MOBI Tag - der Erlebnistag in Flensburg

Im Rahmen einer der größten Sport-/Action-/Tanz- und Musikveranstaltung im hohen Norden bieten zahlreiche Akteure in der Flensburger "Fördehalle" nicht alltäglichen Sport, Action, Tanz und Livemusik dar.
BoxenOrientalischer Tanz

Mitmachaktionen

Werden Sie selbst aktiv! Zahlreiche Sportangebote warten auf Sie. Egal ob Jung oder Alt, Groß oder Klein, mit oder ohne Handicap - für jedermann/-frau ist etwas dabei, unter anderem:
  • Hand- und Fußball
  • Radsport
  • Kampfsportarten und Selbstverteidigung wie Karate, Krav Maga, Capoeira und Boxen
  • Orientalischer Tanz
  • Cheerleading

Rückblick 2015

Europa- und Weltmeister sowie olympische und paralympische Teilnehmer/innen waren vor Ort, um ihre Disziplinen vorzustellen und Interviews und Autogramme zu geben.
Im Mittelpunkt der Angebote stand 2015 das Thema "Kampfkunst, Kampfsport, Selbstverteidigung für Jung und Alt".

Rahmenprogramm 2015

Auf der Showbühne sorgten verschiedene Künstler für die musikalische Umrahmung der Veranstaltung: Unter dem Motto "Musik heilt - ohne Nebenwirkungen" sorgte Tom Miller mit seiner Elvis Presley-Tribute Show und Kay Christiansen als DJ-Ötzi-Double für Stimmung.
Dennis Zittlau alias "Sittin Bull" trat im Duett mit seinem Partner "Faultier" auf.
Tanz-AkrobatikFechtenFalco Double

Weltrekordversuch 2015 - Kinder ZUMBA®

Zumba ist ein Fitnesskonzept, das in den 90er-Jahren vom kolumbischen Tänzer und Choreografen Alberto "Beto" Perez entwickelt wurde. Einfache Schrittfolgen - vorwiegend aus verschiedenen lateinamerikanischen Tänzen - werden zu rhythmischer Musik getanzt. Um die Belastung zu steigern, werden Aerobic-Elemente eingeflochten, aber der Spaß an der Bewegung zur Musik soll im Vordergrund stehen.
Der Rekord wurde leider knapp verfehlt, aber letztlich zählt die Freude an der tänzerischen Herausforderung und alle Teilnehmer sind sich einig: Wir versuchen es wieder!
Drums Alive®Drums Alive®
Der sportliche Weltrekordversuch ist inzwischen schon fester Bestandteil der Veranstaltung: 2013 fand er das erste Mal statt und ist geglückt! - Über 1 000 Menschen tanzten und trommelten gleichzeitig in "Drums Alive®-Manier".
Die im selben Jahr ins Leben gerufene Arbeitsgemeinschaft "Inklusion im Sport - Inklusion durch Sport", in der Flensburger (Sport-)Vereine und Schulen sowie die Universitäten Flensburg und Kiel eingebunden sind, ist jedes Jahr mit der Organisation und Durchführung des Versuchs betraut.
2014 gab es einen Rekordversuch im Zumbatanzen - rund 700 Menschen kamen nach Flensburg in die Fördehalle, um gemeinsam zu tanzen. Letztlich hat es nicht ganz gereicht - der Weltrekord konnte nicht aufgestellt werden. Ob die Kinder den Rekord nach Flensburg holen können?
Schirmherr über das Projekt "Wir holen den Rekord nach Flensburg!" ist die Stadt Flensburg.

Mit dem MOBI Tag werden die Projekte "Klinikclowns" der DIAKO-Kinderabteilung sowie der Kinder- und Jugendhospizdienst des Katharinen Hospiz Flensburg unterstützt.


Termin/Öffnungszeiten:

2016 gab es keinen MOBI Tag. Dafür organisierte der Health-Media e.V. das Projekt "Inklusion braucht Aktion" - eine Radtour, bei der Jedermann/-frau etappenweise mitfahren konnte. 2016 ging es mit dem Rad von Flensburg nach Rio de Janeiro.
Eine Fortführung des MOBI Tag ist vorerst nicht geplant.

(alle Angaben ohne Gewähr)

nach oben


Zuklappen