Außenstelle des Technischen Landesmuseums in der Hansestadt Wismar

Von 2003 bis 2012 befand sich eine Außenstelle des Technischen Landesmuseums in Wismar.
Im Glaspavillon des Bürgerparks waren auf einer Ausstellungsfläche von rund 600 Quadratmetern über 100 technische Exponate und Erweiterungen zu bewundern.
Darunter waren eine Reihe sehr attraktive Kraftfahrzeuge, die nach 1945 in Eisenach gebaut wurden, wie der EMW 340 und der F 9, außerdem die Motorrad-Sammlung von Willi Krieschbach mit der Zündapp Z 200 aus dem Jahre 1928 und der KS 600 mit Beiwagen aus dem Jahre 1940 sowie die aus Wismar stammenden Podeusfahrzeuge.

Weiteres Thema der Ausstellung war die Geschichte des Flugzeug-, Waggon- und Schiffbaus und der Hansestadt, vertreten durch einem Wismarer Straßenbahnwagen aus den 1920er-Jahren.

Weitere Objekte in der Ausstellung:
- Schiffsmodelle der Meerestechnikwerft Wismar
- Flugzeugmodelle der Firmen Heinkel und Arado
- Fahrräder vom Hochrad bis zur Gangschaltung
- Voith-Schneider-Schiffspropeller
- Flugzeugmodelle der Fokker-Produktion

Aufgrund von Umbauarbeiten ist die Ausstellung seit Ende August 2012 geschlossen. Seit dem 1. Dezember 2012 können Sie die Exponate als Teil des Wismarer "phanTECHNIKUM" – der neuen Erlebnisausstellung des Technischen Landesmuseum MV – in der Bürgermeister-Haupt-Straße 25 bestaunen.

mehr zum "phanTECHNIKUM"...

nach oben


Zuklappen