Geschichte

1187 Graf Adolf III. von Schauenburg und Holstein gründet Travemünde, das zuvor nur aus einer Burg bestand.
1235 wird die erste Kirche gebaut.
1329 Lübeck kauft Travemünde für 1 060 Lübsche Mark.
1464 Der Bau einer Mole verhindert das Versanden der Trave.
1539 Holländische Maurer errichten einen 39 Meter hohen Leuchtturm, den 1827 ein Blitz zerstört.
1629 Eine verheerende Pest wütet.
1802 wird Travemünde als dritter Ort Deutschlands Seebad.
1824 Von Lübeck nach Travemünde fährt der erste Dampfer.
1825 öffnet die erste, bis 1872 bestehende Spielbank.
1829 Der Leuchtturm wird ausgebaut.
1831 besteht ein regelmäßiger Liniendienst nach St. Petersburg, Riga und Reval.
1872 Eine fatale Sturmflut zerstört die meisten Häuser Travemündes.
1879 wird mit dem Bau der Seebadeanstalt begonnen.
1889 Segler treffen sich zur "1. Travemünder Woche".
1908 Travemünde erhält eine Strandpromenade.
1949 Wiederaufnahme des Fremdenverkehrs, gleichzeitig öffnet das Casino
1953 Die Travemünder bauen die Passagier-Schiffsverbindung in die skandina­vischen Länder auf und erweitern sie Jahr für Jahr.
1957 ernennt der Innenminister des Landes Schleswig-Holstein Travemünde zum "Seeheilbad".
1960 macht mit der "Passat" der letzte große deutsche Windjammer für immer auf dem Priwall als Begegnungsstätte für junge Menschen und als neues Wahrzeichen fest.
1962 Der Skandinavienkai wird gebaut.
1974 öffnet das Strandbad-Centrum mit drei Meerwasser-Schwimmbädern, das spätere Aqua-Top. Die Strandpromenade wird erneuert.
1989 startet die 100. Travemünder Woche.
2002 feiert Travemünde "200 Jahre Seebad".
2003 wird das Aqua-Top geschlossen.
April 2007 Die Gerüchteküche brodelte schon ein paar Wochen, dann saß am 21. April eine bronzene Meerjungfrau auf einem Stein, ein paar Meter vom Ufer des Priwallstrand entfernt.
Im September durch eine Sturmflut halb im Sand versunken, wird sie im Dezember ausgegraben und auf einen neuen Stein gesetzt. Dort macht ihr im Juni 2008 ein Strandkorbvermieter den Garaus. Er fährt betrunken mit einem großen Auto am unbeleuchteten Strand und rammt die Figur. Sie wird so stark beschädigt, dass sie eingeschmolzen werden muss.
Februar 2011 Das Aqua-Top wird abgerissen.
2011 100. Geburtstag der "Passat"
Juni 2012 Einweihung der neuen Strandpromenade nach fast zweijähriger Bauzeit
Dezember 2012 Nach 65 Jahren schließt das Casino in Travemünde – es zieht nach Lübeck um.
Juni 2014 Nach einer umfassenden Sanierung und einer Bauzeit von sieben Monaten wird die Nordermole wieder freigegeben. Der Betonüberbau, die Wellenschutzwand, die Holme und die Molenplatte wurden komplett instandgesetzt.

nach oben


Zuklappen