Seemannskirche Prerow

Die Kirche von Prerow ist die einzige, die in der Schwedenzeit entstand, als Zingst und Darß zu Schwedisch-Vorpommern gehörten. Sie wurde von 1726 bis 1728 als Fachwerk­kirche errichtet und zwischen 1740 und 1830 in eine Backsteinkirche umgebaut.
VeranstaltungenVeranstaltungen
Bereits seit 1727 weist der mit Schindeln gedeckte Turm den Seefahrern den Weg von der Ostsee zum Hafen. Der Kanzelaltar (1728) und die Taufkapelle (1740) wurden im spät­barocken Stil vom Bildschnitzer Elias Keßler geschaffen. Die Tonnendecke und die Sakristei stammen aus dem Jahr 1830.

Der Kanzelaltar zeigt Jesus mit dem Kreuz als Wander­prediger und als Herrscher über die Welt. Der Innenraum der Kirche ist mit Schiffsmodellen geschmückt: In vergangenen Zeiten gehörten diese sogenannten "Votivschiffe" zum Inventar eines jeden Gottes­hauses. Sie waren meistens Spenden von Seeleuten, die nach schweren Stürmen auf See auf diese Weise Gott ihr Leben dankten. In der Prerower Seemannskirche sind die "Peter Kräft" (1780), die "Teutonia" (1848) und die "Napolion" (1855) ausgestellt. An den Wänden sind unter Glas zusätzlich weitere Halbmodelle aus dem 20. Jahrhundert angebracht.

Viele Kapitäne haben auf dem Kirchplatz rings um die Seemannskirche ihre letzte Ruhestätte gefunden: Die historischen Grabsteine belegen die enge Verbindung zwischen Kirche und Seefahrt auf besonders eindrucksvolle Weise.

Im Vorraum der Prerower Kirche stellt ein antikes Holzbild das Gleichnis von dem reichen Mann und dem armen Lazarus dar. Gleich darunter befand sich in früheren Zeiten der sogenannte "Armenkasten" der Kirche: In einer Truhe wurden Altargeräte und in Kriegszeiten auch das Kirchengeld aufbewahrt. Heute werden in ihr die Spenden zur Erhaltung der Kirche gesammelt.

Vereinzelte Restaurationen konnten inzwischen schon durchgeführt werden: Das Fundament wurde saniert, das Dach komplett neu eingedeckt und Teile der Dach­konstruktion aus­getauscht. Die Kirchenspitze schmückt ein neuer Wetterhahn, der nicht nur die Windrichtung anzeigt, sondern auch als Christussymbol in die Ferne blickt: So wie der Hahn die Menschen morgens zum Aufstehen ruft, besiegt Christus laut Überlieferung mit dem Beginn des Tages die Nacht der Sünde und des Todes und erweckt die Menschen zum Glauben.

Jeden Sonntag erinnert nun der frische Klang einer neu angebrachten Glocke die Einheimischen an den Gottesdienst. Inzwischen erstrahlen im Inneren der Kirche nach aufwendigen Restaurierungsarbeiten auch die hölzernen Abbildungen von Jesus, Paulus und Petrus wieder in neuem Glanz.


Ab Oktober
Dienstag bis Samstag 10:00-16:00 Uhr
Sonntag 13:00-16:00 Uhr

Gottesdienst Jeden Sonntag um 10:30 Uhr

Kontakt

Seemannskirche in Prerow
Kirchenort 1
18375 Prerow

Telefon: 038233 69133

Veranstaltungstermine

13.08.2017 Seemannskirchenfest
Stimmungsvolles Fest mit regionalen Angeboten und Kulturprogramm im Pfarrgarten
Zeit:10:30 bis 22:30 Uhr
Infos/Tickets:038233 69133
03.09.2017 Festspiele Mecklenburg-Vorpommern:
Viviane Hagners Meisterwerkstatt zu Gast in MV
Mendelssohn Bartholdy - Oktett Es-Dur op. 20 u. a.
Besetzung: Viviane Hagner (Violine), Jean-Efflam Bavouzet (Klavier), Schumann Quartett (Streichquartett)
Zeit:ab 16:00 Uhr
Infos/Tickets:038233 69133

Weitere Termine finden Sie auf unserer Seite "Veranstaltungen"!

(alle Angaben ohne Gewähr)

nach oben


Zuklappen