420er

1959 segelte der 420er zum ersten Mal. Seit der Einführung des Spinnakers und des Trapezes im Jahr 1971 wurde die Bauweise des Bootes nur noch in Details verändert.

420er

Der Rumpf des 420er ist ein Rundspant. Seitlich im Cockpit befinden sich die rund geformten Auftriebs­körper, die als Sitzfläche dienen und das Boot unsinkbar machen.

Die Anerkennung des 420er durch die IYRU (der heutigen ISAF) 1971 und der damit verbundene internationale Status verstärkten den Aufschwung der Segeljolle.

Eckdaten:

  • Zweimannjolle
  • Internationale Klasse
  • Segelfläche: 10,25 m²
  • Länge: 4,20 Meter
  • Breite: 1,63 Meter

(alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten)