Kunstmuseum Ahrenshoop

Die Kunst im Wandel der Zeit erleben

Im Ahrenshooper Kunstmuseum genießen Kunstkenner und -liebhaber eine spannende Reise durch das vielfältige kreative Schaffen der Insel und der umliegenden Region. – So sind vor allem das Meer und das maritime Lebensgefühl Leitmotive, die die Werke verbinden, ohne ihnen die Einzigartigkeit zu nehmen.

Kunstmuseum AhrenshoopKunstmuseum Ahrenshoop

Mit ihrer beeindruckenden Werkauswahl und ihrem Standort schafft die Ausstellung etwas, das beachtlichen Seltenheits­wert hat: Als ein ganz wesentlicher Ausstellungs­teil repräsentieren die Werke der Gründer­generation der Künstler­kolonie Ahrenshoop Kunst- und Insel­geschichte in einem und verleihen dem Ahrenshooper Kunstmuseum somit ein authentisches Gesicht.

Das architektonische Konzept – ein Kunstwerk für sich

Die Vergangenheit zur Gegenwart machen, ohne künstlich, aber doch künstlerisch zu sein – so in etwa könnte man das außer­gewöhnliche Baukonzept des Kunstmuseums beschreiben. In Anlehnung an die insel­typischen, rohr­gedeckten Häuser verschmelzen fünf Einzelhäuser mit einem dazwischen gespannten Flachdach zu einem Gesamt­komplex: Auf einer licht­durchfluteten Fläche von rund 1 300 Quadrat­metern wird jedes Werk gekonnt in Szene gesetzt.

Kunstmuseum Ahrenshoop

Die aktuelle Sammlungspräsentation: Ahrenshoop gestern und heute

Mehr als 120 Jahre reicht die Geschichte des Künstlerortes Ahrenshoop inzwischen zurück. – In dieser Zeit haben Künstler/innen aus fast allen Strömungen das berühmte Ostseebad und dessen Umgebung besucht und in Bildern festgehalten.

Ein Teil dieses einzigartigen künstlerischen Erbes ist nun in der aktuellen Sammlungs­präsentation des Kunstmuseums zu sehen: Für die Anfangszeit der Künstler­kolonie stehen Werke von Elisabeth von Eicken, Anna Gerresheim, Paul Müller-Kaempff, Friedrich Wachenhusen und Hugo Richter-Lefensdorf.

Ausstellungsräume Kunstmuseum AhrenshoopAusstellungsräume Kunstmuseum Ahrenshoop

Unter den Repressionen der NS-Diktatur und auf der Suche nach kreativen Freiräumen reisten Künstler wie Werner Gilles und Ernst Wilhelm Nay häufig auf das Fischland und den Darß. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs fanden sich immer öfter ganze Künstler­kreise auf der Halbinsel ein: Werke der Hallenser Nachkriegs­szene, der „Leipziger Schule“ oder der Dresdener „peinture“ sind als Dokumente dieser ganz besonderen Kunst­bewegung ausgestellt.

Dieter Goltzsche, Boot, 1991, Sammlung Kunstmuseum AhrenshoopAlfred Partikel, Waldinneres (Ausschnitt), um 1936, Sammlung Kunstmuseum Ahrenshoop

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag 11:00 bis 18:00 Uhr

Führungen
Jeden Freitag 14:00 Uhr Führung durch die Ausstellungen

Aktuelle Ausstellung:
Louise Rösler • Walter Kröhnke – Wustrow und weiter. Reise-Schauplätze der 1930er Jahre
(13. August bis 27. November 2022)

Der "König" vom Fischland – Peter E. und die Kunst
(1. Oktober 2022 bis 26. März 2023)

Michael Morgner – Versuch nach Goya.
(2. Oktober 2022 bis 4. Dezember 2022)

Stefanie Rübensaal: Ich werde da sein – bald.
(2. Oktober 2022 bis 23. März 2023)

Informationen zur Barrierefreiheit:
Alle Ausstellungs­räume und Sanitär­anlagen befinden sich im Erdgeschoss. Der nahe­gelegene Parkplatz ermöglicht den unmittelbaren Zugang in die eben­erdigen Museums­räume.

Anschrift/Kontakt

Kunstmuseum Ahrenshoop
Weg zum Hohen Ufer 36
18347 Ahrenshoop

038220 66790


Veranstaltungen vor Ort

30.09.202230.09.2022
Ausstellungseröffnung: Peter E. Erichson

Aktuelle Sonderausstellung mit dem Titel: „Der ‚König‘ vom Fischland – Peter E. und die Kunst“, die das Wirken von Peter Emil Erichson würdigt. Erichson war lange Jahre der Inhaber des Rostocker Hinstorff-Verlages und prägte das norddeutsche Kulturleben der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts mit.
Zu sehen ist die Schau bis zum 26. März 2023.

Ort: Kunstmuseum Ahrenshoop, Ahrenshoop, Weg zum Hohen Ufer 36
Zeit: ab 18:00 Uhr
Infos/Tickets: 038220 66790

01.10.202201.10.2022
Ausstellungseröffnung: Michael Morgner

Das Kunstmuseum eröffnet eine neue Schau mit dem Titel: „Michael Morgner – Versuch nach Goya. Zeichnungen nach den Pinturas Negras in der Quinta del Sordo“. Michael Morgner ist eng mit Ahrenshoop verknüpft, da er hier jedes Jahr im Sommer neue Inspiration für seine Kunst findet. Die Ausstellung zeigt bis zum 4. Dezember 2022 neue Zeichnungen des Künstlers.

Ort: Kunstmuseum Ahrenshoop, Ahrenshoop, Weg zum Hohen Ufer 36
Zeit: ab 11:00 Uhr
Infos/Tickets: 038220 66790

01.10.202201.10.2022
Ausstellungseröffnung: Stefanie Rübensaal

Stefanie Rübensaal: „Ich werde da sein – bald.“
Besucher sehen bis zum 23. März 2023 eine Sammlung von Malereien, die sich abstrakt und minimalistisch mit dem Thema „Ankommen“ auseinandersetzen. Die Künstlerin bringt in ihren Werken innere Wandlungen zum Ausdruck, die sich prozessartig vollziehen, wenn sich äußerliche räumliche Veränderungen ergeben.
Die filmische Arbeit der Künstlerin, die die Ausstellung thematisch ergänzt, ist nur am Eröffnungstag zu sehen.

Ort: Kunstmuseum Ahrenshoop, Ahrenshoop, Weg zum Hohen Ufer 36
Zeit: ab 12:00 Uhr
Infos/Tickets: 038220 66790

07.10.202207.10.2022
Lesung: Hannah Emde

Hannah Emde ist Tierärztin und setzt sich für den Erhalt der Arten ein. Ihr Buch „Abenteuer Artenschutz – Als Tierärztin im Dschungel“ stellt sie nun vor.

Ort: Kunstmuseum Ahrenshoop, Ahrenshoop, Weg zum Hohen Ufer 36
Zeit: ab 20:00 Uhr
Infos/Tickets: 038220 66790

22.10.202222.10.2022
Eröffnungskonzert der Kammermusiktage 2022

Eröffnungskonzert: Dominik Wagner (Kontrabass) und Zsuzsa Bálint (Klavier) präsentieren Werke von Vilmos Montag, Wolfram Wagner, Andres Martin, Astor Piazzolla und George Gershwin.

Ort: Kunstmuseum Ahrenshoop, Ahrenshoop, Weg zum Hohen Ufer 36
Zeit: ab 20:30 Uhr
Infos/Tickets: 038220 66790

27.10.202227.10.2022
Liederabend im Kunstmuseum

mit Britta Schwarz (Gesang) und Cristian Niculescu (Klavier)
Programm:
Liederzyklus: Winterreise von Franz Schubert

Ort: Kunstmuseum Ahrenshoop, Ahrenshoop, Weg zum Hohen Ufer 36
Zeit: ab 20:30 Uhr
Infos/Tickets: 038220 66790

29.10.202229.10.2022
Abschlusskonzert der Kammermusiktage 2022

Abschlusskonzert: Alina Petrescu (Violine), Herbert Zimmermann (Trompete), Iosif Ion Prunner und Cristian Niculescu (Klavier) präsentieren Werke von Darius Milhaud, Erik Satie, Marcel Mihalovici, George Enescu und Constantin Silvestri.

Ort: Kunstmuseum Ahrenshoop, Ahrenshoop, Weg zum Hohen Ufer 36
Zeit: ab 20:30 Uhr
Infos/Tickets: 038220 66790

16.11.202219.11.2022
16. Ahrenshooper Filmnächte

Die Kurverwaltung Ahrenshoop hofft wieder auf viele interessierte Besucher, die das maritime Erbe und den Genuss anspruchsvoller Filmproduktionen schätzen.
Ort: Verschiedene Locations

Ort: Kunstmuseum Ahrenshoop, Ahrenshoop, Weg zum Hohen Ufer 36
Infos/Tickets: 038220 666610
Auf Google Maps anzeigen

(alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten)