach oben


Zuklappen