Leuchttürme (8)

Leuchttürme an der Ostsee – für Seefahrer ein wichtiger Orientierungspunkt, für Landratten ein beliebtes Ausflugsziel. Besuchen Sie die Leuchttürme und lassen Sie sich die frische Ostseeluft um die Nase wehen! Wo welcher Turm steht und mehr...

Alter Leuchtturm Travemünde

Alter Leuchtturm Travemünde | weitere Informationen anzeigen
Obwohl der 32 Meter hohe Travemünder Leuchtturm heute nicht mehr als klassisches Leuchtfeuer genutzt wird, bietet er Ausflüglern viel Sehenswertes. Nachdem Sie die 142 Stufen zur Aussichtsgalerie erklommen haben, werden Sie mit einem einmaligen Blick über den Skandinavienkai, die Travemünder Altstadt, die Lübecker Bucht bis Grömitz und die Küste Mecklenburg-Vorpommerns belohnt. Auf dem Weg in die Höhe können Sie eine Pause der besonderen Art einlegen: Auf acht Etagen sind Modelle von Feuerschiffen und Seelaternen ausgestellt. Fotos veranschaulichen die allgemeine Bedeutung von Leuchttürmen.

| mehr Infos...


Leuchtturm Bastorf

Leuchtturm Bastorf | weitere Informationen anzeigen
Der Besuch auf dem höchstgelegenen Leuchtfeuer der mecklenburgischen Ostseeküste lohnt sich, denn die einzigartige Sicht über die Ostseeküste entschädigt für den steilen Aufstieg: Bei klarem Himmel kann man die Insel Fehmarn und manchmal sogar einzelne dänische Inseln sehen. Auch der 100 Meter hohe Bockkran der Warnemünder Werft wird bei guter Wetterlage für die Besucher sichtbar. Mit einer Feuerhöhe von 95 Metern ist der Leuchtturm aber nicht nur Ziel von Ausflüglern. Er dient als Warnzeichen für Schiffe, die auf die Sandbank "Hannibal" in der Wismarer Bucht aufmerksam gemacht werden sollen.

| mehr Infos...


Leuchtturm Dahmeshöved

Leuchtturm Dahmeshöved | weitere Informationen anzeigen
Seit 1879 ist der rund 29 Meter hohe, achteckige Ziegelturm der Blickpunkt am Dahmer Kliff. Er dient heute vor allem als Orientierungsfeuer für die Schifffahrt in der Mecklenburger Bucht. Zu DDR-Zeiten hatte er darüber hinaus eine weitere besondere Bedeutung: Er galt als Orientierungspunkt bei Fluchten über die Ostsee und wurde oft als "Licht der Freiheit" bezeichnet. Obwohl das angebaute Wohnhaus, das Maschinenhaus und der dazugehörige Beobachtungsturm heute hauptsächlich privat genutzt werden, ist es auch möglich in der Zeit von April bis Oktober an fachkundigen Führungen teilzunehmen.

| mehr Infos...


Leuchtturm Darßer Ort

Leuchtturm Darßer Ort | weitere Informationen anzeigen
Im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft hat der Leuchtturm Darßer Ort seit 1848 sein Zuhause. Der 35 Meter hohe Turm ist als eines der ältesten Leuchtfeuer an der Ostsee bis heute in Betrieb. Seit 1978 erhält das Leuchtfeuer sein Signal per Fernsteuerung. Schon der Weg zum Leuchtturm ist für Besucher ein Erlebnis: Vom fünf Kilometer entfernten Prerow aus führt Sie ein idyllischer Waldweg durch die Romantik der Insellandschaft. Nachdem Sie die Stufen des Turms erklommen haben, können Sie bei klarem Himmel die Sicht bis nach Hiddensee und zur Kreideküste der Insel Møn genießen.

| mehr Infos...


Leuchtturm Flügge

Leuchtturm Flügge | weitere Informationen anzeigen
Auf der "Sonneninsel" Fehmarn ragt der Leuchtturm Flügge majestätisch in die Lüfte: Mit seinen knapp 38 Metern Höhe ist er kaum zu übersehen! Gelassen dirigiert er den Schiffsverkehr über den Fehmarnsund und grüßt Urlauber und Ausflügler schon aus weiter Ferne. – Nehmen Sie sich die Zeit für einen Besuch des Flügger Leuchtturms und erklimmen Sie die 162 Stufen bis zur Aussichtsgalerie! Ihr Durchhaltevermögen wird mit einem wunderschönen Weitblick über die Insel belohnt. Bei sehr klarem Wetter können Sie sogar bis nach Dänemark sehen…

| mehr Infos...


Leuchtturm Warnemünde

Leuchtturm Warnemünde | weitere Informationen anzeigen
Für einen Besuch des bekanntesten Wahrzeichen Warnemündes sollten Sie unbedingt ausreichend Zeit einplanen! Obwohl der "alte Herr" inzwischen seit knapp 100 Jahren den Seeleuten den Weg weist, beeindruckt der Leuchtturm auch heute noch mit seiner ursprünglichen Gestalt. Lediglich die Fensterscheiben und die Geländer der einzelnen Galerien wurden erneuert. Nachdem Sie die insgesamt 135 Stufen erklommen haben, können Sie die wunderschöne Aussicht über das alte Fischerdorf genießen. Zu ebener Erde wartet in der Bodenstation eine Ausstellung über die Entwicklung Warnemündes. Auf Anfrage werden auch Führungen angeboten.

| mehr Infos...


Neuer Leuchtturm Kap Arkona

Neuer Leuchtturm Kap Arkona | weitere Informationen anzeigen
Direkt neben dem Alten Leuchtturm am Kap Arkona hat zu Beginn des 20. Jahrhunderts der Neue Leuchtturm seinen Dienst als Seezeichen angetreten. Alle 17,1 Sekunden sendet ein Drehwerk ein international festgelegtes Orientierungssignal auf die Ostsee. Diese drei Blitze sind bis zu einer Entfernung von 22 Seemeilen sichtbar und verweisen auf verschiedene Gefahrenpunkte. Für Besucher ist vor allem die Aussichtsplattform spannend: In einer Höhe von 35 Metern genießen Sie einen wunderschönen Ausblick in alle vier Himmelsrichtungen!

| mehr Infos...


Schinkel-Leuchtturm Kap Arkona

Schinkel-Leuchtturm Kap Arkona | weitere Informationen anzeigen
Am Kap Arkona öffnet das berühmteste Wahrzeichen der Insel Rügen und fast älteste Leuchtfeuer der Ostseeküste Ihnen die Tür zu einem spannenden Rundgang! 75 Jahre diente der Backsteinbau seit seiner Fertigstellung im Jahr 1827 den Seemännern als Leuchtfeuer. Heute beherbergt er nicht nur eine Ausstellung, die über Leuchttürme an der deutschen Ostseeküste und die Entwicklung der Seenotrettung informiert, sondern lotst auch Hochzeitspaare in den Hafen der Ehe. Die Aussichtsplattform gewährt Besuchern eine atemberaubende Sicht über die Insel Rügen und die Halbinsel Wittow.

| mehr Infos...

 

nach oben


Zuklappen