Suche Fanclub

St.-Nikolai-Kirche

Die St.-Nikolai-Kirche ist in zwei Bauabschnitten entstanden. An der Stelle des heutigen Altar­raumes stand schon 1332 eine kleinere Kirche.

Nach 1390 wurde auf ihrem Vorplatz der westliche Teil des heutigen Baus errichtet. Die vier Westjoche wurden nach ihrer Fertig­stellung als Kirche eingerichtet und dem Heiligen Nikolai geweiht.

Danach riss man die alte Kirche ab und setzte den Bau ab 1440 nach Osten fort. Er wurde im Jahr 1480 – zunächst noch ohne Turm – vollendet. Nachdem die Kirche beim Stadtbrand im Jahre 1485 stark beschädigt wurde, ist der Bau bis 1490 erneut hergerichtet worden.

St.-Nikolai-Kirche in Flensburg

Das Taufbecken

1497 goss Peter Hansen in der Roten Straße das bronzene Taufbecken, das von vier Evangelisten getragen wird. Die Figuren unter den Kielbogen­arkaden werden durch Schrift­bänder mit den Aufschriften "Taufe Jesu", "Kreuzigung", "Marienkrönung", "Weltenrichter" und "Gnadenstuhl" getrennt.
Über dem Taufbecken können Sie einen geschnitzten Taufdeckel von Johann Zimmer aus dem Jahre 1722 sehen. Er wurde von Wilhelm Valentiner und seiner Frau Margarethe Cäcilie gestiftet.

Schon am 2. Dezember 1526 hielt Gerhard Slewardt in St. Nikolai die erste lutherische Predigt in Flensburg. Slewardt, der als "Flensburger Reformator" galt, wurde lutherischer Pastor in St. Nikolai. Von 1540 bis 1570 übernahm er außerdem das Amt des Probstes.

Die Kanzel

1570 stiftete der Rechtsanwalt Blasius Eckenberger die vom Lübecker Hinrich Matthes geschnitzte Kanzel. Sie ist mit Szenen aus dem Leben Jesu in Nischen mit Muschel­konchen zwischen Ecksäulen geschmückt.
Die Treppentür, 1600 von Heinrich Ringeringk gefertigt, zeigt Christus als guten Hirten und als Schmerzensmann, der in eine Weinkelter gepresst wird. Um 1600 erhielt sie einen Treppen­aufgang, der vermutlich von Heinrich Ringeringk gestaltet wurde.
Der Schalldeckel der Kanzel, ein Werk des Museums­gründers Heinrich Sauermann, wurde erstnbsp1897 hinzugefügt.

St.-Nikolai-Kirche in Flensburg

Die Orgel

Die Orgel mit dem prachtvollen geschnitzten und bemalten Renaissance-Prospekt wurde von 1604 bis 1609 von Heinrich Ringeringk gestaltet. Im oberen Teil gliedert sich das Hauptwerk in gestaffelte Pfeifen­türme, die zwischen Säulen mit geschnitzten Kartuschen­giebeln stehen. Die Giebel sind mit Figuren bekrönt.
Anfang des 18. Jahrhunderts wurde die Orgel von Arp Schnitger ausgebaut und erneuert. In den Jahren 1893 und 1894 wurde die heutige Sänger­empore errichtet.

Der Altar

1749 stiftete Margarethe Cäcilie Valentiner den heutigen Altar. Der hölzerne Rokoko­aufbau besteht aus gedrehten Säulen und zwei lebensgroßen Figuren, welche die Tugenden Treue und Hoffnung darstellen.
Das ornamental aufgelöste Gebälk weist eine asymmetrische Schnitzwerk-Bekrönung auf. Daneben sehen Sie Putten und Posaunenengel.
Das Hauptbild zeigt die Auferstehung, darunter ist das Abendmahl abgebildet. Die Künstler sind leider nicht bekannt.

Der Kirchturm

1516 wurde ein freistehender hölzerner Glockenturm errichtet. Der 65 Meter hohe Turmanbau, der von 1582 bis 1584 errichtet wurde, übernahm später dessen hauptsächliche Funktionen.
Am 1. September 1877 schlug hier der Blitz ein und löste einen verheerenden Brand aus, der den Turmhelm und das Turminnere völlig zerstörte. Auch die Orgel wurde stark beschädigt.
Der Turmhelm wurde im neugotischen Stil nach Plänen des Berliner Kirchen­architekten Johannes Otzen wieder­aufgebaut. Damit hat der Turm eine Höhe von fast 90 Metern erreicht. 1909 erhielt er in 60 Metern Höhe ein Glockenspiel, dessen Glocken täglich um 09:00, 12:00, 15:00, 18:00 und 21:00 Uhr erklingen.


Öffnungszeiten der Kirche:

Besichtigung Täglich von 09:00 bis 18:00 Uhr
Gottesdienst Jeden Sonntag um 09:30 Uhr

Kontakt

St.-Nikolai-Kirche Flensburg
Nikolaikirchhof 8
24937 Flensburg

0461 8400400


Veranstaltungstermine

01.05.2017 30.09.2017
Flensburgs Geheimnisse - fernab der Altstadt
Auf diesem wunderschönen Stadtspaziergang lernen Sie die Fördestadt einmal von einer ganz anderen Seite kennen: Es geht über den Museumsberg, am Idstedt-Löwen vorbei bis zur Parkanlage Alter Friedhof und zum Christiansen-Park. Sie bewundern einzigartige Bauwerke wie die Spiegel-Grotte und die Bundsen-Kapelle. Auf der Westlichen Höhe liegen viele spannende und geheimnisvolle Geschichten verborgen...

Termin: Jeden Dienstag (außer am 09.05., 06.06., 04.07., 08.08. und 12.09.2017)
Zeit: ab 14:00 Uhr
Infos/Tickets: 0461 9090920

01.09.2017 30.09.2017
Flensburgs Geheimnisse - fernab der Altstadt
Auf diesem wunderschönen Stadtspaziergang lernen Sie die Fördestadt einmal von einer ganz anderen Seite kennen: Es geht über den Museumsberg, am Idstedt-Löwen vorbei bis zur Parkanlage Alter Friedhof und zum Christiansen-Park. Sie bewundern einzigartige Bauwerke wie die Spiegel-Grotte und die Bundsen-Kapelle. Auf der Westlichen Höhe liegen viele spannende und geheimnisvolle Geschichten verborgen...

Termin: Jeden Dienstag (außer am 12.09.2017)
Zeit: ab 14:00 Uhr
Infos/Tickets: 0461 9090920

01.10.2017 31.10.2017
Flensburgs Geheimnisse - fernab der Altstadt
Auf diesem wunderschönen Stadtspaziergang lernen Sie die Fördestadt einmal von einer ganz anderen Seite kennen: Es geht über den Museumsberg, am Idstedt-Löwen vorbei bis zur Parkanlage Alter Friedhof und zum Christiansen-Park. Sie bewundern einzigartige Bauwerke wie die Spiegel-Grotte und die Bundsen-Kapelle. Auf der Westlichen Höhe liegen viele spannende und geheimnisvolle Geschichten verborgen...

Termin: Am ersten und vierten Dienstag des Monats (03.10. und 24.10.2017)
Zeit: ab 14:00 Uhr
Infos/Tickets: 0461 9090920

01.10.2017 31.10.2017
Flensburgs Geheimnisse - fernab der Altstadt
Auf diesem wunderschönen Stadtspaziergang lernen Sie die Fördestadt einmal von einer ganz anderen Seite kennen: Es geht über den Museumsberg, am Idstedt-Löwen vorbei bis zur Parkanlage Alter Friedhof und zum Christiansen-Park. Sie bewundern einzigartige Bauwerke wie die Spiegel-Grotte und die Bundsen-Kapelle. Auf der Westlichen Höhe liegen viele spannende und geheimnisvolle Geschichten verborgen...

Termin: Am ersten und vierten Dienstag des Monats (03.10. und 24.10.2017)
Zeit: ab 14:00 Uhr
Infos/Tickets: 0461 9090920

08.10.2017
Gesprächskonzert auf der Orgelempore
Michael Mages spielt und erläutert Kompositionen der deutschen und französischen Romantik. Sie hören Werke von César Franck, Charles Marie Widor und Max Reger.
Zeit: ab 17:00 Uhr

30.10.2017
Konzert: "Hier stehe ich - und kann auch anders: Freiheit, die wir brauchen"
Musik und Lesungen am Vorabend des Reformationstages
Leitung: Pröpstin Carmen Rahlf und Pastor Marcus Friedrich, Orgel: Michael Mages
Zeit: ab 18:00 Uhr

05.11.2017
Schleswig-Holsteinische Festmusiken zum Reformationsjubiläum, Konzert - Teil II
Festliche Musik aus der Zeit der Gottorfer Hofmusik:
Georg Österreich - "Unser keiner lebet ihm selber", "Wir haben nicht einen Hohepriester", "Ich bin die Auferstehung und das Leben", "Denn er hat seinen Engeln befohlen"
Johann Friedrich Meister - "Ach Herr, strafe mich nicht in deinem Zorn"
Johann Philipp Förtsch - Herr wie lange
Johann Theile - "Jauchzet Gott, alle Lande"

Besetzung: Sankt Nikolai Chor, Himlische Cantorey, Hamburger Ratsmusik, Leitung: Michael Mages
Zeit: ab 17:00 Uhr

26.11.2017
Konzert zum Ewigkeitssonntag
Giovanni Pierluigi da Palestrina - Missa Papae Marcelli
Wolfgang Fortner - Herr, bleibe bei uns - Geistliche Abendmusik

Besetzung: Cappella Sankt Nikolai, Ensemble Ars Musica
Leitung: Michael Mages
Zeit: ab 17:00 Uhr

16.12.2017
Weihnachtsoratorium für Kinder
Eine szenische Aufführung mit der Stabpuppenbühne Eckernförde
Weitere Besetzung: Ensemble Ars Musica, Sankt Nikolai Chor und Solisten
Leitung: Michael Mages
Zeit: ab 16:00 Uhr

17.12.2017
Johann Sebastian Bach - Weihnachtsoratorium
BWV 248 - Kantaten I-III
Mit dem Ensemble Ars Musica und dem Sankt Nikolai Chor, Leitung: Michael Mages
Zeit: ab 17:00 Uhr

22.12.2017
Deutsch-Dänisches Weihnachtskonzert zum Mitsingen
Mit dem Blechbläserensemble Piffari, Helligåndskirkens Kor und Sankt Nikolai Chor
Lesungen: Pastor Dr. Marcus Friedrich und Propst Viggo Jacobsen
Musikalische Leitung: Stephan Krueger und Michael Mages
Zeit: ab 18:00 Uhr

22.12.2017
Musica Sacra zum 2. Weihnachtstag
Mit Luther durch das Kirchenjahr: "Gelobet seist du Jesu Christ"
Lesungen und Liturgie: Pastor Dr. Marcus Friedrich
Mitglieder des Sankt Nikolai Chores
Musikalische Leitung: Michael Mages
Zeit: ab 18:00 Uhr

Weitere Termine finden Sie auf unserer Seite "Veranstaltungen"!

Urlaubs-Angebote

59 aktuelle Angebote für Ihren Urlaub an der Ostsee. jetzt auswählen ...

Ostsee Yachtcharter

Chartern Sie hier Ihre Urlaubsyacht! jetzt chartern ...

Stellenangebote

Sie möchten an der Ostsee wohnen und suchen einen Job? jetzt finden ...

Hintergrundbilder

Holen Sie sich die Ostsee auf Ihren Monitor! jetzt auswählen ...

Ostsee-Fanclub

Lesezeichen, Angebots­benachrichtungen,
Seewetter­berichte, Wetter­warnungen, uvm. jetzt anmelden ...

Newsletter

Neuigkeiten von der Ostsee erhalten Sie mit unserem Newsletter! jetzt anmelden ...
Zuklappen