Nordisches Folkeboot

Das Nordische Folkeboot ist ein kleines, einfaches aber seetüchtiges Segelboot, speziell konstruiert für die Ostsee. Es bietet Platz für eine Crew von zwei bis vier Personen und eignet sich sowohl zum Fahrtensegeln als auch für sportliche Regatten.
Das Folkeboot ist ein Langkieler mit Plattgatt-Heck und angehängtem Ruder. Es verfügt über die für Holzyachten typische S-Spant-Form.
In Schweden wird das Folkeboot auch mit Spinnaker gesegelt, was aber die Lebensdauer und Steifigkeit der Holzmasten negativ beeinflusst. Deshalb werden hier oft Gennaker benutzt.
Nordisches Folkeboot
Vorlage für das Folkeboot waren Beiträge eines Wettbewerbs der Königlichen Segel­gesellschaft zu Göteborg 1939, dessen Ziel die Entwicklung eines preiswerten, ostsee­tauglichen Bootes als gesamtskandinavische Einheitsklasse gewesen ist. Das neue Boot sollte Platz für drei bis vier Personen bieten und möglichst preisgünstig zu bauen sein. Nach den vier besten Vorschlägen konstruierte TORD SUNDÉN den Prototyp einer neuen Einheitsklasse, die im Frühjahr 1942 auf den Namen "Folkeboot" getauft wurde.

Seit 1994 werden in Dänemark Folkeboote gebaut, die keine Kajüte besitzen. Als Material für den Rumpf wird ausschließlich GFK verwendet. Diese offenen Folkeboote oder auch "F-Boote" werden aufgrund der guten Segeleigenschaften meist zu Schulungs­zwecken eingesetzt.
Ihr Rumpf entspricht der Originalform, die folkeboottypische Klinkerbeplankung wurde auch hier im GFK-Rumpf abgebildet.

Klassenvereinigungen für Folkeboote gibt es in allen skandinavischen Ländern, in Großbritannien, den Niederlanden, den Vereinigten Staaten, in Kanada und in Deutschland. Folkebootregatten sind Teil bedeutender Regattaveranstaltungen, wie dem San Francisco International Cup, der Kieler Woche oder der Travemünder Woche. Die wichtigste Regatta der Folkebootklasse ist die inoffizielle Weltmeisterschaft, der Goldpokal, der abwechselnd in dänischen, schwedischen und deutschen Gewässern ausgetragen wird.
Eine große, wenn nicht sogar die größte, zusammenhängende Folkebootflotte der Welt ist in Berlin beheimatet.

Eckdaten:

  • Dreimann-Kielboot
  • Anerkannte ausländische Klasse
  • Segelfläche: 24,0 m²
  • Länge: 7,64 Meter
  • Breite: 2,20 Meter

nach oben


Zuklappen