St.-Pauli-Kirche in Bobbin

Die St.-Pauli-Kirche ist ein überwiegend aus Feldsteinen errichteter Sakralbau.
1250 wurde die Kirche erstmals urkundlich erwähnt. Somit wäre diese Kirche die älteste Feldsteinkirche Rügens. Leider blieb von dem damaligen Bau nichts erhalten.
St.-Pauli-KircheSt.-Pauli-KircheSt.-Pauli-KircheSt.-Pauli-Kirche
Um 1400 entstand der noch heute erhaltene Bau mit Backsteinformteilen im gotischen Stil. Der 1500 erbaute Westturm besteht aus Backstein mit eingebundenen Feldsteinen. Das Kirchenschiff besitzt eine hölzerne Flachdecke, der Chor hat ein Kreuzrippgewölbe.
Im 16. Jahrhundert erhielt die St.-Pauli-Kirche ein "Likhus" (Leichenhaus).

Ab 1649 erfolgte unter dem Patronat des schwedischen Generals Karl Gustav von Wrangel die barocke Umgestaltung und Neuausstattung der Kirche. Das "Likhus" wird als Aufgang zur Patronatsloge umgebaut.

Das älteste Ausstattungsstück ist eine Fünte aus Kalkstein (um 1300) und stammt vermutlich aus der ersten Kirche. Beachtenswert ist der aus dem 14. Jahrhundert stammende Sakramentsschrein mit gotischer Temperamalerei und Schnitzwerk. Auf dem alten Friedhof finden Sie Grabwangen aus der Zeit zwischen 1755 und 1884.

Heiraten in traditionellem Ambiente

Viele Verliebte haben sich in der St. Pauli-Kirche-Kirche schon das Jawort gegeben. – Das wunderschöne Ambiente des historischen Backsteinbaus macht auch Ihren Hochzeitstag garantiert zu etwas Besonderem – unvergesslich eben...
Für weitere Informationen und Terminvergaben steht Ihnen der Pastor der Kirche zur Verfügung.

Öffnungszeiten:

Ostern bis Ende Oktober täglich von ca. 09:00 bis 17:00 Uhr
November bis Ostern Winterpause

Gottesdienst
Ostern bis Erntedank an jedem 2. und 4. Sonntag im Monat um 10:00 Uhr

Kontakt

St.-Pauli-Kirche in Bobbin
Bobbin
18551 Bobbin

Telefon: 038391 366

Veranstaltungstermine

08.08.2017 Bobbin open air:
Scherbe kontra Bass - Rio in der Abendsonne
Ein Rio-Reiser-Abend mit Mario del Mestre (Ton Steine Scherben, Gitarre & Gesang) und Akki Schulz (Kontrabass & Gesang)
Zeit:ab 18:30 Uhr
17.08.2017 Konzert: Re-Formation - Die Kunst des Arrangements
Sie hören Werke von Antonio Vivaldi, Benedetto Marcello und Herzog Johann Ernst von Sachsen-Weimar in Bearbeitung von Johann Sebastian Bach.

Besetzung: Dresdner Barocksolisten - Joachim Karl Schäfer (Trompete), Min Jung Kang (Violine), Uwe Hirth-Schmidt (Violoncello), Ayumi Kitamura (Orgel)
Zeit:ab 20:00 Uhr
23.08.2017 Konzert: Bach on the Beach -
Pascal von Wroblewsky
Cellosuite und Schemelli-Lieder, Arien aus der h-moll Messe, Wohltemperiertes Klavier und anderen. Besetzung: Micha Winkler (Posaune, Tuba) und Reinmar Henschke (Piano)
Zeit:ab 20:00 Uhr
28.08.2017 Konzert:
"Und wenn die Welt voll Teufel wär'"
Das Ensemble Concerto Giovannini präsentiert Choräle, Kantaten und Anekdoten von Luther und Bach. Besetzung: Karsten Henschel (Countertenor), Uwe Ulbrich (Violine), Dávid Budai (Viola da gamba) und Julia Chmielewska-Ulbrich (Cembalo)
Zeit:ab 20:00 Uhr

Weitere Termine finden Sie auf unserer Seite "Veranstaltungen"!

nach oben


Zuklappen