St.-Nikolai-Kirche in Altefähr

St.-Nikolai-Kirche Seit dem 13. Jahrhundert ist Altefähr der traditionelle Anlegeplatz der Stralsunder Fähren. 1325 wird eine Kirche "gegenüber der Stadt Stralsund" erstmals urkundlich erwähnt. Leider sind von diesem Bau keine Reste erhalten.

Die ältesten Teile der heutigen Backsteinkirche stammen aus dem 15. Jahrhundert. 1692 wurde der Turm verändert.
Er stürzte 1803 im oberen Drittel ein und erhielt 1913 seine gegenwärtige Form.

Besonders beachtenswert sind die älteren Ausstattungs­stücke der Kirche. Der Taufstein aus schwedischem Kalkstein wurde im 14. Jahrhundert gefertigt. Einige Elemente eines Schnitz­altars an der Nordwange aus der Zeit um 1500 sind noch er­halten. Die 1595 gegossene Glocke aus Bronze ist mit einer Inschrift versehen, aus dem Jahr 1667 stammt die Renaissancekanzel aus Eichen- und Kiefernholz.
Die Kirche besitzt Schiffsmodelle, die an die Segel- und die Fährschifffahrt erinnern.

Sie wird heute von der Gemeinde St. Nikolai Altefähr genutzt.

Öffnungszeiten:

Die Kirche ist im Sommer täglich geöffnet.
Der Gottesdienst wird jeden Sonntag (auch im Winter) um 10:30 Uhr gefeiert.

Im jährlichen Kirchensommer von Juni bis September finden in der Regel wöchentlich Konzerte in der Kirche statt (freitags um 19:30 Uhr).

Kirchenführungen bitte im Pfarramt anmelden!

Kontakt

St.-Nikolai-Kirche Altefähr
Kirchweg 5
18573 Altefähr

Telefon: 038306 75231

nach oben


Zuklappen