UNESCO-Welterbe an der Ostsee

Urkunde UNESCO-Welterbe Stralsunder Altstadt

UNESCO steht für „United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization“ – Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation.

Ihr wohl bekanntestes Programm ist die Welt­erbe­konvention von 1972, der mittler­weile 193 Mitglied­staaten (Stand: 2019) angehören. Sie hat das Ziel, besonders wert­volle Kultur- und Natur­güter der gesamten Menschheit für die Nachwelt zu erhalten.

In der Liste des Welterbes sind fast 800 Stätten in über 130 Ländern verzeichnet, drei davon an der deutschen Ostseeküste.


UNESCO-Welterbe Lübecker Altstadt

Hansestadt Lübeck

Mit Lübeck wurde 1987 erstmals in Nord­europa eine ganze Altstadt als Kulturerbe von der UNESCO anerkannt. Grund dafür war die markante Stadt­silhouette, die geschlossen erhaltene vor­industrielle Bausubstanz und die archäologische Erforschung des mittel­alterlichen Untergrunds.

mehr Infos...


UNESCO-Welterbe Stralsunder Altstadt

Hansestadt Stralsund

Die Altstadt von Stralsund mit ihrem nahezu unveränderten Grundriss wurde 2002 in die UNESCO-Welterbe­liste aufgenommen. Sie repräsentiert die entwickelte Hansestadt aus der Blütezeit des Städte­bundes im 14. Jahrhundert.

mehr Infos...


UNESCO-Welterbe Wismarer Altstadt

Hansestadt Wismar

Wismar ist die einzige in dieser Größe und Geschlossenheit erhaltene Hanse­stadt im südlichen Ostsee­raum. Die Altstadt wurde 2002 in die UNESCO-Welterbe­liste aufgenommen.

mehr Infos...

(alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten)