St.-Nikolai-Kirche in Altefähr

Seit dem 13. Jahrhundert ist Altefähr der traditionelle Anlege­platz der Stralsunder Fähren. 1325 wird eine Kirche „gegen­über der Stadt Stralsund“ erstmals urkundlich erwähnt. Leider sind von diesem Bau keine Reste erhalten.

St.-Nikolai-Kirche in Altefähr

Die ältesten Teile der heutigen Backstein­kirche stammen aus dem 15. Jahr­hundert. 1692 wurde der Turm verändert.
Er stürzte 1803 im oberen Drittel ein und erhielt 1913 seine gegen­wärtige Form.

Besonders beachtenswert sind die älteren Ausstattungs­stücke der Kirche. Der Taufstein aus schwedischem Kalkstein wurde im 14. Jahr­hundert gefertigt. Einige Elemente eines Schnitz­altars an der Nordwange aus der Zeit um 1500 sind noch er­halten. Die 1595 gegossene Glocke aus Bronze ist mit einer Inschrift versehen, aus dem Jahr 1667 stammt die Renaissance­kanzel aus Eichen- und Kiefernholz.
Die Kirche besitzt Schiffs­modelle, die an die Segel- und die Fähr­schifffahrt erinnern.

Sie wird heute von der Gemeinde St. Nikolai Altefähr genutzt.


Öffnungszeiten:

Mitte Juni bis Mitte September
Dienstag 10:00-12:00 Uhr
Donnerstag 15:00-17:00 Uhr
Samstag 10:00-12:00 Uhr

Gottesdienst
jeden Sonntag (auch im Winter) um 10:45 Uhr

+++ Aufgrund der aktuellen Lage kann es zu kurzfristigen Änderungen des Programms, der Öffnungszeiten bzw. zu Schließungen der Einrichtungen kommen. +++

Anschrift/Kontakt

St.-Nikolai-Kirche Altefähr
Kirchweg 5
18573 Altefähr

038306 75231

Auf Karte anzeigen

(alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten)