Seebrücke

Flanieren Sie auf der Dahmer Seebrücke 205 Meter weit auf die Ostsee hinaus! Die ersten 45 Meter führen noch über Land und den Strand, dann haben Sie rund um sich herum nur noch Ostsee. Genießen Sie den Blick über den Strand und das Ostseebad oder einen romantischen Sonnenaufgang, wenn die Sonne scheinbar aus dem Meer auftaucht!
Seebrücke Ostseebad DahmeSeebrücke Ostseebad Dahme
Vor allem in den Monaten Mai und Juni treffen Sie auf der Seebrücke rund um die Uhr auf fleißige Angler, die links und rechts mit Haken und Brandungsblei auf großen Fang gehen.
Seebrücke DahmeSeebrücke Dahme
Dahme erhielt die erste Seebrücke im Jahr 1912. Zum Bau der 275 Meter langen Dampfer­brücke verwendeten die Arbeiter Holz aus den heimischen Wäldern. Die Brücke wurde von 35 Zentimeter starken Pfählen, die eine Dampframme in den Ostseegrund trieb, getragen.
Seebrücke DahmeSeebrücke Dahme
Im Winter 1921/22 fror die Ostsee völlig zu. Am Strand von Dahme und im Wasser türmten sich riesige Eisberge auf. Durch die Meeresströmungen kamen die Eismassen in Bewegung und in einem Zeitraum von einer halben Stunde wurde die Brücke fast völlig zerstört. Es blieben nur der Brückenkopf und der landseitige Teil erhalten.
Der Brückenkopf fiel im Jahr 1924, der landseitige Teil im Winter 1928/29 dem Eisgang zum Opfer. Im Winter 1941/42 war der Schaden durch den Eisgang so groß, dass der stehen­gebliebene Rest der Brücke gesprengt werden musste.
Seebrücke DahmeSeebrücke Dahme
Die Bauarbeiten für eine neue Brücke begannen im September 1978. Bereits nach sechs­monatiger Bauzeit konnte die Seebrücke am 21. Juni 1979 vom Ehrenbürgermeister der Gemeinde eingeweiht und für die Besucher freigegeben werden.

nach oben


Zuklappen