Gerichtshistorische Sammlung

Gerichtshistorische Sammlung

Stattlich erhebt sich das Flensburger Landgericht über den Südergraben. Das Gebäude wurde 1882 erbaut und imponiert mit seinem wunder­schönen Treppenhaus, den aufwendig gestalteten Säulen, Wand­malereien und Rundbögen.

Die Gerichtshistorische Sammlung ist im Dach­geschoss unter­gebracht. Auf 600 Quadrat­metern können Sie unter anderem original­getreu eingerichtete Räume der Richter und Anwälte, eine Gerichts­schreiberei und eine Gefängnis­zelle besichtigen.

Ein Schreibtisch mit Spucknapf aus dem Jahre 1885 gibt Auskunft über die Arbeits­weise der preußischen Verwaltung. Interessant sind auch die ausgestellten Tatwerkzeuge.

Details des Treppenhauses
Details des Treppenhauses
Schreibtisch von 1885
Schreibtisch von 1885
Arrestzelle
Arrestzelle

Weitere Schwerpunkte der Gerichts­historischen Sammlung sind unter anderem der Lübecker Bildfälscher­prozess von 1954 bis 1955 und das Grundbuch­wesen. In der Bibliothek werden verschiedene Ausgaben des Bürgerlichen Gesetz­buches gesammelt.


Öffnungszeiten:

Die Ausstellung kann nach telefonischer Anmeldung von Gruppen besichtigt werden.

Anschrift/Kontakt

Gerichtshistorische Sammlung
Südergraben 22
24937 Flensburg

0461 89210

(alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten)