Baumwipfelpfad und Naturerbe Zentrum RÜGEN

In Prora, dem nördlichen Stadtteil des Ostseebads Binz, eröffnete im Mai 2013 das Naturerbe Zentrum RÜGEN mit Baumwipfelpfad und Erlebnisausstellung.
Gesamtübersicht Naturerbe Zentrum RÜGENInformationszentrum
Der 40 Meter hohe Turm ist das Highlight des 1 250 Meter langen Baumwipfelpfades. Er ist der Form eines Adlerhorsts nachempfunden und umschließt eine große Buche, deren Krone von der Aussichtsplattform noch überragt wird. Von dort oben erwartet Sie ein einzigartiger Ausblick auf die unterschiedlichen Landschaften der Insel Rügen.
Aussichtsturm des BaumwipfelpfadesBaum in der Mitte des Aussichtsturms

Baumwipfelpfad

Der Pfad beginnt auf einer filigranen Holzkonstruktion. Mit einer Steigung von maximal sechs Prozent schlängelt sich der Baumwipfelpfad stufenlos hinauf in den Wald der Prora. Er schwebt dabei 4 bis 17 Meter über dem Waldboden. Am Fuße des Adlerhorstes haben Sie schon eine Höhe von 42 Metern über dem Meeresspiegel erreicht.
Weg zum Aussichtsturm des BaumwipfelpfadesAussichtsturm des Baumwipfelpfades
Auf mehreren Ebenen erfahren Sie mehr über die Bewohner des Waldes: zum Beispiel welche Vögel in der Region brüten, wie ihre Nester und ihre Eier aussehen.
Mit ein wenig Glück lassen sich von dem Turm die heimischen Seeadler auf ihren Ausflügen beobachten.
Beispiele heimischer VogelnesterExperiment im Naturerbe Zentrum RÜGEN
Der Weg zum Aussichtsturm ist an mehreren Ausbuchtungen mit verschiedenen Elementen und interessanten Erlebnisstationen gespickt: Trauen Sie sich über wackelnde Balken und kippende Teller in luftiger Höhe?
Sie müssen aber nicht...
Weg zum Aussichtsturm des BaumwipfelpfadesWeg zum Aussichtsturm des Baumwipfelpfades

Adlerhorst

Der Durchmesser des gewaltigen und trotzdem luftigen Turm­konstrukts beträgt beeindruckende 28 Meter. Im Inneren des Turms windet sich die 600 Meter lange Rampe rund um den Baum in die Höhe. Die Aussichtsplattform überragt den Baum in der Mitte bisher noch um mehr als zehn Meter.
Pfeile auf dem Geländer zeigen auf interessante OrteAussichtsplattform des Baumwipfelpfades
Sie stehen jetzt auf einer Höhe von 82 Metern! Genießen Sie den Blick auf die Natur­erbefläche Prora, die Boddenlandschaft, das Ostseebad Binz, das Biosphärenreservat Südostrügen und den Nationalpark Jasmund!
Auf dem Geländer entdecken Sie Pfeile, auf denen steht, was Sie in der Ferne sehen können. Bei guter Sicht erblicken Sie sogar die Kirchturmspitzen von Stralsund und die Pylonen der Rügenbrücke.
Aussicht vom Baumwipfelpfad im Naturerbe Zentrum RÜGEN

Video

Das Naturerbezentrum ist im Mai 2013 eröffnet worden. Frau Dr. Angela Merkel und weitere Politiker gehörten zu den ersten Besuchern des Baumwipfelpfades. Dies und einiges mehr sehen und hören Sie im nachfolgenden Video.

Informationszentrum

Über einen Abstiegsturm gelangen Sie wieder nach unten. Zu Füßen des Baum­wipfel­pfades liegt das ehemalige Forsthaus Prora und das neu geschaffene Informations­zentrum. Hier erwartet Sie ein erlebnisorientierter Ausstellungsbereich mit Dauer- und Wechselausstellungen, welche die Themen Naturerbe, Feuersteinfelder, Biologische Diversität und Zukunft Nachhaltigkeit aufnehmen und kurzweilig darstellen werden.
Die multimediale Dauerausstellung behandelt die Themen "Nationales Naturerbe" und "Naturerbefläche Prora".
DauerausstellungDauerausstellungDauerausstellung
Eine kleine Stärkung gefällig? Die Gaststätte "Boomhus" mit Biergarten lädt mit regionalen Produkten zum Verweilen ein. Die Kleinen können sich auf dem angrenzenden Abenteuerspielplatz weiter austoben.
Sonne genießen im Biergartenkostenloser Abenteuerspielplatz

Prädikat: Familienfreundlich

Nur rund ein Jahr nach dessen Eröffnung freut sich das Naturerbe Zentrum RÜGEN über das Qualitätssiegel "Familienurlaub MV". Damit würdigt der Tourismusverband Mecklen­burg-Vorpommern e.V. die familienfreundlichen Angebote des beliebten Ausflugsziels. Symbol für die Auszeichnung ist der Fisch "Gustav": Er empfängt die Gäste am Einlass und ist dort die nächsten drei Jahre zu sehen – solange, bis eine Neuzertifizierung geprüft wird.
Grundlage für die Auszeichnung sind anonyme Anfragen per Telefon und Internet und Vor-Ort-Besichtigungen einer fachkundigen und unabhängigen Jury.
Im August 2016 freute sich das Naturerbe Zentrum RÜGEN über seinen millionsten Besucher.

Naturerbe

Im Osten der Insel Rügen, zwischen dem Jasmunder Bodden und der Prorer Wiek, liegt eine 1 900 Hektar große Naturerbefläche. In einzigartiger Weise vereint diese Landschaft die drei Ökosysteme "Wald", "Offenland" und "Feuchtgebiet" sowie eine bemerkens­werte Artenvielfalt in sich.
Die Naturerbefläche wurde von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) über­nommen, hier errichtete die Erlebnis AKADEMIE AG mit Unterstützung der DBU das Naturerbe Zentrum RÜGEN mit Baumwipfelpfad und Erlebnisausstellung.
Das denkmalgeschützte, ehemalige Forsthaus Prora wurde wiederaufgebaut und ist Sitz der Verwaltung des Naturerbe Zentrums RÜGEN.
Blick von der Plattform des Baumwipfelpfades im Herbst

Aktuelle Sonderausstellung:

Europäischer Naturfoto-Wettbewerb der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen (GDT)

Bis zum 05. April 2017

Europäischer Naturfoto-Wettbewerb der GDT, Quelle: GDT ENJ 2014, Jan-Michael Breider "Micky-Maus-Baer" Der Wettbewerb "GDT Europäischer Naturfotograf des Jahres" wird jedes Jahr von der Gesellschaft Deutscher Fotografen (GDT) ausgeschrieben. Arbeiten können in den acht verschiedenen Kategorien Vögel, Säugetiere, Andere Tiere, Pflanzen und Pilze, Landschaften, Unter Wasser, Mensch und Natur, Atelier Natur und dem "Fritz Pölking Preis" und dem "Fritz Pölking Nachwuchspreis" eingereicht werden. Der Preis richtet sich an Amateur- und Profifotografen aus ganz Europa und wurde im Jahr 2014 zum 14. Mal vergeben. Bis Anfang April zeigt das Naturerbezentrum Rügen eine spannende Auswahl aus den rund 13 800 eingereichten Arbeiten von Fotografen aus 35 Ländern. Außerdem ist das Gewinnerbild "Lebendige Felszeichnungen" von Neil Aldridge zu sehen.

Bild Quelle: GDT ENJ 2014, Jan-Michael Breider "Micky-Maus-Baer"

Öffnungszeiten:

2017
Januar bis März täglich 09:30-16:30 Uhr
April täglich 09:30-17:30 Uhr
Einlass bis eine Stunde vor Schließung

Mai bis September täglich 09:30-19:30 Uhr
Oktober täglich 09:30-17:30 Uhr
November und Dezember täglich 09:30-16:00 Uhr
Einlass bis 1,5 Stunden vor Schließung

Schließzeiten 2017
13. bis 26. November und 24. Dezember


Öffentliche Führungen
"Über den Horizont hinaus - Entdeckungen auf dem Baumwipfelpfad"
Täglich 11:00, 14:00 und (bis Ende September) 16:30 Uhr
Treffpunkt: Einstiegsturm Baumwipfelpfad

Durch die geringe Steigung von sechs Prozent ist der Baumwipfelpfad auch mit dem Kinderwagen oder Rollstuhl gut zu bewältigen.

Veranstaltungstermine

31.03.2017 Sonnenaufgang auf dem Baumwipfelpfad
Sonderführung über den Baumwipfeln: Erleben Sie auf dem Adlerhorst und dem Baumwipfelpfad bei einem Glas Sekt einen spektakulären Sonnenaufgang über der Ostsee!

Dauer: ca. 1,5 Stunden, Treffpunkt an der Kasse
Taschenlampe nicht vergessen!
Zeit:05:45 bis 07:15 Uhr

Weitere Termine finden Sie auf unserer Seite "Veranstaltungen"!

(alle Angaben ohne Gewähr)

nach oben


Zuklappen