Pfarrkirche in Lancken-Granitz

Pfarrkirche in Lancken-Granitz Die Mutterkirche von Sellin wurde unter der Herrschaft des Fürstentums zu Putbus 1249 erbaut. Leider ist von diesem ersten Kirchenbau nichts erhalten. Das Chorgewölbe und das Kirchenschiff der heutigen Kirche stammen aus der Zeit um 1440. Für den Bau wurden neben geglätteten Findlingen auch Backsteine und Feldsteine verwendet.

Den Turm erhielt die Kirche um 1500.

Zur sehenswerten Ausstattung gehören das Chorgestühl von 1522, die Kanzel von 1598, freigelegte Reste mittelalterlicher Wandmalerei und der Taufengel aus dem frühen 18. Jahrhundert.

Auf dem Friedhof finden Sie Grabwangen von 1783 bis 1900 und eine Grabplatte von Blumenthal um 1804.


Öffnungszeiten:

Die Kirche ist in der Saison in der Regel täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr zur stillen Besichtigung geöffnet. Beachten Sie auch den Aushang an der Kirche, ggf. können Sie sich bei der Pastorin oder im Pfarrhaus melden, um Zutritt zur Kirche zu bekommen.

Gottesdienste finden jeden zweiten Sonntag, im Wechsel mit den anderen Kirchen der Gemeinde, statt.

Kontakt

Pfarrkirche Lancken-Granitz
Dorfstraße
18586 Lancken-Granitz

Veranstaltungstermine

30.08.2017 Konzert: Duo con emozione -
"Niemand liebt dich so wie ich...!"
Liane Fietzke (Sopran/Moderation) und Norbert Fietzke (Piano) nehmen Sie mit auf einen musikalischen Streifzug durch die Welt der Operette und Walzer.
Zeit:ab 19:30 Uhr

Weitere Termine finden Sie auf unserer Seite "Veranstaltungen"!

(alle Angaben ohne Gewähr)

nach oben


Zuklappen