Algenwerkstatt Damshagen

Achtung: Ausstellung geschlossen


Papier frisch aus der Ostsee – in Damshagen, zwischen Klütz und Grevesmühlen gelegen, war es möglich, Algenpapier herzustellen. Wind und Wellen spülen tonnenweise Algen an den Strand. Diese Rohstoffe werden im Zuge der Strandreinigung an den Badestränden zum größten Teil Deponien zugeführt.
Alten SchmiedeAlten SchmiedeAlten SchmiedeAlten Schmiede
In Damshagen wurde dieser Rohstoff zur Papierherstellung genutzt. Im Rahmen des Projektes LEADER+ wurde die Algenwerkstatt mit speziellen Schöpfwannen aus Edelstahl, Schneid-, Trocken- und Pressgeräten sowie selbst hergestellten Schöpfrahmen in den verschiedenen Größen in der sanierten "Alten Schmiede" eingerichtet.
AlgenpapierherstellungAlgenpapierherstellungAlgenpapierherstellungAlgenpapierherstellung

Ausgangsstoffe für das Algenpapier waren Zellulose und Algen. Die Zellulose und Wasser wurden vermischt, dann die die getrockneten und zerkleinerten Algen eingestreut.

Zeichnung auf Algenpapier Daraus wurde mit speziell gefertigten Schöpfrahmen Algenpapier in den unterschied­lichsten Farben und Stärken geschöpft. Die Papierbögen konnten in den Formaten A5, A4, A3 und 50 x 70 cm hergestellt werden. Das Papier wurde vorgetrocknet und an der Thermopresse bzw. an einer großen Papierpresse nachgetrocknet.

In der Algenwerkstatt konnten Sie so Ihre individuelle Glückwunsch­karte, Speisekarte, Ihr Briefpapier oder ähnliches aus Ostseealgen herstellen und mit einer persönlichen Note versehen.

Leider wurde die Algenwerkstatt Anfang 2012 geschlossen.

nach oben


Zuklappen